1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Spritzen - die billige Variante

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Anadins, 31. August 2011.

  1. Anadins

    Anadins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    ich spritze seit 3 Jahren MTX, bislang immer von Hexal, kein Problem.
    vor 3 Wochen hat mir die Apothekern gesagt, dass Hexal die nicht mehr anbietet und mir eine "Europa"-Version mitgegeben. Die Alkoholtupfer sind von servoprax, die Nadel ist von B Braun, stumpf wie Hölle (0,45 x12mm) und tut gemein weh beim Einstich. Ich hab nicht soviel Speck am Bauch. Das MTX selber ist 'no name'. Mir wird regelmäßig schlecht danach.
    Mittlerweile habe ich schon angefangen, die Tage zu schieben, weil es mir vor der Nadel graut und dem kotzüblen Gefühl.

    Hat jemand von euch dasselbe Zeug bekommen, ist das vorübergehend oder gibt's was "Deutsches"?
    Ich überlege, auf Tabletten umzusteigen, weil schlechter kann es mir kaum werden und auf den Stechschmerz kann ich gut verzichten.

    LG
    Anadins
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    http://www.hexal.de/subdomains/praeparate/otc/index_hxmod_id_154_ws_methotrexat_med_mtx-hexal.php

    Hi,
    auf der HP von Hexal gibt es die nach wie vor. Aber die Apotheken sind angehalten worden, wenn nicht explizit notiert wurde dass du ein bestimmtes Medikament bekommen sollst, dann das zu nehmen wo die Kassen einen Rabattvertrag haben. oder wenn es da keinen gibt versuchen die Re-Importe zu verkaufen, da ist die Gewinnspanne der Apotheken größer.

    Sprich das beim nächsten Rezept bei deinem Arzt mal an, dass er dir genau das verordnet womit du ohne Nebenwirkungen gut klar kommst. Das sollte eigentlich machbar sein.
    Gruß KukI
     
  3. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Anadins,

    ich habe vor einigen Monaten für 12 Wochen auch umgestellt auf Spritzen des MTX. Leider weiss ich den Hersteller nicht mehr. Aber mir ging es damals genauso. Die Spritzen waren total stumpf. Die Flüssigkeit an sich ging. Aber ich habe auch oft blaue Flecke davon bekommen. Da ich täglich noch Kineret spritze, habe ich das MTX nach Verbrauch der Schachtel wieder auf Tabletten umgestellt.

    LG
    Andrea
     
  4. Babs 66

    Babs 66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anadins,
    hab erst seit 1 woche die MTX spritzen und noch keine großen Erfahrungen, aber schlecht ist mir kaum. Der Hersteller ist medac, Deutschland. frag doch mal deinen Arzt. Aber wie gesagt, ich bin auch Neuling auf dem Gebiet und selber noch am abchecken:)
    Gruß, Babs 66
     
  5. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    138
    Hab schon der Firma geschrieben und ihnen erklärt, die Nadeln seien Stumpf!
    Bekam die Antwort sie würden sie bald auswechseln können (müssen wohl erst die loswerden, die sie haben...). Vielleicht wenn wir alle schreiben, hat es mehr Sinn, als wenn ich die einzige bin (die werden denken, ich sei halt ein dickhäutiger Elefant).

    Bei manchen Spritzen kann man die Nadeln auswechseln (mit Diabetikernadeln) - das habe ich lange gemacht. Jetzt sitzen sie leider fest.
    Hab mir inzwischen leere Spritzen und Nadel besorgt. Wenn ich wieder eine ganz stumpfe finde, fülle ich das MTX in eine neue Spritze mit anständiger Nadel!

    Kati
     
  6. Anadins

    Anadins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Vielen Dank für eure Antworten und den Link zu Hexal. Das ist ja der Hammer mit der Gewinnspanne der Apotheke! Ich bin da seit 16 Jahren Kundin. :mad:[TABLE="class: form"]
    [TR="class: emailSet"]
    [TD="class: dataItem"][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Gute Idee mit dem Umfüllen. Ich hab noch Diabetiker-Spritzen von meinem Kater aufgehoben. Nächstes Mal bestehe ich auf Hexal.
    Kati, ich wüsste gar nicht, an welche Firma ich schreiben sollte, da steht keine Adresse und nichts auf der Packung.

    Ist schon komisch. Ich muss auch Schilddrüsentabletten nehmen und da ist es das Gleiche. Ich meine, da ist doch überall der gleiche Wirkstoff drin. Aber wenn ich nicht die nehme, die ich immer nehme gibt's Probleme. Ob das psychisch ist? *überleg*
     
    #6 31. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2011
  7. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich spritze MTx von Sandoz. Die nadeln sind gut. Ich vertrage die Spritze auch besser als die von anderen Firmen, aber der zusammenbau ist immer so eine Sache. Da muss man schon Heimwerker sein, um damit gut zurecht zu kommen .........

    Julia123
     
  8. Fly64

    Fly64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ,
    spritze jetzt seit März MTX von medac, komme ganz gut damit zu recht.
    ich spritz das Zeug allerdings in den Oberschenkel und hab keine Probleme mit Übelkeit (die hatte ich bei den Tabletten)
    LG
     
  9. Humpelstilzchen

    Humpelstilzchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!
    Das kommt mir sehr dubios vor, dass keine Firma auf der Packung steht. Steht auch nichts auf dem Beipackzettel? Der Hersteller muss laut Gesetz angegeben sein. Die Gewinnspanne ist bei ALLEN Medikamenten gleich, egal wie teuer. Aber die Krankenkassen möchten natürlich lieber den günstigeren Reimport bezahlen, deshalb gibt es für Apotheken eine bestimmte Quote an Reimporten, die sie erfüllen müssen. Falls sie diese Quote nicht erfüllen, müssen sie sozusagen Strafe zahlen.
    Bei manchen Medikamenten sollte man immer beim gleichen Hersteller bleiben, weil die Freisetzung des Wirkstoffes anders sein kann, z.Bsp. bei Schilddrüsentabletten. In solchen Ausnahmefällen kann auch die Apotheke einen Vermerk auf das Rezept machen, dass beim Austausch Bedenken vorliegen.

    Ich würde allerdings dringend davon abraten, den Inhalt der Spritzen umzufüllen!!!!! Das sollte nämlich alles steril sein. Also dann lieber beim Arzt oder in der Apotheke einen Aufstand machen, denn wenn man den Rabattartikel nicht verträgt, kann die Apotheke oder der Arzt es ja vor der Krankenkasse begründen, das gibt dann meistens auch keine Probleme.

    Viele Grüße und einen schönen Abend, Humpelstilzchen
     
  10. Pneumokokke

    Pneumokokke Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da bin ich aber froh, dass ich mich für die MTX-Tabletten entschieden hatte :top:
    Die Stationsärztin einer Rheumaklinik hatte mir geraten, die Tabletten am Abend zu nehmen, so kann man die evtl. Nebenwirkungen "verschlafen". :o

    Ich hoffe für alle, die die MTX-Spritzen nehmen, dass die Kanüle in Zukunft besser sind!
     
  11. Süddeutsche

    Süddeutsche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Anadins,

    ich komme mit der MTX Spritze von Sandoz gut zurecht, keine Nebenwirkungen. Das Zusammensetzen geht auch leicht. Rede mit deinen Arzt und verlange die von Hexal auf dem Rezept.

    Gruß Süddeutsche
     
  12. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Freischaltung metex-Bereich nicht möglich

    Hallo Ihr Lieben,:D

    ich habe ein Problem bei Rheuma- Online für das Medikament MTX :confused:

    im Rheuma Online Bereich kann man sich für den Metex Bereich Freischalten lassen, aber die Chargennummer meiner Spriztzen (SANDOZ)wird immer wieder abgelehnt.

    Wird hier nur von einer bestimmten Pharmafirma die Chargennummer akzeptiert.:eek:?

    Die CH .B. Nummer meiner Spritzen ist 95535103 verwendbar bis 04.2012

    Das ist nach der Eingabeder "CH-NR 95535103" die Antwort auf meine Eingabe.

    Leider scheint "95535103" keine gültige Chargennummer zu sein.


    :eek::(:mad::eek:

    Vielleicht bin ich ja nur zu Blond und mache hier etwas falsch?:vb_confused::vb_confused:

    Daher wäre es nett wenn mir jemad, zu diesem Problem helfen könnte.

    Danke in voraus

    Lg.
    arabeske
     
  13. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo,
    das ist mir auch passiert - der Bereich scheint nur für Metex von Medac zu gelten. Steht wohl auch im Text.

    LG
    Esuse
     
  14. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Freischaltung metex-Bereich nicht möglich

    Hallo Esuse,

    Danke für deine Antwort.

    War bis vor Kurzem in der Wanne smiliey in badewanne.gif , bei der ersten beantwortung bin ich irgendwie rausgeflogen:confused:

    Also ich habe mir den Text nochmal angetan aber ich kann nicht den Hinweis erkennen das es nur für die Firma Medac gilt. :vb_confused:

    Soweit ich weis sind auch die Chargennummern nach einer ISO Norm bei den Pharmariesen.

    Wenn ich das so sehe beginnen alle mit Ch.-B 7 bis 9 Ziffern.

    Würde ja sonst kein Sinn machen,

    Zumindest ist es Schade wenn nur das MTX von Medac hier genutzt werden kann.

    Sollen den alle anderen, die von einer anderen Firma ihr Medi beziehen, denn dann Dumm sterben?

    junky.gif

    Also ich finde das auf jedenfall voll Doof. Nur damit ich eine Info Bekomme werde ich ja wohl kaum mein Medi wechseln damit ich mich dann in diesen Bereich anmelden kann, da kommt man sich ja richtig gemoppt vor.:D

    Also muss ich halt DUMM STERBEN buhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu


    LG arabeske

    Den Anhang 64018 betrachten schmetterling_0275.gif
     

    Anhänge:

  15. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Es heißt "metex-Bereich". Und metex ist, soweit ich das verstanden habe, der Name des MTX von medac.
     
  16. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Moin,
    Das gilt tatsächlich nur für Metex und nicht für andere MTX Spritzen der anderen Hersteller.

    Jeder Hersteller hat aber eine Hp an die man auch schreiben kann bei Problemen.

    Gruß Kuki
     
  17. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Bei Sandoz haben sie nicht mal einen Rheumapass gehabt....
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Aber zu MTX haben die auf allein 6 Seiten den Beipackzettel als Info. Und einen Rheumapass bekommt man z.B. von der Rheumaliga oder kann den herunterladen woanders. Oder man geht auf Workshops oder andere Veranstaltungen. Meist sind Sponsoren vor Ort mit denen man auch rden kann über Probleme bei handhabung von Spritzen etc.
    Gruß Kuki
     
  19. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Freischaltung metex-Bereich nicht möglich

    Hallo,

    OK ich habe jetzt verstanden Metex ist der Name bei der Pharmafirma medac.

    Na also danke für die Antworten, ich hatte halt verstanden das in diesem Bereich mehr Information zu dem Medi kommt.

    Ich spritze erst seit July 2011 und mein Befund zu meiner Krankheit ist auch erst seit ende Juni bekannt, ich muss mich also erstmal mit meiner Krankheit auseinander setzen, wobei meine Fragen von den Ärzten viel mit Phrasen abgetan werden, und mann sich selber sein Bild machen soll und muss.

    Auch das Anlegen des Ordners den ich immer zu den verschiedenen Ärzten mitnehme gestalltet sich nicht gerade als Einfach.

    Aber ich habe gelernt mich mit meiner penetranz durch zusetzen und wenn auf meine Fragen nur Sätze mit Fachwörten kommen argumentiere ich das ich kein Arzt bin man soll es doch bitte erklären als wäre ich 3 Jahre alt!!!!!!!!

    LG

    arabeske:D:D:D:D
     
  20. Rätselchen

    Rätselchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    MTX von Sandoz

    Hallo :)

    Bin inzwischen bei der 9. MTX-Spritze von Sandoz angelangt und komme damit GsD gut klar. Die Nadel ist sehr fein. Meine KK (AOK BaWü) hat den Rabattvertrag mit der Fa. Sandoz. Ich würde auch den Doc fragen, ob Du das Medikament nicht von einer anderen Fa. bekommen könntest. Ist wirklich übel - im wahrsten Sinne - wenn die Nadel stumpf ist.
    Wünsche, daß es für Dich bald besser wird!
    LG Rätselchen

    Verstehe nicht ganz, wieso ich in dem Bereich "Freischaltung metex-Bereich" gelangt bin?? Meine Antwort bezieht sich auf die Anfrage von Anadins vom 31.08. bei der sie ursprünglich von einer stumpfen Nadel einer No-Name-Spritze geschrieben hatte!?
     
    #20 2. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2011