1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx spritzer(innen)- österreich

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra16, 4. April 2004.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    wollte euch mal was fragen.... und war gehts um die erhältlichen mtx spritzen in österreich.
    laut computer (der in der apotheke wo meine mutter als paharmazeutin arbeitet und somit einen ganz guten zugang zu den daten hat) gibst in österreich nur 2 verschiedene präparate: von den firmen lederle (das bekomm ich) und ebewe. sind beides stechampullen und nur für i.m. und i.v. injektionen geeignet > also eigentlich ja nicht zum selbstspritzen (s.c.), weil i.m. sollte man ja laut meiner hausärztin in den m. gluteus maximus machen. ich weiß auch von anderen, dass es in den oberschenkel auch geht. aber egal nun...
    die dosierungen dazu sind auch "etwas komisch": die gibts nur in 5mg , 25mg und 50mg- aber was ist nun wenn man 15 spritzen will? nimmt man dann 3 ampullen à 5mg? oder wie macht ihr bzw eurer arzt das?
    fertigspritzen gibts bei uns ja gar keine! nur die stechampullen! hat vielleicht schon mal wer welche (lantarel oder metex) aus deutschland bestellt? wie stellt sich denn da die kk an? da der preisliche unterschied doch hoch ist, denk ich mal, dass das nicht soo einfach ist!
    hoffe ihr könnte mir helfen!
    lg petra
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Petra,

    in meiner Mtx-Zeit ging es mir ganz genauso wie Dir. Also musste ich halt wöchentlich zum Hausarzt, der mir die Spritze i.m. gegeben hat. Ich hatte je nach Dosis das Mtx mal von der einen, mal von der anderen Firma. Teilweise benutzte mein Doc 25-mg-Ampullen und schüttete das Überflüssige weg. Später, als ich 10 mg bekam, bestellten wir 5-mg-Ampullen.

    Mein Versuch, Mtx-Fertigspritzen über Deutschland zu bestellen, scheiterte kläglich an der Sturheit der Gebietskrankenkasse :mad: ... ist jetzt aber auch schon wieder anderthalb Jahre her. Vielleicht stellt man sich ja inzwischen nimmer so an.

    Liebe Grüße und einen schönen Rest-Palmsonntag!
    Monsti
     
  3. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo monsti!

    achso, dann hast du das ja gleich gemacht wie ich nun....
    ich denke nicht, das sich die kk nun anders anstellen wird! meine mutterist ja pharamzeutin und hat somit auch zugriff auf die preise die die kk der apo zahlen muss. und zwischen fertigspritzen und stechampullen ist ein ziehmlicher unterschied! und ich denke nicht, dass die kk mehr dafür bezahlen will nur weil der patient eigenständiger sien will.

    wünsch dir auch noch einen schönen palmsonntag!

    lg petra
     
  4. Kleechen

    Kleechen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Petra!
    Also Wolf und ich spritzen mit Fertigspritzen! Die sind auch anstandslos genehmigt worden und normal in der Apotheke zu beziehen.
    Die Spritzen nennen sich METROJECT und die gibt es in 10mg, 15mg, 20 mg und 25mg. In einer Packung sind 5 Spritzen mit Injektionsnadeln.
    Zulassungsinhaber ist die Firma MEDAC.
    Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.
    Liebe Grüße
    Kleechen
     
  5. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo kleechen!
    danke für deinen tipp!! das hört sich ja super an!!!
    müssten die spritzen aus deutschland bestellt werden, oder gibts die in österreich auch? denke ja mal nicht...
    werd das dann auf alle fälle versuchen genehmigt zu bekommen!
    lg petra
     
  6. Kleechen

    Kleechen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    [SIZE=5]hallo nachmal!
    Also woher die Apotheke die bezieht weiß ich nicht, auf jeden Fall habe ich sie am nächsten Tag spätestens.
    LG
    Kleechen[/SIZE]
     
  7. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo Petra!

    Bei uns in Italien gibt es auch die Fertigspritzen. Ich haette sogar noch welche abzugeben, leider nur in 10mg-Dosierung. Wenn jemand interessiert waere, bitteschoen!

    Trudi
     
  8. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    kleechen, ja ich denke schon dass die aus deutschland kamen- denn im österreichischen codex laufen keine.
    trudi, da sind wir ja wieder "etwas" hinten nach... aber naja..
    aber das problem ist eigentlich schon so gut wie gelöst! ich war heute wieder akupunktieren, und das macht immer ein recht netter praktischer arzt. er hat mir nun ganz genau erklärt bzw mit kochsalzlösung gezeigt wie man richtig i.m. spritzt. was man machen muss, was man nicht machen soll ect... nun ist zum spritzen eigentlich alles klar, und ich werds in zukunft i.m. selbst machen. mal sehen wies im oberschenkel ist- ansonsten versuchs ich mal in den gluteus maximus (er meinte, dass ich das auch schaffen müsste, auch wenn mans ich etwas "verrenken" muss).
    lg petra
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
  10. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo kuki!
    danke für den tipp und den link! da werd ich wirklich mal genauer in der apotheke nachfragen! aber im prinzip ist auch fast egal, denn ich komme nun mit dem selbst i.m. spritzen wirklich gut zurecht.
    lg petra
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Petra,

    auch ich hab schon selber i.m. gespritzt, allerdings nicht Mtx, sondern Gold. Aber die Technik ist ja die gleiche. Das Spritzen in den oberen Popomuskel ist überhaupt nicht schwierig, denn es geht locker einhändig. Nur darfst Du nicht die richtige Stelle verfehlen, sonst hast Du noch Stunden danach Dein Vergnügen :eek: :D, naja, und das Aspirieren nicht vergessen ...

    Grundsätzlich kann man auch in den Oberschenkel i.m. spritzen, mit Gold wäre das aber nicht gegangen. Ansonsten darf man halt nicht zu schlank sein, sonst ist man flott auf dem Knochen *jauuuuuul*.

    Noch besser ist es natürlich, wenn Du Fertigspritzen bekommen kannst. Denk dann daran, dass Du laaaangsam spritzen solltest.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    ja, das ist gut, dass du das auch so siehst! meine orthopädin meinte auch, dass ich das leicht schaffe... nur meine hausärztin eben nicht... hab mir aber heute bei ihr auch die infusion selbst gestochen :) unter aufsicht natürlich :)
    hab mir das eh genau zeigen lassen wo ich spritzen darf und wo nicht- das gleiche auch beim oberschenkel.
    dann schon im vorraus schöne osterfeiertage! fliege morgen fort..... :)
    lg petra
     
  13. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Petra,

    Deine Hausärztin hat vermutlich nur Angst, dass Du dann nimmer so oft kommst :D. Mir hat das i.m.-Spritzen übrigens mein Hausarzt gezeigt, damit ich mich während seiner Urlaubszeit selber versorgen kann. Bin ihm bis heut dankbar dafür.

    Eigentlich frag ich mich bei Mtx eh, warum man die Ampullen nicht auch s.c. spritzen kann. Hauptsache, Du weißt, wie man die Spritzen aufzieht und kommst nicht mit der Substanz in Berührung. Falls es mit den Fertigspritzen nicht klappen sollte, benutzt Du halt Diabetikernadeln und spritzt s.c. Sollte ich jetzt großen Mist erzählt haben, wird sich bestimmt Doc. Langer einschalten und wild protestieren. Aber frag doch mal Deine Ärzte, ob das nicht auch geht, aber bitte: ehe Du es versuchst :D.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
  15. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    also was ich so lese... werd ich demm mal wirklich versuchen s.c. zu spritzen.
    k.a. wie /warum meine hausärztin das so verbohrt sieht- aber ich muss eh bald zum rheu,atologen, da werd ich den mal fragen.
    kuki, danke für deine links. hab zwar schon mal ein bisschen rumgesucht, aber hauptsächlich hier im forum.
    lg petra
     
  16. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Petra,

    naja, i.m. zu spritzen ist einem Laien halt offiziell nicht erlaubt (u.a. Gefahr eines Spritzenabszesses). Das kann aber kaum das Argument Deiner Ärztin sein, denn sonst hätte sie Dir ja nie und nimmer erlaubt, Dir selber einen Butterfly in die Vene zu jagen - oder war das eine s.c.-Infusion?

    Liebe Grüße, gute Reise und schöne Ostern!
    Monsti
     
  17. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    nein, die infusion war eh i.v. gestochen. aber das war auch bei meiner orthopädin und nicht bei meiner hausärztin- die kennt mich da auch schon besser.
    dir noch einen schönen rest ostersonntag.
    lg petra