1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von tanja1991, 21. Oktober 2012.

  1. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    ich habe gestern das erste mal MTX gespritzt - heute ging es mir bis nachmittags recht gut, doch dann ab 17.00uhr hat mich erst ein übelkeitsgefühl und dann die müdigkeit gepackt. ich hab dann gleich mal bis um 23.00uhr geschlafen und nix mehr dabei mitbekommen - nich mal schmerzen gehabt....
    jetzt bin ich seit einer stunde wach - aber fühl mich total abgeschlagen und irgendwie wie ausgekotzt.
    ich habe kopfschmerzen, keinen hunger obwohl ich heute außer einam stück pizza nix gegessen hab. und meine rechte niere schmerzt. :eek:
    ich hab tierische angst vor der nächsten spritze am freitag...
    weiß jemand von euch, ob die nebenwirkungen mit der zeit besser werden????
    ich wäre über eure erfahrungen sehr dankbar
    alles liebe
    tanja
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Tanja!

    Du scheinst dir sehr viele Gedanken zu machen - was auch normal ist bei dieser Krankheit und schweren Medikamenten wie MTX. Zuviel Panik ist aber überhaupt nicht gut - und verschlimmert alle Beschwerden bzw. ruft manche Nebenwirkungen erst überhaupt hervor, weil man zu sehr in sich hineinhorcht und überall etwas hinein interpretiert.

    Ja, MTX hat Nebenwirkungen - manche vertragen es gar nicht nicht und müssen es wieder absetzen. Aber nach der 1. Spritze sollte man daran noch nicht denken. Der Körper muss sich erst mal dran gewöhnen und deshalb sollte man nicht zu negativ eingestellt sein, dadurch wird es nämlich nicht besser.

    Ich hatte z.B. nach der 1. Tablette eine knallrote Haut, wie Feuer fühlte sich das an und hielt ca. 2 Tage an. "Das kann ja heiter werden!" dachte ich ... aber es war nur beim 1. mal und kam nie wieder!

    Also versuche, dich nicht zu verrückt zu machen - denk nicht an ständige Nebenwirkungen und google nicht zu viel rum. Nimm deine Folsäure-Tablette - danach wird es eh besser. Und dann warte erst mal ab, wie es nächste Woche ist!

    Alles Gute!
     
  3. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    ok danke

    danke gertrud
    es stimmt, ich mach mir echt zu viel gedanken....
    vielleicht ist es besser wenn ich es jetzt einfach mal auf mich zukommen lasse und dann werde ich weitersehen.
    und vielleicht hast du recht und nach der zweiten wird es besser.
    mir macht es einfach nur angst so ein medikament zu nehmen.... weil das ist nicht einfach nur so was wie ein harmloses schmerzmittel oder so.....
    ich glaub ich muss einfach etwas gelassener werden
     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    @Tanja ... wir verstehen dich hier alle sehr gut, niemand nimmt solche Medikamente leichtfertig und es ist völlig normal, dass man sich Gedanken macht und Ängste hat.

    Aber bei dieser blöden Krankheit muss man was unternehmen - selbst wenn man die Schmerzen noch aushalten könnte, so wütet es weiter in einem, es werden Gelenke zerstört und zwar irreparabel usw. Was wäre das für eine Perspektive fürs weitere Leben? Dann lieber MTX nehmen - und sich die Lebensqualität weitestgehend erhalten.

    Ängste, Sorgen, negative Gedanken sind für die Gesundheit auch sehr schädlich - und nutzen oft nichts. Das muss man sich auch mal klar machen - und den gegebene Dinge eben hinnehmen! Alles andere schadet doch nur!
     
  5. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    bei mir zum beispiel wars anders;) ich hatte bei den ersten spritzen gar keine nebenwirkungen...die kamen jetzt erst mit der zeit....aber nich nach jeder spritze...gestern zb war mir mal nicht schlecht und besoffen im kopf...ist mir sonst fast immer gewesen....kommt auch immer drauf an wie viel mtx man spritzt....bei 25mg gings mir gar nicht so gut nächsten tag und jetzt bei 15 mg gehts besser....aber wie gesagt immer unterschiedlich;)
     
  6. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo tanja,
    warte ab wie es Dir heute und Morgen ergeht. Sich gar keine Gedanken zu machen ist m.E. nicht richtig. Dafür haben Medikamente wie MTX etc. zu viele Nebenwirkungen. Hab`aber keine Angst vor der nächsten Spritze.
    Jeder hier hat andere und wird andere Erfahrungen gemacht haben oder machen.

    Ich habe 2 Jahre das MTX in Tablettenform gut vetragen, die Spritzenform leider nicht. Bei anderen ist es genau umgekehrt.

    Alles Gute
    Käferchen