1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX (Lantarel) Spritzen nicht dicht?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Freaky, 15. Februar 2011.

  1. Freaky

    Freaky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hallo ihr Lieben,
    ich lese schon seit einiger Zeit immer mal wieder hier mit und habe eine Frage an alle die sich auch MTX spritzen:

    Habt ihr schonmal festgestellt das die Spritzen (bei mir Lantarel) nicht 100%ig dicht sind? Bei mir ist es fast jede dritte Spritze bei der zwischen Naden und Spritze während des spritzens etwas Flüssigkeit austritt...
    Habe auch schon versucht über die Apotheke (da im Internet keine Kontakmöglichkeit gefunden) Kontakt zum Hersteller zu bekommen. Die einzige Antwort die ich bekommen habe ist: Ich sollte doch mal einen Kurs fürs selbst spritzen besuchen...:uhoh:
    Das es an mir liegt kann ich ausschließen, da ich weiß wie ich spritzen muss und in welchem Winkel. Außerdem nehme ich jetzt schon seit 1,5 Jahre MTX 15mg, die ich mir von Anfang an selbst spritze (und meistens sind die Spritzen ja auch dicht...).

    Würde mich wirklich interessieren ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt! (Hoffentlich habe ich jetzt kein Thema doppelt eröffnet:))

    liebe Grüße!
     
  2. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Ich nehme seit 1,5 Jahren Metex und bei mir ist noch nie was ausgelaufen ...
     
  3. Schökobärchen

    Schökobärchen just smile

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Koalachen!
    Ich spritze jetzt seit 6 Monaten MTX 15mg (Lantarel- zeitweise hatte ih auch MTX sandoz) habe da aber bisher keine Probleme mit der Dichtigkeit gehabt...
    Mein erster Gedanke war, dass die Kanüle nicht fest genug auf die Spritze gesteckt wurde, was ja auch mal schwieriger sein kann, wenn die Hände mal mehr Probleme machen...
    Ich versuch nach dem draufstecken nochmal nachzudrücken, dass auch alles gut sitzt und dicht hält...
    Mehr könnt ich dazu auch nicht sagen-Wie gesagt; das wäre meine einzige Idee im Moment- Ich wünsch dir was!
    Vlg, Inana
     
  4. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Bei Metex ist alles schon fertig zusammengesteckt. Da muss man nur noch die Kappe runtermachen und spritzen.
     
  5. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kenne das Problem auch nicht da ich Metex Spritze
     
  6. böhseZicke

    böhseZicke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis PM
    Hallo :)
    also ich kenne das auch, aber es waren immer nur vereinzelt ein paar Tropfen. Bei mir war es aber so, dass ich die Spritzen noch selbst zusammen bauen musste und ich es demnach darauf schob, dass ich nicht fest genug gedrückt hatte. Bei den schon fertigen Spritzen kenne ich dieses Phänomen eigentlich nicht, da war immer alles gut. Ist es denn so viel was bei dir rauskommt??
     
  7. Rheinhessin

    Rheinhessin Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Beim Aufsetzen..........

    Nabend,

    hatte ich auch schon. Habe aber dann festgestellt, dass beim Aufsetzen der Nadel die Spritze - wenn ich die Nadel auf die Öffnung gedrückt habe -ganz gering gedreht werden muss.

    Die Nadel selbst, habe ich immer in der Umverpackung gelassen und nur vorher die Schutzhülle abgezogen. Ist nicht einfach zu erklären, wenn mans nicht zeigen kann.

    :D
     
  8. Freaky

    Freaky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Vielen Dank für eure Antworten! :)
    Ich bin wirklich beruhigt dass es einigen von euch auch schon passiert ist! Finde es aber echt unmöglich, dass der Fehler dann nicht behoben wird... Habe ja schon mehrfach versucht über die Apotheke Kontakt zum Hersteller zu bekommen. Alles was ich gehört habe ist: ich sollte doch mal einen Kurs besuchen, wie man sich richtig spritzt...:uhoh::mad:
    Viellicht werde ich echt zu Metex wechseln, wenn die Spritzen dort ja schon fertig sind...

    @Inana
    Das ich die Nadel nicht fest genug aufstecke, kann ich eigentlich ausschließen, da bei mir zum Glück die Hände nicht betroffen sind und ich auch wie du immer nochmal festdrücke vorm spritzen.

    @böhseZicke
    Viel ist es nicht, aber halt ein paar Tropfen. Und selbst das ist ja eigentlich schon zu viel, das das Zeug ja auch nicht grad billig ist...

    @Rheinhessin
    Danke für den Tipp, das mit dem leichten drehen werde ich auch mal probieren!