1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX reduzieren oder ganz absetzen

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Taube, 24. November 2010.

  1. Taube

    Taube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Tochter 5 J. bekommt MTX und Humira.

    Jetzt dürfen wir im Neuen Jahr, wenn alles so bleibt (Gelenke und Augen)
    das MTX weglassen.

    Ganz absetzen sagen die Augenärzte.

    Meine Frage ist aber: sollten wir nicht langsam reduzieren, weil der Körper
    sich schon an`s MTX gewöhnt hat?

    Vielleicht hat jemand von Euch hierzu Erfahrungen. Würde mich freuen.

    Einen schönen Abend für Euch.

    Lg. Taube
     
  2. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben vom Kinderrheumatologen beim letzten Mal die Aussage bekommen, dass das MTX ausgeschlichen werden soll (wenn wir denn mal soweit sind). Also nix mit abruptem Absetzen. Das ist auch das, was ich immer in GAP mitbekommen habe. Allerdings weiß ich nicht, wie das in Kombination mit Humira ist.
     
  3. Julimon

    Julimon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Guten Abend,

    ich kann heute ganz aktuell etwas zu diesem Thema sagen:

    Mein Sohn, 12, hat seit etwas mehr als 2 Jahren und bekommt seitdem MTX (Spritze). Seitdem ist er ohne Beschwerden. Bei den letzten Besuchen beim Kinderrheumatologen hatten wir das Thema "MTX absetzen" schon angesprochen. Heute bekam er das O.K., d.h. komplett absetzen.

    Es gibt einen Blutwert, der (laienhaft ausgedrückt) etwas über das Risiko aussagt und der war bei ihm niedrig. Natürlich könnte er irgendwann wieder einen Schub bekommen, aber dann könnte man wieder MTX oder auch ein anderes Medikament geben.

    Gute Besserung!!!

    Steffi
     
  4. torte

    torte Schokomonster

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Dann sag ich doch jetzt auch mal was dazu...

    ... denn mein Rheumatologe ist der Meinung, ich müsste reduzieren und nicht plötzlich absetzten.
    In meinem Fall sollte ich, da ich ein Still-Syndrom habe, alles 1/2 jahr um 2,5mg runter.
    Von anderen hab ich aber auch schon von rascheren Reduzierungen gehört.

    Lg, das Törtchen ;)
     
  5. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    uns hat man auf einer Kinderrheumaschulung mal gesagt, man könnte MTX auch sofort absetzen.
    Entweder der Körper braucht es noch, oder eben nicht. Durch das Ausschleichen würde man nur die genau Menge bestimmen können, die der Körper noch braucht... Was ja aber vielleicht auch nicht uninteressant ist, falls das Weglassen des MTX wieder zu Beschwerden führt und man dann zumindest mit einer geringeren Menge behandeln kann.

    Gruß

    anko
     
  6. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Taube und die anderen Mitleser,


    bei unserer 15 jährigen Tochter wurde vor kurzem ihr Basismedikament Azathioprin innerhalb von 4 Wochen,also im Grunde auch fast abrupt, abgesetzt. Ich denke auch,entweder der Körper braucht es noch oder eben nicht,allerdings kennen wir inzwischen die Erhaltungsdosis,falls es schiefgehen sollte.

    Das Cortison,welches sie früher auch noch zusätzlich einnehmen musste,wurde ausgeschlichen,weil es bei Cortison so ist,dass die normale Cortisolproduktion des Körpers erst wieder anspringen muss,bevor man von außen nichts mehr gibt. Bei den Rheumabasismedis handelt es sich ja aber nicht um ein körpereigenes Hormon,sodass eben theoretisch sofort und ohne Nebenwirkungen abgesetzt werden kann.

    LG Talea
     
  7. MAPA

    MAPA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner Tochter wurde das MTX auf einmal abgesetzt, jedoch mußte Sie die Folsäure noch ein paar Wochen nehmen.

    Allerdings muß ich jetzt sagen, das Sie 3-4 Monate ohne MTX war, und jetzt ist das Rheuma wieder da. :(