MTX medac oder MTX Hexal

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von manu123, 11. August 2006.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Ich kann mich Andi in allem anschließen, finde es aber sehr verwunderlich - nein eigentlich wundert es mich nach meinen Erfahrungen mit fanatischen Gesundheitsaposteln nicht - mit welcher Aggressivität hier gegen die Schulmedizin angegangen wird.
    Ich bin kein Wrack. Mir geht es eigentlich gut. Aber ich kenne Rheumatiker, die nach Ablehnung jeglicher Basismedikation jetzt im Rollstuhl sitzen.

    Julia123
     
  2. Andi1966

    Andi1966 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo rei

    Nochwas....für mich zählen Fakten:
    Das heisst bei mir ca 1200 Euro in Alternativmedizin ohne Erfolg.Ausser das der Alternativmediziner jetzt neu gebaut hat :D
    Und noch ein kleines Beispiel:
    Mein Vater .....Asthmatiker.Kauft sich für teures Geld ein Heilmittel beim Alternativmediziner was auch sehr gut geholfen hat.Was war drin......Cortison in sehr hoher Dosis das er als Medikament weitaus billiger hätte haben können.

    Jetzt nehme ich MTX 15mg und nachweislich weniger Schmerzen,keine Veränderung mehr an den Gelenken und guter Allgemeinzustand.Ebenso bei einer Kollegin hier.

    Jetzt würde ich gerne mal deine Beweise bzw. Studien dafür sehen das mich MTX zum Wrack macht :rolleyes:
    Du schereibst hier wir wären Rheuma und Pharma Fanatiker und Du selber gehst aufs übeleste auf menschen los die der Alternativmedizin den Rücken gekehrt haben.Mit welchem Recht nimmst Du Dir das heraus?
    Das ist ein Forum in dem Betroffene Tips und Hilfen erhalten zur Not auch Tips was Medikamente betrifft.Von Dir kommt dazu deutlich weniger bzw. so gut wie gar nichts.............................Schreib doch hier einfach mal genau was Du vorschlägst und mit welchen Mitteln Du Dich so wohl fühlst?Oder bist Du vielleicht gar nicht so Fit und versteckst Dich hinter der Fasade eines anonymen Forummitglieds?

    Im übrigen höre ich mehr sehr gerne Alternativen an aber dann bitte nicht schon im 1 Posting............

    Grüße Andi
     
    #22 22. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2011
  3. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    na ist doch klar. hier loggen sich welche ein, die überhaupt kein rheuma haben und ihre wunderarznei an den mann/frau bringen wollen, weil sie hier die chance wittern von uns kranken ein haufen geld abzuzocken. ist doch klar, daß die gegen rheumabasismittel sind.
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    1
    Manche haben doch echt einen Schatten!!! Werbepfuzis und Co.

    Immer das gleiche und immer langweilig! :D
     
  5. Andi1966

    Andi1966 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Und vor allem für die Betroffenen absolut nicht hilfreich...................
    Hoffe das die Moderatoren konsequent dagegen vorgehen.

    LG Andi
     
  6. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo andi1966

    Wir hatten schon mal unter der Rubrik „Alternativen“, die eigentlich den Alternativlern vorbehalten sein sollte, Diskussionen. Es ist ausgesprochen ärgerlich, dass es viele Akteure als „Alternativler“ gibt, die die Not der Betroffenen ausnutzen. Der Missbrauch kann leider nur politisch bekämpft werden. Der Markt ist eine unübersichtliche Grauzone! Mindestens genau so viele Akteure gibt es, die auf der anderen Seite sich die Taschen voll stopfen und vor denen Neue zu warnen sind. Unbestritten ist auch, das MTX Vielen hilft. Trotzdem bin ich dagegen, weil MTX die Aussicht auf Gesundung verstellt. Registriert sind übrigens 279 postings today!

    @moonshadow, ich habe mein cP (rA) bereits beschrieben als „mit schwerem Verlauf“ seit 2007 und habe die cP-Folgen länger ohne Medis ertragen. Ich will auch niemanden einen Cent abzocken und verkaufe weder Wundermittel, noch bin ich wundersamer Heiler. Ich finde abzockende Alternativler für sehr ärgerlich!

    @Kristina cux., mir ist weder langweilig, noch habe ich einen (typischen) Schatten

    VG Rei
     
  7. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    1
    Ach Rei... ich habe dich doch garnicht damit angeschrieben. Ich habe nur gesagt das ICH es langweilig finde und das ich finde, dass manche einen Schatten haben! Wenn du das auf dich beziehst, dann bitte, tu dir keinen Zwang an :D DAS ist mir nämlich EGAL! :p
     
  8. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    @rei, du scheinst aber ganz schöne verständigungsprobleme zu haben. der beitrag mit dem hier von ihr zu vermarkten wundermittel xxxxxxx, kam von einer gabriele k., die kein rheuma hat, sondern ihr lebensgefährte.

    da das ausgangsthema mtx von den verschienenen firmen war sind solchen antworten hier sowieso nicht angebracht und überflüssig.
     
  9. Rei

    Rei Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moonshadow,

    Verständigungsprobleme kann ich bei mir nicht ausmachen. Ich habe mit keinem Wort den Beitrag von gabriele k. kommentiert. Verwechselst Du da nicht einiges? Versuche doch bitte einmal Deine Thesen zu erläutern“!

    Das Ausgangsthema war Mtx Medac und Mtx Hexal. Da ich bestimmte Produkte von Pizer und Medac sehr detailliert kenne, habe ich dazu auch den Beitrag am 21.6 um 16.01 verfasst. Gegenstand war die Verherrlichung von Basismedikationen als einzigen Weg zur Entzündungsfreiheit. Dem widerspreche ich grundsätzlich

    VG Rei
     
  10. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    @rei, ich erläuter dir gar keine these, zwecklos, weil du es im gegensatz zu allen anderen nicht verstehst, da muß ich auch kristina cux rechtgeben.

    wenn du kein mtx einnehmen willst, bitte deine sache, so und jetzt wieder zurück zum ausgangstehema: mtx medac oder mtx hexal
     
  11. Juliane

    Juliane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Weserbergland
    Lieber Rei,

    ist Dir schon mal aufgefallen,
    das Dein Fan-Club sehr gering ist
    und Du das, was Du allen anderen unterstellst,
    (Beschimpfungen, Hohn, Unterstellungen,
    Belehrungen jeglicher Art um die man nicht gebeten hat)
    reichlich verteilst?

    So "missionierst" Du kaum jemanden,
    statt dessen verbeißt Du Dich in Deine Thesen.

    Du kennst noch die Überschrift dieses Beitrages?

    Ich hoffe inständig, es überkommt mich nicht noch mal zu schreiben.
    Und ob marie2 Dein starker Partner werden möchte........

    Schönen Abend von Juliane.
     
    #31 27. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2011
  12. tina71

    tina71 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Hallo allerseits,

    ich mag ja das Einteilen in Schubladen so gar nicht ;)
    Als eigentliche Alternativlerin, die ich immer war, habe ich jetzt MTX bekommen - nachdem ich schon vorher auf Cortison, Quensyl und Schmerzmittel eingestellt war, Wirkung nicht ausreichend. Die langen Jahre davor habe ich Alternativmedizin ausprobiert ( fällt mir als Heilpraktikern auch nicht schwer, nur genützt hat es wenig ). Ich erhoffe mir jetzt einfach mal, dass das Zeugs wirkt und ich ENDLICH wieder schmerzfrei bin. Ob das dann erstmal nur symptomatisch ist, ist mir mittlerweil völlig Latte. Meine Kinder sollen mal wieder ein Mami haben, die lacht und Lust hat, etwas zu unternehmen. Aber jedem seine Meinung, ich mag es nur nicht, wenn diejenigen, die sich für den schulmedizinischen Weg entschieden haben, als bequeme Dummies hingestellt werden.

    Also, ich habe heute beim Arzt MTX hexal bekommen, kam ich gut mit zurecht. In der Apo bekam ich dann MTX medac 15 mg, die Spritzen sind kleiner, und die Färbung sieht heller aus. Ich probiere das jetzt nächste Woche und dann mal sehen. Oder sagt einer von euch, es gibt "das ultimative MTX" ?

    Ein schönes Wochenende und schmerzfreie Tage wünscht Tina :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden