1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX s.c. zeigt nur wenig Wirkung. Gibt es Alternativen?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von petra11, 11. Juli 2013.

  1. petra11

    petra11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    hab da mal wieder eine Frage. Ich bekomme nun s. ca. 3 Monaten MTX 15mg s.c. Habe dann zusätzlich erstmal Cortison hochdosiert 60 mg wegen starker Krankheitsaktivität dazu bekommen. Zur Zeit nehme ich nur noch 5mg. Nun habe ich aber den Eindruck, dass die Spritzen mit MTX nicht helfen. Zur Zeit habe ich starke Gelenkschmerzen und auch Schwellungen, dazu ein starkes Krankheitsgefühl und leichtes Fieber. Das einzige was hilft ist die Dosis des Cortisons wieder zu erhöhen. Bei etwas 30mg werden die Beschwerden besser. Bekomme allerdings auch Wassereinlagerungen und Herzrasen davon.
    Besser geworden sind die Hautprobleme (PSA).:o
    Mein HA meinte die hohe Dosis Corti sei auf Dauer nicht vertretbar. Hat mir aber nur zusätzlich noch starke Schmerzmittel aufgeschrieben.
    Der Termin beim Rheumatologen habe ich in 14 Tagen.
    Welche Alternativen gibt es zum MTX bzw. zum Cortison?:confused:
    Habe MB, PSA und RA sowie Polyarthrose.
    V.G., Sybille
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    Du schreibst dass du seit 4 Monaten MTX s.c. bekommst. Hast du vorher denn Tabletten bekommen oder nimmst du MTX wirklich erst seit 4 Monaten? Denn dann würde ich noch etwas warten, bei vielen hat sich eine richtig gute Wirkung nach einem halben Jahr gezeigt, bei anderen bereits nach 3 Monaten. das ist sehr unterschiedlich.
    Sprich dann mal mit deinem Arzt darüber, möglicherweise empfiehlt er dir eine Kombinationstherapie mit MTX + einem anderen Medikament. Erst wenn mehrere Therapien versagen, könntest du ein Biological dazu bekommen, auch in Kombination mit MTX.

    Die hohen Dosierungen von Cortison die dir dann helfen, zeigen ziemlich eindeutig dass trotz Therapie noch Entzündungen aktiv sind. Vielleicht muss auch nur die Dosis erhöht werden?

    Gruß Kukana
     
  3. kreimue

    kreimue und Mister RA

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Münster
    Hallo Sybille,

    bei mir hat MTX (20 mg) auch erst sehr spät wirkung gezeigt nach ca. 7 Monaten. Dann habe ich über den gleichen Zeitraum noch Leflunomid dazu bekommen. Das zeigte keine Wirkung, weder positv noch negativ. Vor 8 Wochen habe ich dann Humira (Biomedi) bekommen. Wirkte erst super und auch schnell, dann ging es aber genauso schnell wieder zurück, so das es abgesetzt wurde.

    Da das MTX (heute bin ich bei 25mg) Wirkung zeigte, das zwar langsam, aber dafür beständig, ändere ich noch die Rahmenbedingungen. Vielleicht hilft das ja. Weniger bis fast gar kein Fleisch mehr essen hat mir auch geholfen. Rheuma ist halt sehr vielschichtig. Das Humira wirkt bei sehr vielen sehr gut.

    Kukana hat Recht, erst werden die Standards "getestet", erst wenn die Versagen, kommen die Biomedi zu Einsatz, aber Fragen beim Doc kann auch nicht Schaden! Wenn Du noch Jung bist, ist der Einsatz auch zu empfehlen, da der Verlauf sich mit den Biomedis wohl lange aufhalten lässt. Bei mir leider nicht.

    Liebe Grüße

    Kreimue
     
  4. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt so viele Medikamente...bei mir suchen wir schon bald 2 jahre...und genauso lange nehm ich auch cortisonwzwischen 30 und 15 mg...man siehts mir auch an...über 10kg zugenommen und total aufgeschwemmtes Gesicht...ich hatte mtx erst alleine, aber zeigte keine Wirkung...dann in Kombination mtx+enbrel, mtx+humira, mtx+ciclosporin...und jetzt roactemra...
     
  5. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo, 15 mg MTX sind nicht wirklich viel und, wenn du noch am Anfang der Therapie bist, könnte es sein, dass du mit dem MTX hoch gehen musst um die Entzündungen platt zu machen, vorausgesetzt natürlich du verträgst es.