1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Op?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von queenkiss01, 3. April 2009.

  1. queenkiss01

    queenkiss01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ZU HAUSE - Neuss
    Nachdem ich mich die letzten 2 wochen mit unangenehemen Bauchschmerzen herumgeschlagen habe , bin ich doch heute früh zum Hausarzt , der mich dann zur weiteren abklären in die Klink überwiesen hat - naja ist mal wieder eine Nabelhernie:mad: ( zu 2 mal in einem halben Jahr ) , diesmal wird aber ein Netz eingesetzt .

    Nun frage ich mich muss ich mit MTX etwas beachten , da ich am Montag den OP Termin bekomme werde ich vielleicht nicht mit meiner Ärztin sprechen können ) oder mit Kortison???

    gruss

    Chris:o
     
  2. MrsMImpf

    MrsMImpf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo queenkiss01,

    ich hatte erst gestern Abend ein Gespräch mit meiner Ärztin wegen einer bevorstehenden OP, da bei mir die Gebärmutter entfert werden muss.

    Sie meinte, ich könne das MTX weiter nehmen. Sie will mir noch einen entsprechenden Bericht raussuchen. Leider kann ich dir den bis Montag nicht zukommen lassen. So schnell ist meine Ärztin leider nicht.

    LG sendet

    Mrs Mimpf
     
  3. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich hatte im Dez. 2006 eine grosse Bauch-OP,meine gesamte
    Bauchdecke war durchs Corti gebrochen.
    Ich bekam auch ein Netzimplantat (30x30,das grösste,das es gibt:D)
    Ich musste das MTX nach Rücksprache mit dem Chirurgen und dem
    Narkosearzt nicht absetzen,ebenso sollte ich Cortison weiter nehmen(damals 7,5 mg).
    Hatte überhaupt keine Probleme damit,die Wundheilung (ca. 35 cm Narbe)
    war sehr gut und heute sieht man nur noch einen dünnen,weissen Strich.
    Viel Glück bei der OP.

    lg Sieglinde
     
  4. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, aus eigener Erfahrung seit 92 kann ich nur sagen, dass wahrscheinlich das Cortison das größte Problem bei der Wundheilung darstellt. 15 mg MTx (die Durchschnittsdosis) eher nicht. Auch Tnf Alpha Blocker nicht. Das Problem ist nur, ohne Cortison kann man nach längerem Gebrauch nicht sein, ohne Cortison kann man größere OPs nicht überstehen. Ohne Cortison kann man Schübe bei Aussetzen der Basistherapeutika nicht aushalten. Der Alte Hase
     
  5. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    @ Siggy
    Hallo Sieglinde!
    Du bist jetzt schon die Dritte, die mir von spontanen Katastrophen durch die Einnahme von Cortison berichtet.
    In den anderen Fällen hörte ich von abgerissenen Sehnen, jetzt schreibst Du von einer geplatzten Bauchdecke....
    Ich bin etwas verunsichert: Muß ich (nach zweieinhalb Jahren täglich Cortison zwischen 15 und 6 Milligramm) bei anstrendenden Bewegungen selbiges Schicksal befürchten?
    @ Chris: Alles Gute für die OP! und entschuldige, dass ich Deinen Beitrag für mein eigenes Anliegen benutzt habe.

    Gruß Jo
     
  6. queenkiss01

    queenkiss01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ZU HAUSE - Neuss
    Hallo:)

    Danke für eure Antworten :)

    Is doch Ok Jo , denn so können wir alle einen nutzen aus unseren fragen haben , wenn wir alle am forum teilnehmen , denn so bleibt das forum auch lebendig und macht auch spass:top:

    Mal gespannt ist wie lange ich im KH bin

    lg

    chris
     
  7. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    @ Jo: Keine Angst,das k a n n passieren,aber bei mir spielen mit Sicherheit noch andere Faktoren mit.Ich habe 3 Schwangerschaften hinter mir,hatte immer alles vorne am Bauch,also da waren auch schon grosse Kräfte am Werk.Dadurch hab ich am Bauch eh wahrscheinlich schon Schwachstellen gehabt und Corti hat halt den Rest dazu getan!Ich denke auch,es ist so eine
    Veranlagungssache,ich hab halt von Haus aus ein schlechtes Bauchgewebe!
    Mach Dich nicht verrückt,ich kenn viele Menschen,die schon jahrzehnte Corti
    nehmen und damit keinerlei Probleme haben.

    lg Sieglinde
     
  8. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hi Chris, hallo Siggy,

    danke, ich dachte mir schon, dass es sich um keine "normalen" Nebenwirkungen handelt, sonst hätt ich wohl schon davon gehört!
    ...weniger schön, dass ich bereits eine Leistenhernie (OP 1999, kein Netz) hatte und seit geraumer Zeit mit einem Nabelbruch rumlaufe...allerdings war ich noch nicht dreimal schwanger :)!

    Schönen Tag noch,
    der Jo
     
  9. queenkiss01

    queenkiss01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ZU HAUSE - Neuss
    Ist das nicht gefährlich , wenn du seit einiger zeit mit Nabelbruch rumrennst?
    Das kann auch schnell ins auge gehen - wenn der darm abknickt oder so dann ist ne not op nötig - muss ich mir sorgen machen Jo?:eek:
    Als ich vor 2 wochen feststellte das da mal wieder was ist und dann beim HA und im KH war waren die nicht gerade begeistert sondern eher besorgt ( ok , es ist ja schon insgesamt das 3 mal , das erste mal da war ich aber noch ein baby ) und deswegen soll ja nun ein netz rein .

    Zur zeit schone ich mich - also ab und zu am pc , dazwischen fernsehen und sich mal bedienen lassen :p
    Ist nicht so mein ding , nix zu machen aber geht nicht anders , zwickt sonst zu doll und will nicht zu schnell ins KH.

    lg

    chris
     
  10. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Chris,
    das finde ich aber nett, wenn Du Dir Sorgen machst! Brauchst Du aber nicht - habe den Bruch nun schon über zwei Jahre...oder länger :rolleyes:. Aber ich denke, dass ich meinen HA mal drauf ansprechen sollte - ich weiß gar nicht, ob er davon weiß.
    Nun, ich kümmere mich drum
    und wünsche Dir alles Gute für Deine OP! :top:
    Jo