1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx und omeprazol

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KatzeS, 30. April 2006.

  1. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute,

    ich muss heute Abend das erste Mal MTX nehmen und habe eine Frage.
    Hab mir grade den Beipackzettel durchgelesen und gesehen, dass dort etwas zu Wechselwirkungen mit Omeprazol steht. Nämlich, dass das die renale Elimination verzögert (also die Nieren betreffend). Jetzt hat mein Arzt aber am Telefon gar nix dazu gesagt, ob ich das Omeprazol weiternehmen soll, was ja normalerweise eher heisst, dass alles beim Alten bleibt.
    Wie ist das denn bei euch? Nehmt ihr beides am selben Tag? Oder irgendwie zeitversetzt und was haben euere Ärzte dazu gesagt? Ich kann ja heut schlecht nachfragen ;).

    Lg, KatzeS
     
  2. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hi KatzeS!
    Ich schon wieder ;) Also, ich habe vor zwei Jahren, als
    ich mit dem MTX anfing, auch gleichzeitig Omeprazol
    verschrieben bekommen. Von Wechselwirkungen war jetzt
    auf Seiten der Ärtze nicht die Rede. Ich weiß auch von anderen
    Rheumis, dass diese Kombi oft eingenommen wird! Denke, Du kannst
    das unbedenklich nehmen!
    Ach, ja, wegen Deiner MTX-Einnahme: Viieeeel trinken ist ganz wichtig.
    Ich versuch immer, so 2-3 Liter Wasser zu trinken an den zwei Tagen nach MTX... Wenn mal so ein flaues Magen-Gefühl aufkam, ging es damit
    schnell besser!
    Grüße, Wanda
     
  3. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo KatzeS,:)
    habe am Anfang meiner cP auch die beiden Medis eingenommen und mir wurde seitens des Rheumadocs auch nichts anderes gesagt.
    Wie Wanda schon sagt, trinken und trinken, dass habe ich mir an den MTX-Tagen auch angewöhnt.
    Viel Glück und gute Besserung
    liebe Grüße
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr zwei!

    Danke für eure Antworten und Tipps. Mit dem Trinken habe ich eh kein Problem. Bin irgendwie seit ich Rheuma habe dauerdurstig :D.
    Na dann werde ich mir die Tabletten später mal reinziehen. Gut, dass morgen ein Feiertag ist. :cool:


    Schönen Abend noch!
    KatzeS
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, katzeS!

    meinen magenschoner OMEP 20 (ähnlich wie omeprazol, denke ich) nehme ich morgens, das MTX nachmittags oder abends, also kommt es sich "nicht in die quere", denke ich zumindest.
    viele grüsse von ruth
     
  6. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    mein Doc riet mir dringend von Omep ab, es verträgt sich nicht mit MTX. Die Fach-Erklärung ist mir entfallen, er meinte jedenfalls, ich sollte Ranitidin als Säurereduzierndes Medi nehmen und nicht Omep als Säureblocker.
    Es erscheint mir ratsam, daß noch mal den Doc zu fragen.

    Liebe Grüße
    Erika