1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Leberwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Chrissie85, 7. August 2007.

  1. Chrissie85

    Chrissie85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Ihr Lieben,

    bekomme seit 3 Wochen 15mg MTX. Hatte vorher immer gute Leberwerte, aber seitdem ich MTX bekomme sind sie jede Woche gestiegen und mittlerweile teilweise um mehr als das doppelte.

    Ist ein Anstieg der Leberwerte normal? Das kann doch jetzt nicht so weitergehen, die schießen ja irgendwann in den Himmel :(

    Habt ihr einen Rat?

    Danke und lieben Gruß,
    Christina
     
  2. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hallo Christina,
    es kommt offenbar öfters vor, daß die Leberwerte zu Anfang ansteigen. War auch bei mir so. Jetzt sind sie wieder im Normbereich.

    Du nimmst doch sicher am MTX-Folgetag auch Folsäure. Das ist notwendig um das Nebenwirkungsrisiko zu minimieren.
     
  3. Chrissie85

    Chrissie85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    ja genau, bekomme am tag danach auch 5 mg folsäure.

    na wenn das wieder besser wird dann bin ich ja beruhigt :)

    lieben gruß
     
  4. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Christiane,
    ich kann Dich auch beruhigen.War bei mir nicht anders.Selbst jetzt spielen meine Leberwerte noch ein bißchen.
    Allerdings ist mir aufgefallen,dass Du die Folsäure am Tag nach MTX ein nimmst.Ich nehme,auf Order meines Rheumadocs,Folsäure erst 48 Std. später.Das MTX muß doch erstmal im Körper anfluten.Rede mal mit deinem Doc.Abklärung ist immer gut.
    Liebe Grüße

    Doris
     
  5. Chrissie85

    Chrissie85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Doris,

    ja, hatte mit meinem Rheumatologen in der Klinik und mit meinem Hausarzt gesprochen und beide meinten, dass ich es 24 Stunden nach der MTX-Spritze nehmen soll.
    Ich frag trotzdem nochmal nach, evtl wär das ja die bessere Lösung mit den 48 Stunden.

    Danke für den Tipp :)