1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX Lederle oder Lantarel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elfi, 16. Juni 2005.

  1. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    habe heute auch mal wieder eine Frage. Ich nehme seit ca. 4 Jahren nun
    MTX 10 mg Lantarel. Am Freitag war ich bei meinem Rheumatologen und er
    hat mir auch wieder ein Rezept für Lantarel mitgegeben. Gestern habe ich es
    nun in der Apotheke bestellt und heute teilt man mir mit, daß Lantarel nicht
    mehr gelistet ist und sie (nach Rücksprache mit dem Arzt) nun MTX von
    Lederle bestellt haben.

    Ich weiß ja, daß inzwischen nur noch die billigen Medikamente genommen werden (kenne ich vom Bluthochdruck) aber ist es bei MTX auch so. Ich
    habe nur Angst, daß dann wieder etwas nachkommt. Lantarel habe ich super
    gut vertragen.

    Elfi
     
  2. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Elfi,

    also ich war vorhin auch in der Apotheke und habe mir meine erste Dosis Lantarel-Spritzen abgeholt, war kein Problem.
    Zuzahlung 10,-für 5 spritzen...

    verwirrte
    Katrin
     
  3. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Elfi,
    das kann ich jetzt nicht so ganz verstehen.
    Gestern habe ich wie immer Lantarelspritzen in der Apotheke bekommen.
    Jetzt habe ich in der Gelben Liste - Update 15. Juni - nachgeschaut und da sínd Lantarelspritzen und -tabletten gelistet.
    Lantarel ist auch nicht billiger als das andere Mtx oder Metex.
    Ich habe keine Ahnung was das soll.
    LG
    Nina
     
  4. fishwoman

    fishwoman Guest

    lantarel

    hallo elfi,

    auch ich habe mein lantarel (spritzen) wie immer bekommen.
    da würde ich an deiner stelle doch noch mal nachfragen.

    herzliche grüsse,
    christel
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    aber lantarel ist doch mtx ? lediglich die umhüllung kann differieren. ich habe bei den tabletten eine sorte super vertragen, die andere gar nicht.


    gruss kuki
     
  6. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    ich bekomme seit über 2 Jahren immer MTX Hexal, seit kurzem auch als Spritze. Keine Probleme damit.
    Liebe Grüße vom
    Emu
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Habe ich vor einiger Zeit schon mal gehört - ich denke mal, dass entweder die Apotheken-Software fehlerhaft ist oder aber der entsprechende Apotheken-Großhandel dieses nicht führt und man einfach zu f... ist dieses Medi dirket zu odern, da man es bei Direktbestellung sofort zu bezahlen hat (der Droßhändler räumt Zahlungsziele ein).
    Spätestens am kommenden Wochenende werde ich es selber erfahren, da ich mir am Freitag (nächster Termin beim Rheuma-Doc) wieder Lantarel-Fertigspritzen aufschreiben lassen muss.
     
  8. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo,

    ich habe bis vor ca. 10 wochen noch MTX von Lantarel 10 mg tabletten genommen (aber auch ab und an schon METEX von Medac auch ohne probleme), dann musste ich in der dosis auf 15 mg und auf spritzen umsteigen und hat meine apotheke auch problem mit lantarel angegeben und mir die METX von MEdac gegebne.

    nun nehme ich also nicht mehr Lantarel sondern METEX von Medac und ich komme damit auch super klar.

    im KH habe ich sogar ein ganz anderes MTX bekommen, das haben die von der Krebsstation so abfüllen lassen das es 15 mg MTX war und da war viellll weniger in der spritze als bei den fertigspritzen und ich hatte dort NIE juckreiz nach 2 tagen, so wie ich das jetzt schon mal habe. es gibt also noch viele andere wege von wo man MTX bekommen kann.
    aber wie kuki schon geschrieben hat, kann die verträglichkeit bei tabeltten unterschiedlich sein, nur bei spritzen hab ich es noch nicht gehört.

    würde an deine stelle noch mal genau nachfragen, beim doc und der apotheke! ansonsten wünsch ich dir auch mit dem anderen MTX eine gute verträglichkeit und das es dir hiflt

    gruß
    elke
     
  9. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mtx

    Hallo,

    vom MTX kann ich nicht berichten, da bekomme ich immer was ich verordnet bekomme.
    Doch bei anderen Medikamenten kann es schon vorkommen, daß der Apotheker nicht das verschriebene Fabrikat vorrätig hat. Doch er fragt immer, ob es ein anderes Fabrikat sein darf oder mir die Verordnung besorgen soll. Da hatte ich bisher keine Schwierigkeiten.

    Vielleicht versuchst Du es mal bei einem anderen Apotheker.

    Gruß Gärtnerin!
     
  10. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Ihr Lieben,

    ich nehme MTX seit Jahren in Tablettenform ein, nach anfangs 20mg mittlerweile 15mg ...

    Zunächst habe ich immer Lantarel bekommen, im Rahmen der Reduzierung dann auch das Produkt von Hexal (2.5mg) zwecks einfacherer Dosierbarkeit, jetzt auch Metex Tabletten (10mg) ...

    Außer mit Hexal habe ich keine Probleme, wobei bei Hexal das Problem ein eher subtiles ist: das Fläschchen hat einen einfachen Metalldeckel, und der greift sich eher bescheiden als die "Rheumi"-Deckel beim Lantarel oder Metex ...

    Von der Wirkung her macht es keinerlei Unterschied ...

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  11. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich bedanke mich für die vielen Antworten. Ich glaube, dass ich mal wieder überreagiere. Aber es ist schon so, dass man froh ist, wenn die Tabletten helfen und man keine bzw. wenig Nebenwirkungen hat und schwups schieben sie einem wieder andere Tabletten unter.

    Ich habe mir nun MTX Lederle abgeholt und werde sie nun ausprobieren.

    Elfi