1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX subkutan?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von ashley, 4. September 2006.

  1. ashley

    ashley ashley

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Hallo!

    Auf Anraten meines Arztes spritze ich nunmehr seit zwei Monaten wöchentlich 15mg MTX subkutan in die Bauchfalte. Da die Auswahl an passenden Ampullen hier in Österreich recht bescheiden ist bin ich bei METHOTREXAT "Lederle" 25mg Stechampullen gelandet, die...

    ...nach Rückfrage meiner Apotheke beim Hersteller (Wyeth-Lederle) NICHT für subkutane Anwendung und daher auch nicht für die Selbstanwendung, sondern nur intravenös, intrarteriell oder intramuskulär durch den Arzt gegeben werden dürfen.

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich möchte hier keinerlei Unsicherheit verbreiten, da ich aus älteren Forumsbeiträgen weiß, daß ich mit Präparat und Dosis kein Einzelfall bin. Wäre aber dankbar, wenn hier jemand meine Besorgnis zerstreuen könnte.


    Danke,

    Ashley
     
  2. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Ashley,

    also es gibt ja auch MTX Fertigspritzen? Wieso nimmst Du nicht diese? Das sind die "Metoject" und werden in verschiedenen Dosierungen zum subkutanen Spritzen angeboten. Ich habe diese selbst genommen und war sehr zufrieden damit, da die Handhabung äußerst einfach ist. Leider vertrage ich MTX nicht mehr und musste auch die Metoject absetzen.

    Fazit ist: MTX kann man im Grunde in allen nur möglichen Arten verabreichen. Von oral, über intramuskulär, intravenös oder eben auch subkutan!!

    Erkundige Dich nochmals genau und sprich mit Deinem Arzt! Es ist schade, aber ich habe auch bei uns in der ÖRL festgestellt, dass viele Patienten um die subkutane Verabreichung von MTX nicht oder nur sehr wenig bescheid wissen.

    hoffe, Dir damit geholfen zu haben

    liebe Grüße aus OÖ
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Hallo Ashley,

    ich spritze mir auch die Lantarel von Lederle. Die Nadeln sind dicker, eben für intravenös oder muskulär, habe ich kein Probelm mit. Du kannst dir aber in der Apotheke dünnere Nadeln kaufen: 100er Packung ganz preiswert.

    Lieben Gruß von ibe
     
  4. ashley

    ashley ashley

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    liebe Dani & Ibe

    vielen danke für eure antwort, hat sehr geholfen danke! tut mir leid es hat so lang gedauert danke zu sagen war leider weider im spital starke schubs!!

    ich habe noch eine frage und es geht am krankengeld ich habe heute ein brief bekommen es sagt ab 8 oktober meine anspruch am krankengeld ist vorbei und muss antrag stellen auf pension....habe mit pension leute gesprochen und die gesagt es dauert midestens 6 monat vor man irgend was kreigt! muss ich mir weider abeitslos melden?

    bin simmlich verzweiflt und hab angst das ich muss aufhoren mit meine behandlung und probier weider zu arbieten aber die arzt haben ein definate nein gesagt zu die arbeits thema

    kann jemand mir sagen was zu tun gibts

    libe grusse und danke

    ashley
     
  5. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Ashley,

    tut mir leid, das es dir so schlecht gegangen ist und du im KH warst.
    geht es dir nun schon etwas besser???
    Von wem hast du die Auskunft wegen "kein Krankengeld" und so ?
    Warst du vor dem KH arbeitslos oder hast du gearbeitet und warst nur krankgeschrieben ?
    wenn du früher gearbeitet hast, kannst du ja mal am AMS fragen,
    was du am besten machen sollst.
    Oder auf der Arbeiterkammer (AK) in der nächsten größeren Stadt.
    weiß nicht, wo genau du lebst ...
    hoffentlich bekommst du rasch die notwendige INfo und Hilfe,
    alles Gute für dich + lg ivele
     
  6. lisa22

    lisa22 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo..

    Ich habe auch gehört, dass man MXT nicht subkutan spritzen darf...ich bekomme es im gespritzt...
    aber ich möchte dich nicht beunruhigen, bin ja schließlich kein arzt!

    LG LISA
     
  7. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    @Lisa

    aus welchem Grund "DARF" man MTX nicht subkutan spitzen?? Wäre doch etwas paradox, wenn dann die Pharmafirmen Metoject zum subkutanen Spritzen herstellten ;)

    (MTX kann man auf alle möglichen Arten oral, subkutan, intravenös und intramuskulär, verabreichen)

    Aber Lisa, wenn jemand so etwas behauptet, dann frage mal nach, weshalb das so sein soll..........wäre interessant

    liebe Grüße

    Dani
     
  8. lisa22

    lisa22 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo dani...

    ja ich werde nächste woche meinen rheumadoc fragen warum dass so sien sollte, ich weiß nur dass er zu mir gesagt hat, dass man es nur oral einnehmen oder im spritzen kann....ich wusste nicht dass es MXT auch als Fertigspritzen zum subkutan spritzen gibt...ich werde mich darüber informieren, da es um einiges angenehmer wäre es sich selbst zu spritzen als immer zum Arzt gehen zu müssen...danke für den tip. lg lisa