1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Decortin!!!

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Maren82, 16. November 2010.

  1. Maren82

    Maren82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bin nicht so oft hier unterwegs, aber jetzt muss ich einfach mal was schreiben.

    Nach einem Erfolglosen Versuch mit Arava (hatte üblen Schwindel davon), bin ich nun wiedr auf MTX, da mir immer wieder übel nach der Spritze wurde, hat mir mein Rheumadoc nicht geraten MTX zu erhöhen, sondern zusätzlich 5 mg Cortison zu nehmen als Dauermedikation.

    Er meinte das könnte man ruhig machen, meine Entzündungswerte sind wieder angestiegen nachdem sie schon im Nrombereich waren, ich denke, das 10 mg MTX nicht mehr ausreichen und ich merh bräuchte. Mein CRP ist von 6,0 auf 9,8 und jetzt auf 12,6 gewesen, wobei bis 6 der Normbereich ist. Was meint ihr???

    Mit dem Corti gefällt es mir eigentlich ganz gut, meine Beschwerden werden besser, bis auf das ich Wassereinlagerungen habe und in einer Woche 3 kg zugenommen habe. Wäre es da eine Möglichkeit auf 2,5 mg Corti zugehen und vllt. auf 15 mg MTX???

    Ich nehme im Moment Decortin H 5 mg von Merck, gibt es ein anderes Präparat was diese NW nicht so sehr hat, wie Gewichtszunahme´, Schlafstörungen???

    Und gibt es ein Folsäure Präparat das besser verträglich ist als Folsan???

    Ich wäre sehr dankbar über jede Antwort. Habe im Moment irgendwie eine Nullbock Phase.

    LG Maren
     
  2. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hallo Maren,

    komisch das Du bei nur 5mg Cortison 3kg yugenommen hast!
    Eigentlich heisst es ja, die cushing Grenze liegt bei 7mg.

    Also ich nehme 3,5mg cortison, und seit ich unter den 7mg bin, wuerde ich meinen, kein Wasser mehr zu haben. In Jedemfall wiege ich weniger als vor meiner Erkrankung.

    Ich nehme uebrigens auch Dacortin von Merk.

    Etwas anderes kann ich leider im Augenblick nicht dazu sagen.

    Liebe Gruesse
    Biene2
     
  3. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich habe über 3 Jahre Decortin H/Merck und MTX 17,5 mg genommen.
    Am Anfang, als ich Decortin H in hohen Dosierungen (angefangen bei 100 mg) nahm, habe ich auch sehr zugenommen.
    Allerdings, nach dem Reduzieren bis auf 5 mg habe ich das ganze Gewicht wieder abgenommen! Einfach so, ohne irgendwas dazutun zu müssen.

    Ich hatte Anfangs auch MTX 15 mg, wurde dann auf 17,5 mg erhöht, mehr ging einfach wegen den Nebenwirkungen auch nicht (ich bin da leider sehr empfindlich)
    Die Erhöhung um nur 2,5 mg hat mir aber schon geholfen.

    Ich würde es einfach mal versuchen, 15 mg ist eigentl., so viel mein Rheumdoc sagt, eine gute Dosis, die meist gegeben wird.
    Zurückgehen kannst Du ja immer noch.

    Alles Gute,
    Sieglinde
     
  4. Maren82

    Maren82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, das ist ja echt komisch. Also seit ich das nicht mehr genommen habe, sind die Wassereinlagerungen auch weg.

    Was heisst die Cushing Grenze liegt bei 7mg???

    Ich bin auch für eine Erhöhung von MTX, zumal ja meine Entzündungswerte hochgehen.

    Muss im Dezember zu einem anderen Rheumadoc. Wegen Umzug musste ich den Arzt wechseln. Ich werde ihn mal darauf ansprechen.

    Kann aber auch an meiner Schilddrüse gelegen haben, habe ein anderes Präparat genommen und mein zusätzliches Hormon weggelassen. Das ich jetzt wieder nehme.
     
  5. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maren,

    Cushing Grenze heisst, bei ca. 7 mg die Grenze liegt, bei der, der Koerper anfaengt Wasser einzulagern. Alles unter 7mg fuehrt i.d.R noch nicht zu Einlagerungen.

    Nur, das sind bestaetigte Untersuchungswerte, die aber nat. nicht auf alle und jeden zutreffen muessen.

    Wie heisst es so schoen, "die Ausnahme bestaetigt die Regel".

    Liebe Gruesse
    Biene2
     
  6. Maren82

    Maren82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Och nö, ich falle sowieso schon immer durchs Raster. Danke für die Auskunft.

    Bei Arava sagte mein Rheuma-Doc auch das der Schwindel, also diese NW sehr selten ist, aber vorkommt. Ich hab immer das was selten ist.
     
  7. Timeless

    Timeless Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich muss aber auch sagen das ich von den 5mg Cortison gewaltige Wasseransammlung habe! Da helfen schon keine Entwässerungstabletten mehr, leider.
     
  8. Maren82

    Maren82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme gar keine Entwässerungstabletten. will nicht noch mehr nehmen, als ich es ohnehin schon tue.

    Im Moment gehts mit dem Wasser.

    Aber habe heute Gelenkschmerzen, ist richtiges Rheuma-Wetter heute.
     
  9. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Also, Wasser habe ich schon eingelagert, aber ob das von den 3,5mg Cortison kommt?! Ich meine, meine Venen sind sicher auch nicht die besten...
    Also mit 60mg Cortison hatte ich deutliche Einlagerungen z.b. auch im Gesicht.
    Also ein richtiges Mondgesicht.
    Das ist alles weg. Aber weiss man es?!
    Gewicht stimmt, etwas weniger als zu beginn der Krankheit.
    Nur klar, auch viel Muskelmasse wurde zu Fett, und das wiegt bekanntlich nicht so viel ;-(

    Wassertabletten habe ich nie genommen, weil ich nicht wusste ob ich das darf.

    Liebe Gruesse
    Biene2
     
  10. Timeless

    Timeless Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Die Wassereinlagerung die ich habe sind erst seitdem ich Cortison nehme. Die Entwässerungstabletten nehme ich auch nicht mehr, weil es eh nix bringt, da ess ich lieber Smarties wie sowas.
    Im Gesicht bin ich auch dicker geworden, mein Spiegelbild hat mich schon länger nicht gesehen:p
    Ich werd meine Rheumatologen am Montag fragen, mein HA äussert sich dazu nicht wirklich.

    Wünsche euch allen eine schmerzfreie Nacht
    LG Timeless
     
  11. Maren82

    Maren82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe die Wassereinlagerungen seit ich Corti nehme.

    Meine Mutter sagte letztens das meine Finger dicker wären als sonst, das ist mir bis dahin icht aufgefallen, aber meine Füße fühlen sich geschwollen an und das bei den Temperaturen draußen.

    Aber ich möchte nichts anderes mehr ausprobieren, mir ging es schon schlecht genug.