1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und ständig Infekte...

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von kitty83, 18. September 2011.

  1. kitty83

    kitty83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Meine Tochter (vor paar Tagen 3 geworden) ist seit Oktober 2010 wegen Rheuma (Oligoarthritis) in Behandlung.

    Im November wurde mit MTX angefangen, und seit Januar ist sie nun Beschwerdefrei. Das freut uns natürlich sehr nach monatelangen Schmerzen,aaaaaaber seitdem die Wirkung vom MTX eingetroffen ist kommt ein Infekt nach dem andern...Schnupfnase und Husten hatte sie quasi durchegehend bis zum Sommer .

    Also wie gesagt im Sommer war sie endlich mal wieder ohne Husten und Schnupfen, und jetzt, seit Anfang September gehts wieder los ...
    Ich weiß ja das andere Kinder die in den Kiga gehen auch oft krank sind, aber keins fehlt so oft wie mein Kind , was natürlich schade auch für sie ist weil sie gern in den Kiga geht, und auch zum Freundschaften knüpfen sind die häufigen Fehlzeiten nicht grad förderlich :mad:

    Gehts irgendjemandem noch so??

    Ach so, und vor der Behandlung mit MTX sagte unsere Rheumathologin noch " es sind nicht die MTX-Kinder die ständig wegen Infekten zuhause bleiben müssen"...
    Hahaharrr...:mad:

    LG
     
  2. doreen286

    doreen286 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    also ich kenn mich mit Rheuma zwar nicht gut aus (wir haben erst einen "Rheumverdacht" bei unserem Kind-siehe meinen Beitrag von gestern), aber ich denke, das es ganz normal ist, wenn die Kinder so oft krank sind.

    Wir haben insgesamt 3 Kinder, einen 12-jährigen Sohn und 5-jährige Zwillinge. Die 3 waren bis zum Alter von ca. 5-6 Jahren ständig krank. Bei den Zwillingen wird es jetzt merklich besser. Letztes Jahr war es hier noch so, das sich die Zwillinge wöchentlich mit Infekten abgewechselt haben, inclusive diverser Magen-Darm-Geschichten. Das ging los seitdem sie im Kiga waren.

    Du kannst mir glauben, wir waren streckenweise echt verzweifelt. Ich habe mich eigentlich nur noch zwischen kranken Kindern aufgehalten, welche sich wöchentlich hier die Klinke in die Hand gegeben haben. Aber es wird jetzt mit den Zwillis deutlich besser.

    Mir hat mal ein Kinderarzt gesagt, das er solche wie meine drei ab Schulbeginn nicht mehr sieht und er hat recht gehabt. Mein Großer war wirklich sehr sehr oft krank bis ca. 5 Jahre und seit Schulbeginn überhaupt nicht mehr. Ich kann mich die letzten Jahre nicht mehr daran erinnern, das er mal krank war.

    Also Kopf hoch, das wird besser.

    LG

    Doreen
     
  3. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    meine Tochter ist 5 Jahre alt und bekommt auch MTX. Im Vorfeld haben wir uns ebenfalls Sorgen wegen häufigen Krankheiten gemacht, das ist aber zum Glück nicht eingetreten. Ab und zu ein Schnupfen, wie davor auch. Manchmal bilde ich mir sogar ein, dass sie weniger krank ist als vorher....

    Aber als sie in den Kiga gekommen ist (also mit 2,5 Jahren), da hat sie einen Infekt nach dem anderen nach Hause geschleppt. Das hat sicher ein Jahr gedauert und ich war schon am Ende meiner Kräfte (ich hab´dann nämlich auch alles abbekommen :mad: ).

    Ich wünsch Euch dass es besser wird und drücke die Daumen :top:!
    Liebe Grüße
    Katharina
     
  4. torte

    torte Schokomonster

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey!

    Ich bin 16, nehm seit nunmehr fast 4 Jahren MTX, und geh wie die meisten anderen in meinem Alter brav zur Schule, bin dementsprechend also auch täglich von Viren ect. umgeben.

    In der letzten Zeit habe auch ich das Gefühl, andauernd krank zu sein, auch jetzt, 1,5 Wochen nach Schulbeginn bin ich nach für mich langer, 2 Monatiger Pause mal wieder mit ner heftigen Erkältung gesegnet..., manachmal hab ich das Gefühl, dass nur 2 Meter neben mir jemand Husten muss, damit ich zumindest merke, das mein Körper gegen die Viren kämpft, auch wenns nicht gleich ne Erkältung trifft.
    Und auch meiner Familie und meinen Freunden fällt seit ca. 1,5 Jahren auf, dass ich JEDE erkältungsrunde mitnehm, während die anderen nur geschätzt jede 3. trifft...
    Freitag sagte die Freundin, die mich diesmal angesteckt hat noch zu mir "Was kann ich denn dafür, wenn Du kein Immunsystem hast" - und irgendwie hat sie nicht so ganz unrecht :o:rolleyes:

    Liebe Grüße,
    Das Törtchen ;)
     
  5. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Hallo torte ,

    bei solchen tollen freunden braucht man keine feinde,

    also spass bei seite der spruch deiner freundin ist wohl ein klein wenig daneben,

    sollchen argumenten kann ich nicht klein nach geben wie du es gemacht hast

    sie kann zwar nichts dafür aber ein kleinwenig rücksicht nehmen wäre nicht unangebracht (tolle soziale kompetenz, mitgefühl ist wohl nicht ihre stärke!!!!!)

    Du musst solche medis nehmen da du eine grunderkrankung hast, das ist kein grund sich so einen freund gegenüber zu äusern zumal das MTX dein immunsystem nachunten fahren lässt damit dieses nicht auf deinen körper los geht und du dann überhaupt nicht in der schule bist, ja wer nicht krank ist kann es nicht realisieren.

    leider ist noch kein arzeneimittel gefunden worden das die Autoimunerkrankung heillt, da es in den biochemischen bereich geht d. h. die dna oder teile davon müssten umprogramiert werden oder was auch immer.

    so lange das so ist werden menschen die an entzündlichen rheuma leiden weiterhin wählen müssen und den teufel mit dem belzebub austreiben müssen.

    schönen sonntag noch
     
  6. torte

    torte Schokomonster

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey arabeske,

    da ich der ebenfallsfalls kranken freundin zuvor selbst erbost über die andauernde krankheit (schlecht ist mir nämlich auch spätestens alle 2 Wochen :() an den Kopf geworfen hatte, dass sie mich (mal wieder) angesteckt hat, konnte ich es ihr verzeihen ;) :)

    Manchmal glaube ich zudem, dass mich viele Erkältungsviren kränker machen als so manche andere, die sich dafür umso mehr beschweren, wie weh ihr hals doch tut, während ich eher der typ bin, der einfach stiller ist, wenn er sich nicht gut fühlt... - Doch blöderweise kann man bekannterweise nur vor den Kopf der anderen gucken :rolleyes:

    LG ;)
     
  7. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Hallo torte,

    ich habe nur meine einstellung mitgeteilt ohne den genauen hintergrund zu wissen, ich stehe auch weiterhin zu dem gesagten geschriebenen.:rolleyes:

    da du das aber genauer erklärt hast wie es zu dieser äuserung kam

    sehe ich das von mir geschriebene als ein wenig streng, spontan da mein herz keine mördergrube ist an.

    aber du sagst das du selber ein stiller bist was deine leidensfähigkeit angeht, ich denke dieses verhalten entwickelt sich meistens bei den rheumis. ich selber kann ein lied davon singen, bis ich schreie sind andere schon ihn ohnmacht vor schmerzen gefallen.

    aber jetzt genug davon

    wünsche dir einen vierenarmen verbliebenen schönen sonntag.

    :D:D:D:D:D
     
  8. Honiggesicht

    Honiggesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,
    ich bin kein Experte nehme aber auch mTX und bei mir ist es nicht so.
    Ich finde wenn die Infekte zu häufig auftreten sollte man mal überlegen, ob das MTX das Amunsystem nicht zu doll schwächt. Das würde ich auf jeden Fall mal mit dem Hasuarzt absprecvhen
    LG Honiggesicht
     
  9. kitty83

    kitty83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für die Antworten erstmal :)

    Also, die Infekte und ständigem Schnupfen und Husten scheint unser Rheumathologe garnicht richtig ernst zu nehmen, scheint mir jedenfalls so...

    Im Moment gehts ihr aber gut, nur leicht verschnupft und Heiser.
    Wenn sie krank wird, lass ich sie nun halt zuhause und gib ihr Ruhe und Zeit, so sind wir bis jetzt ganz gut durchgekommen,( nur leider ist hat der Herbst ja grad erst angefangen :( ), ist zwar bissel blöd wenn sie oft im Kiga fehlt..aber was solls...

    Hab jetzt auch gehört dass es zum MTX auch Mttel zur Immunstärkung gibt, ist das nicht total widersprüchlich???
     
  10. stern1711

    stern1711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    meine tochter, 6, bekommt seit zweieinhalb jahren mtx und ist seitdem auch viel häufiger krank, jetzt wo auch noch humira dazugekommen ist, ist es noch schlimmer, sie geht eine woche in die schule, die nächste woche liegt sie wieder flach, diesmal hat es sie so schlimm erwischt, das gleich wieder das knie angeschwollen ist, hoffe nur, das nicht wieder ne punktion nötig ist

    also ich denke schon, dass das mtx bei einigen das immunsystem ziemlich stark schwächt, andere eben nicht.
    wir haben schon mehrmals mit rücksprache des rheumatologen versucht das mtx abzusetzen, aber dann sind wieder die gelenke stark befallen, vorallem das linke knie und ihr kiefergelenk, und darauf habe ich noch weniger lust, da sie dann aufgrund der schmerzen fast nichts mehr ißt

    liebe grüße

    jacqueline
     
  11. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    @kerze
    zu immunstimulierenden Mitteln hat sich mein rheumatologe ganz klar geäußert: Auf keinen Fall irgendwas geben!! das kann nämlich einen total heftigen schub auslösen, am allerschlimmsten sind wohl ecchinacea produkte. Auch mit anderen naturheilkundlichen Mitteln sollte man vorsichtig sein.

    Das einzige was er für sinnvoll hält sind Vitamin C (allerdings nicht in hochdosierten Tabletten sondern eher natürliches z.B. in Sanddornsaft)
     
  12. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
  13. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    Hallo,
    also bei uns ist das auch so gewesen,aber nach ca. 1 Jahr MTX wurde es langsam besser. Wir waren auch verzeifelt und die kleine (damals fast 3 J.) war auch oft alleine weil sie auch nicht so oft zur Kiga konnte ect.
    Ich hoffe für euch das es auch bald besser wird.
    LG Verena
     
  14. kitty83

    kitty83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ja also das mit den Infekten ist im Gegensatz zum letzten Jahr bis jetzt doch nicht so schlimm (toi toi toi), dafür hab ich grad nen Anruf gekriegt dass die Leberwerte erhöht sind :(
     
  15. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    Das mit den erhöten Leberwerten hatten wir auch, aber mitlerweile sind die auch wieder top. Oft isr es so das die Kids noch nen leichten Infekt oder so in sich habeb und dann kann es auch sein das die WErte erhöt sind. Mach dir nicht zu viele orgen wird bestimmt nicht sso schlimm sein. Und sie werde ndie Werte auch in ein paar Wochen noch mal testen und dann wirst du ja sehen was los ist.
    LG Verena
     
  16. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo :)

    Bin 18 Jahre alt &' nehme seit 1 Jahr Mtx. Bin auch öfters von Infekten betroffen,was leider nicht zu verhindern ist. Durch das mangelnde Immunsystem bleibt sowas halt nicht aus..

    Liebe Grüße...