1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Gedächtinis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Susan42, 8. November 2003.

  1. Susan42

    Susan42 Guest

    Hallo!
    Ich bin neu hier, hab grad einige interessante Dinge bei euch gelesen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
    Bin 42 Jahre, hab seit 13 Jahren chronische Polyartritis. Nehm seit ca 4 Jahren MTX, das mir sehr hilft. Hab mal gehört, dass (lacht mich bitte nicht aus) bei Einnahme von MTX ziemlich viele Gehirnzellen absterben. Sei ca einem halben Jahr fällt mir bei mir extem auf, dass ich total vergesslich bin, kann mich an vieles nicht erinnern, was gesagt wurde, nicht mal, wenn ich ganz fest nachdenke. Wenn mir zB eine Freundin ein wichtiges Erliebnis von ihr erzählt hat vor zB 3 Wochen, u sie kommt wieder auf das Thema zurück, bin ich ganzu überrascht, weil ich von nichts weiß. Sie schildert mir genau die Situation, wo sie mir das gesagt hat, was ich geantwortet hab ... also da gibts Fakten, aber man könnt mich erschlagen, ich hab null Erinnerung. Dies kommt in verschiedenen Situationen vor, ich schummle mich halt dann so durch, mit Humor, oder: ach ja, ich weiß schon ... aber es beunruhigt mich doch schon sehr. Habt ihr da auch Erfahrungen gemacht, oder hab ich sonst irgendwas. Kann doch nicht der Alzheimer sein, mit meinem Alter. Hab mal (aber bevor ich es bei mir merkte) den Reumatalogen gefragt, der sagte, wir haben so viele Gehirnzellen, das fällt gar nicht ins Gewicht. So das ist jetzt lang geworden, hoffe ihr lest es trotzdem.
    Liebe Grüße an alle
    Susan
     
  2. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Susan

    na hoffentlich nicht. Also ich habe davon noch nichts gehört. Ich nehme seit über 6 Jahren MTX, ich bin zwar auch manchmal ziemlich vergesslich und kann mich auch lange nicht mehr so gut konzentrieren wie früher, habe das aber nie mit dem MTX in Zusammenhang gebracht, sondern eher aufs älterwerden oder so geschoben.
    Bin ja mal gespannt, was andere noch dazu schreiben.


    lg

    Samira
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi susan,

    mtx nehme ich auch seit 2000, allerdings zur zeit in geringer menge. ein nachlassen des gedächtnisses habe ich dadurch nicht gemerkt. wohl aber durch die ständige erschöpfung zu anfang mehr konzentrationsprobleme gehabt. dann war bei mir noch durch einen bandscheibenvorfall im hws bereich die nerven sehr gereizt und das ahbe ich gemerktw eiol ich aussetzer hatte, ich z.b. nicht mehr wusste wie ich die letzen 200 meter aufd er autobahn egfahren bin usw. da bin ich zum neurologen, hab für hws therapie bekommen und hochdosiertes vitamin b. seitdem ist alles wieder gut.

    eine cp kann ja auch auf die hsw einfluss haben, evtl. lässt du das mal beim neurologen prüfen auf die nervenleitungen ob die alle ok sind?

    gruss kuki
     
  4. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    MTX und graue Zellen

    Hallo Susan,

    ich hab davon noch nichts gehört, ich hab bei mir (ich nehm das MTX seit etwa anderthalb Jahren) allerdings auch noch nichts gemerkt ...

    Ich denke, es hat nichts damit zu tun, laß Dir deswegen also keine grauen Haare wachsen.

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  5. Erle

    Erle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Hallo Susan42
    Das ist sicher kein Trost für dich - ich kämpfe mich schon eine Weile mit ähnlichen Problemen wie du durch. Die Aerzte sind am verhandeln was als Begleitmedi zu Mtx für mich auszuprobieren ist. Ich bin erst ein Jahr unter Mtx. Und trotzdem. Natürlich ist die Erschöpfung ein Problem, Chemo, auch in niedriger Dosierung, scheint sogenannte Neurotransmitter zu beeinflussen - mehr weiss ich nicht darüber Das mit dem Serotonin scheint zuzutreffen.
    Medis aus der Reihe der Psychopharmaka sollen dies ausgleichen. Sprich mit deinem Arzt!
    Ich lese oft in r-o - aber Zeit für Chat bleibt mir nicht und am Abend bin ich meist am Ende.
    Vielleicht sendest du mir eine persönliche Nachricht und teilst mir mit, was bei dir rauskommt?
    Liebe Grüsse und alles Gute
    Erle
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Susan,
    ich nehme MTX jetzt seit fast 5 Jahren und habe davon eigentlich auch noch nichts gemerkt. Was ich eher beobachtet habe, ist das ich bevor ich eine Basistherapie hatte, sehr viel vergesslicher und schussliger war. Seitdem es mir mit MTX wieder gut, hat sich das sehr gebessert. Wäre auch schlimm, wenn ich im Beruf alles vergessen würde...

    Ich glaube einfach das unser Körper, durch die Krankheit zu sehr beansprucht ist und sich dann mit Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Erschöpfung usw. wehrt.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo susann,

    ich kann das nur bestätigen, was du schreibst. vor einigen monaten hatten wir hierzu bei ro schon verschiedene beiträge. meine vergesslichkeit seit ich mtx nehme ist schon ziemlich deutlich, auch die konzentration ist nicht mehr was sie mal war. der zusammenhang mit mtx wird, so viel wie ich weiss, auch vom arzt nicht bestritten.
    aber was solls? besser so als der körperliche "unzustand" ohne mtx. ich hab einfach gelernt es zu akzeptieren, was mir am anfang wirklich nicht leicht fiel, hatte ich doch bis dahin wirklich alles "oben" gespeichert.

    nimm es einfach leicht :))
    marie
     
  8. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Susann,
    ja, das kenne ich auch. Ich nehme MTX erst 1/2 Jahr, aber ich habe ziemliche Konzentrationsprobleme und ich kann keine 2 Sachen mehr auf einmal machen. Allerdings war es am Anfang noch schlimmer damit und mittlerweile bin ich auch wieder in der Lage vernünftig (ich arbeite aber nur stundenweise) zu arbeiten.
    Die akuten Entzündungen haben aber mit Sicherheit am Anfang auch mit Einfluß gehabt.
    Alles Gute und liebe Grüße
    Emu
     
  9. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susan,

    etwas erschrocken las ich deinen Beitrag.
    Ich beobachte nämlich auch seit einiger Zeit bei mir, das mir die einfachsten Dinge manchmal nur schwer einfallen. Es liegt mir auf der Zunge - aber ich brauche eine ganze Weile bis es mir einfällt. Am schlimmsten ist es am MTX-Tag. Dann fühl ich mich kurzzeitig auch wie benommen.

    Es ist nicht jedesmal so, aber oft.

    Jetzt, wo ich die Beiträge hier gelesen habe, glaube ich auch, das es wahrscheinlich am MTX liegen könnte.

    Oder sollten wir alle schon Alterserscheinungen haben ???? :D

    Naja, solange es nicht schlimmer wird kann ich damit leben. Ich hoffe ja, das ich nächstes Jahr (wenn alles gut geht natürlich) wieder etwas mit dem MTX runtergehen kann und dann sind die Nebenwirkungen ja auch nicht mehr so heftig.

    So wie du das schreibst, glaube ich aber auch, das das ganz normal ist. Es gibt eben Tage, da hört man nur mit einem Ohr zu und dann ist es klar, das man sich nicht mehr erinnert.

    Mir ist aber auch aufgefallen, das die "Gesunden" Aussetzer haben. Ich gehe mal davon aus, das das bis zu einem gewissen Grad jeder hat. Man sollte es nicht überbewerten. Oder?

    Liebe Grüße
    Tibia
     

    Anhänge:

  10. Bleffi

    Bleffi Guest

    Vergesslichkeit

    Hallo,

    ich nehme seit 3 Jahren MTX und habe vor ca. 2 Jahren bemerkt. daß mein Gedächtnis allmählich nachlässt ( vor allem das Kurzzeit-Gedächtnis). Ob es allerdings vom MTX kommt, weiß ich nicht. Ich habe diese Problem bei bis jetzt immer versucht, geheim zu halten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Bleffi