1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX- Tabletten?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Poli, 18. November 2012.

  1. Poli

    Poli Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt habe ich doch nochmal schnell eine Frage :

    "Ihr " nehmt alle MTX- Spritzen? Ich lese das hier zumindest sehr oft und bin gerade etwas verunsichert, da ich das MTX
    in Tablettenform einnehme.

    Ist denn das MTX in Spritzenform besser verträglich? Es wirkt sicher schneller, da es sofort in der Blutbahn ist,oder?

    LG, Poli
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich nehme Tabletten - und komme gut damit klar.
     
  3. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    nehm selbst auch Tabletten und habe da keine Problemchen....anfangs ja, dauert halt etwas bis man sich drauf eingestellt hat.

    Es gibt unterschiedliche Gründe auf Spritzen umzusteigen,...z.B. Verträglichkeit mit dem Magen.

    Wenn es aber so bei dir hilft, warum solltest du auf Spritzen umsteigen?

    Grüße

    Francop
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    139
    Hab erst Tabletten genommen.
    Mir war stets übel und die Wirksamkeit war zu gering.
    Mit den Spritzen (aber auch mit dem doppelten Wirkstoff) wird mir zwar auch noch übel,
    aber weniger, auch der Durchfall ist weit weniger. Und die Wirkung besser.

    Solange es bei Dir in Tablettenform wirkt...
    würde ich darauf verzichten mir jede Woche eine Nadel in den Bauch zu stecken und eine gelbe Flüssigkeit hineinzudrücken:D:D:vb_cool:

    Kati
     
  5. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nehme Spritzen, da a) für meinen Magen besser verträglich und b) eine etwas niedrigere Dosis ausreicht.
    LG, Johanna
     
  6. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich hab jahrelang Tabletten genommen und sie auch gut vertragen (10 bis 20mg) leider ist mein Magen in letzter Zeit recht empfindlich geworden sodaß ich auf Spritzen umstellen mußte.
    Nun spritz ich einmal wöchentlich 10mg und komme bestens damit klar.
     
  7. Poli

    Poli Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten!

    Okay, dann bin ich ja beruhigt! Ich hoffe, dass bei mir auch weiterhin Tabletten reichen, denn
    ich möchte mir wirklich nicht selber in den Bauch spritzen müssen !!

    Leider werde ich von dem MTX immer total müde, geht Euch das auch so?

    Achja und kann ich den Tag der Einnahme nochmal wechseln? :p

    LG, Poli
     
  8. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Poli, ich nehme seit 5 jahren MTX Tbl.
    Zuerst hab ichs aufn Mittwoch genommen.Wegen der starken Müdigkeit danach, hab ich es aufn Samstag verlegt.Jede Woche 1 Tag später bis ich am Samstag angekommen bin.
    Nun nehme ich es regelmäßig am Samstagabend.Man kann am Sonntag ausschlafen und alles ruhiger angehenlassen.Am Montag geht es dann schon, mit der Müdigkeit.;)

    Schönen Sonntag noch!
    lg.Susann
     
  9. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    ich nehm die Tabletten auch am Wochenende...immer Freitags ca.2 h vor dem ins Bett gehen.

    Funktioniert bestens :)


    So merke ich die Müdigkeit nicht so ...

    Wenn ich Sonntags meine Folsäure vergesse dann folgen allerdings sehr müde Tage.

    Grüße

    Francop
     
  10. silvia strasser

    silvia strasser sweety 1

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    MTX tabletten

    Hallo!
    ich komme mit den Tabletten sehr gut zurecht.Weide nicht mal müde drauf!
    LG
    Sweety:dogrun::dogrun:
     
  11. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Poli

    1. Wie schon francop sagte: es empfiehlt sich vielleicht, die Tabletten schlicht vor dem Schlafengehen zu nehmen; die Erfahrung mit der Müdigkeit wird von vielen Betroffenen berichtet. Könnte eventuell als "Nebenwirkung" - diesmal eine erwünschte? - eine Einschlafhilfe sein.....

    2. Warum denn nicht? Selbstverständlich kannst du dich für einen anderen Wochentag entscheiden; der Einnahmetag ist ja ein willkürlich festgesetzter und nicht in Stein gemeißelt!
    Ich würde es an deiner Stelle aber ggf. dem Rheumatologen sagen, dass du die Einnahme verändert hast - für den Fall, dass er sich den Wochentag irgendwo notiert hat und um Irritationen vorzubeugen ;)


    Grüße, Frau Meier
     
  12. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt, Susann2 hat ja auch geschrieben wie du das machen kannst (sollst) und zwar tageweise nach "hinten" schieben. Solltest du weitere Medikamente nehmen, die ebenfalls nicht täglich genommen werden, würde ich den Arzt im Vorfeld ansprechen. Wichtig aber auch den Arzt zu informieren (HA und Rheumathologe)

    Grüße

    Francop
     
  13. Zweifler

    Zweifler Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo !
    Ich nehme inzwischen MTX auch als Tabletten, weil ich die Spritzen immer ganz scheußlich fand.
    Die Dosis (20 mg ) teile ich in zwei Portionen, die ich innerhalb von 12 Stunden nehme. Die erste freitags vor dem Schlafen gehen , die andern 10mg wenn ich nacht mal aufwache oder eben morgens.
    Damit komme ich gut klar, wenn ich die 20mg auf einmal nehme , hauen sie mich am nächten Tag ganz schön aus den Socken . Die Folsäure nehme ich dann 24 Stunden nach der zweiten Portion MTX.

    Die Tabletten sind auch deutlich preiswerter als die Spritzen. Aber das soll kein Kriterium sein.

    Viele Grüße
    Imke
     
  14. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    3
    Mal so als Tipp, die jeweiligen Tabletten der unterschiedlichen Hersteller wirken jeweils etwas anders. Vielleicht bin ich besonders empfindlich, aber nach dem ich den Hersteller (unfreiwillig) gewechselt habe, musste oder konnte ich die Dosis senken und habe jetzt so gut wie keine Nebenwirkungen mehr. Nun sehe ich immer rechtzeitig zu, das ich mir die Tabletten des "neuen" Herstellers bestelle.

    Ich selber würde mittlerweile immer die Tabletten vorziehen. Gerade in Hinsicht, das man mal unterwegs ist oder im urlaub...Tabletten kann man überall schlucken.


    Ich nehme meine übrigens Dienstags. Werde kaum mehr müde und ich kann mir am Wochenende bedenkenlos ein Bierchen oder nen Wein genehmigen...
     
  15. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Das kenn ich übrigens auch, hatte mal 7,5mg MTX (3TBL) und bin auch 10mg MTX (2TBL) umgestiegen....sogar beim gleichen Hersteller hab ich das trotz Reduktion am Anfang als unverträglich empfunden. Hat sich aber gelegt :)

    Grüße

    Francop