1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX - Kombination mit...? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von meea83, 21. August 2006.

  1. meea83

    meea83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit 2 Jahren Rheumatoide Arthritis.
    Methotrexat allein (nehme ich jetz seit mind. 3 Monaten) hilft mir nicht besonders gut bzw. überhaupt nicht. Meine Cortisondosis ist ebenfalls einfach zu hoch aber die Schmerzen sind unerträglich und ich bin total unbeweglich, sobald ich es etwas herunterfahre.
    Meine Ärztin favorisiert nun Leflunomid, d.h. sie möchte Leflunomid (Arava)mit Mtx kombinieren. Allerdings möchte ich in ca. 2 Jahren meine Familie erweitern :) , deshalb möchte ich Arava definitiv nicht, auch wenn ich damit schon gute Erfahrungen gemacht habe (am Anfang meiner Rheuma-Karriere :cool: ). Nun würde mich interessieren, mit welchen Kombinationen ihr gute Erfahrungen gemacht habt bzw. welche Erfahrungen ihr generell gemacht habt (Also auch schlechtes...)...Also in erster Linie interessieren mich Basismedis, weil ich auch nicht weiß, ob meine Krankenkasse ein Biological überhaupt übernimmt...
    Wäre lieb, wenn ihr antwortet...

    Michaela
     
  2. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich nehme seit ein paar Monaten MTX und Sulfasalazin. Ich hatte zuerst nur Sulfasalazin, aber es hat nicht genug gewirkt und dann habe ich MTX dazu bekommen. Ich komme damit ganz gut zurecht, aber habe Nebenwirkungen durch das MTX und muss es daher vielleicht bald gegen was anderes eintauschen.
    Wenn du Kinder willst, dann ist MTX doch auch nicht grade so vorteilhaft. Das musst du ja auch 6 Monate vor der Schwangerschaft absetzen.
    Sulfasalazin kann man aber unter bestimmten Voraussetzungen auch während der Schwangerschaft nehmen.

    lg, KatzeS
     
  3. *Isa*

    *Isa* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ui sulfasalazin und mtx

    Hey,
    an diejenige, die Sulfasalazin mit Mtx kombiniert(habe ich zumindest so verstanden).
    Ich war heute beim Rheumatologen, weil meine Medikamenten Therapie umgestellt werden muss.Ich nahm bisher Sulfasalazin in der höchsten Dosierung. Da dies meine Beschwerden nicht linderte muss ich jetzt Mtx nehmen.Mein Arzt hat mir aber gesagt, dass Mtx niemals mit Sulfasalazin kombiniert werden darf!Deshalb wundere ich mich...würde mich über weitere Infos freuen.
    Liebe Grüße Isa
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Isa,

    hat dein Arzt auch gesagt, warum? Es gibt einige Leute, die diese Kombi bekommen. Vielleicht hat er es gesagt, weil beides zu einem Folsäure-Mangel führen kann (also die einzelnen Medikamente) und das zusammen vielleicht verstärkt wird. Dazu steht aber auch was in der Packungsbeilage vom MTX. Das soll nur selten ein Problem sein. Ich habe tatsächlich Nebenwirkungen, die wahrscheinlich auf einen Folsäure-Mangel zurückgehen, aber die haben sich erst nach etwa 10 Wochen oder so entwickelt. Das haben aber auch viele, die nur MTX nehmen und es ist bei mir auch nicht extremer als bei denjenigen, die nur MTX bekommen.
    Mehr kann ich dir dazu leider auch nicht sagen, aber vielleicht weiss ja noch jemand anderes was?

    Lg, KatzeS
     
  5. Blume2000

    Blume2000 Blume2000

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ganz oben
    Hallo ,
    ich habe seit 12 Jahren cP.Meine Basismed.besteht aus 15mg Mtx
    und 75mg Cicloral.Nehme dies jetzt seit einem Jahr,und bisher
    toi,toi,toi ohne Nebenwirkungen.

    Hoffentlich findest du das richtige.
    Astrid
     
  6. *Isa*

    *Isa* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MTX Erfahrene Nebenwirkungen?

    Ich habe auch ziemlich angst davor, dass mir die Haare ausfallen können oder irgendwelche Nebenwirkungen eintreten, die mein anstehendes Abitur nächstes Jahr negativ beeinflussen können.Sind bei jemandem diese oder ähnliche schlimme Nebenwirkungen bekannt?Oder kann ich meine Panik eventuelll niederlegen, und ich mache mir zu viele (unnötige?) Gedanken?
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
     
  7. meea83

    meea83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo nochmal,

    wie gut wirksam ist denn die kombi @blume 2000???
    ---------------------------------------------------------------
    @isa: nimmst du nur mtx? bei mtx ist eigentlich im vordergrund, dass man ein halbes jahr pause machen MUSS bevor man schwanger wird und dass die leberwerte hochgehen. sei nicht so besorgt und lies den beipackzettel nicht zu aufmerksam, das macht einem nur unnötig angst...
    lg, michi
     
  8. meea83

    meea83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    nachtrag

    ich vergaß die übelkeit, weshalb empfohlen wird, mtx zur nacht einzunehmen und ggf. mit nem magenschonpräparat wie omeprazol oder wenigstens ranitidin...ist aber bei allen unterschiedlich ausgeprägt...ich habe mit mtx keine probleme, außer dass es nicht wirkt und meine leberwerte immer höher steigen... was haste denn und wie lange schon?
    lg meea
     
  9. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Isa,

    wenn das Sulfasalazin nicht ausreichend hilft, dann musst du ja was anderes bekommen. Sonst wirst du beim Abi auch nicht weniger Probleme haben, wenn du nichts bekommst, was dir hilft. Tja und alle Medikamente können viele und unangenehme Nebenwirkungen haben. Der eine verträgt dieses Medi besser, der andere ein anderes Medikament. Da musst du schon selber ausprobieren, wie das bei dir ist. Von den Nebenwirkungen her tun sich die Medis nicht viel.
    Also mach dir mal nicht so nen Kopf, du wirst ja gut überwacht während der Therapie.
    Ich wünsch dir viel Glück,

    KatzeS
     
  10. cbjo

    cbjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig
    Moin

    Ich habe cP und nehme inzwischen nur noch 10mg MTX (Spritze) und 5mg Corti. Vorher hatte ich eine Kombi 10mg MTX (wöchentlich) und 200mg (später 100mg) Ciclosporin (täglich) und 5mg Corti (täglich). Während der Kombi hatte ich mit Müdigkeit und unwohlsein zu kämpfen, was auch an meiner negativen Einstellung gegen MTX lag:o. Ich habe mich lange gegen MTX gesträubt, vor allem weil mein Arzt auf die Spritzenform schwört. Und ich bin halt ein typisches starkes Geschlecht, der beim Anblick einer Spritze in Ohnmacht fiel . Inzwischen kann ich mir die Spritze innerhalb von ca. 5min setzen und brauche nicht mehr 27 anläufe und 30min:D. Habe die Nebenwirkungen inzwischen gut im Griff oder akzeptiere MTX jetzt einfach. Die Müdigkeit und eine leichte Übelkeit ist nur noch selten der Fall. Ich nehme entgegen der meisten Empfehlungen MTX morgens und trinke sehr viel an diesem Tag.

    Ich hoffe Du findest deine richtige Kombi ohne Neben- aber mit hoher Wirkung.

    Bis dann CBJO
     
  11. Anja80

    Anja80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Immenstaad
    Hallo,

    ich nehme seit Ende letzten Jahres MTX-Tabletten ein. Anfangs einmal wöchentlich 7,5mg, seit 4 Monaten jetzt 10mg. Außerdem nehme ich Sulfasalazin und 5mg Cortison.
    Ich komme bisher körperlich ganz gut mit dieser Kombination zurecht, ich habe kaum noch Schwellungen an den Kniegelenken und Fingern. Manchmal habe ich an den Tagen nach der MTX-Einnahme ein wenig mit Übelkeit zu kämpfen, aber daran hab ich mich gewöhnt.
    Ansonsten fühl ich mich aber sehr unwohl, dass ich soviele Medikamente einnehmen muss, vor allem vor dem MTX habe ich eine Riesenangst. Bislang sind meine Blutwerte o.k. und es wurden bisher auch keine Nebenwirkungen festgestellt, aber ich hab einfach Angst. Vor allem deshalb, weil ich weiß, dass es mir momentan nur so gut geht, da ich diesen "Cocktail" zu mir nehme.
    Ich wünsche mir einfach, dass alles vorbeigeht und ich nicht mehr an meine Krankheit erinnert werde. Aber jeden Morgen, wenn ich diese blöden Cortison- und Sulfasalazin-Tabletten und jeden Sonntag wenn ich die MTX-Tabletten sehe, wird mir ganz anders. Ich frage mich jedesmal: Geht das jetzt bis zum Ende meines Lebens so? Kann ich nur mit diesen Medikamenten ein einigermaßen schmerzfreies Leben führen? (denn diese sind natürlich nicht ganz verschwunden)
    Sorry, dass ich jetzt doch soviel geschrieben habe, aber es musste einfach mal raus. Eigentlich wollt ich nur kurz mitteilen, was ich so nehmen muss.

    Auf jeden Fall wünsche ich jedem, dass seine Medikamente so schnell wie möglich wirken, er damit zurecht kommt und er einen einigermaßen verständnisvollen Arzt hat. (den kann ich nämlich leider nicht aufweisen)

    Liebe Grüße von einer deprimierten Anja
     
  12. *Isa*

    *Isa* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    so viele Antworten^^

    So erstmal zu meea.
    Da sind sich die Ärzte nicht so sicher (ich habe schon vier verschiedene Ärzte und zwei Krankenhäuser seit August 2005 durch...und mein jetziger ist auch blöd) Aber es hat auch schon gewechselt..am Anfang waren es die Hüfte, der Arm, das Handgelenk+Fingergelenke,die Kniegelenke ganz schlimm, zwischendurch kam das Auge hinzu, und jetzt sind es die Knie und ganz schlimm der Sehnenansatz an der Ferse und überhaupt der Fuß mit seinen Gelenken.Vorher sprachen sie von einer rheumatioden Polyarthritis jetzt heißt es juvenile Enthesitis.So ganzz blicke ich da nicht durch und ích habe das dumme Gefühl die Ärzte auch nicht..Nehme MTX und Cortison und Proxen und nebenbei noch Naturheilsachen wie Teufelskrallle, Weihrauch und Gelenkkapseln...Sulfasalazin nehm ich jetzt seit gestern nicht mehr..heute ist der Tag, an dem ich zum ersten Mal Mtx in Tablettenform (weil ich auch so ein angsthase bei spritzen bin^^) zu mir nehmen muss. Habe wirklich schon ziemlich Angst vor möglichen Nebenwirkungen, aber ich glaube auch, dass es das Beste ist, wenn man sich die möglichen Nebenwirkungen gar nicht erst durchliest, weil es ja bei jedem anders sein kann...und ich hoffe das mir meine Haare noch bleiben...
    Dann @cbjo was ist erstmal eine cP eine chronische Polyarthritis?
    Und ich habe mich auch lange gesträubt bis ich eingesehen habe, dass es scheinbar keine andere Möglichkeit gibt...aber ich habe so viel Ansgt vor Spritzen, dass ich die das Lantarel einnehme.
    Und dann zu Anja...in dir habe ich mich sofort wiedererkannt...die gleichen Ängste die gleiche Depression über den eigenen Zusstand. Du hast mir aus der Seele gesprochen...und obwohl ich anfangs nichts von diesen Chats gehalten habe bin ich jetzt begeistert davon...hier sind alle super nett und hier wird man verstanden...ganz im Gegensatz zu seiner Umwelt...ist richtig blöd was andere imm sagen und wie sie gucken usw...ist das bei euch auch so?kein Verständnis außer von meinen Eltern...das ist echt ein Jammer...

    Puh jetzt ist aber ganz schön viel zusammen gekommen...aber es tut gut mit anderen darüber zu sprechen...
    Wünsche allen anderen auch ganz viel Glück udn alles Gute mmit ihrer Krankheit

    Liebe Grüße

    Ach ja was ichh unbedingt noch loswerden wollte Kennt jemand eine guten wirklich empfehlenswerten Arzt?bin immer noch nicht zufrieden...die haben alle immer kein Verständnis und hören sich meine Probleme nicht richtig an und hören generell nicht richtig zu...war zumindest bei meinen jetzt immer so....
     
  13. tomsaywer

    tomsaywer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken, bin aber ein echter Seehas (Konstanz
    MTX Segen oder Untergang?

    Hallo,

    seit 1986 habe ich cP. Durch große Mengen an Kortison und allerlei Basismedikamente, die ich nicht vertragen habe, ging es mir sehr schlecht. 1988 bin ich dann zu einer Ärztin gegangen die auch Naturmedizin verabreichte. Die erste Zeit war die Höhle, sämtliche Medikamente wurden nach und nach abgesetzt und nach einem Jahr war ich völlig Beschwerdefrei. Ich bekam Eigenblut, verschiedene Spritzen usw.
    Leider hielt dieses nicht lange an, irgendwann kamen die Schmerzen wieder aber nicht in der Stärke wie vorher. Die Ärztin sagte mir das es nicht sinnvoll wäre weiter zu machen. Also machte ich mich auf die Suche nach einem Rheumatologen. Dieser gab mir damals als Basis Azulfidin, Felden 20 Tabs und 25 mg Kortison.
    1991 mußte ich zur Kur um meine Erwerbsunfähigkeit fest stellen zu lassen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie man sich da fühlt- ein junger Mann zur Untätigkeit verdammt. Na, daß einzig gute an der Kur war - ich habe dort meine spätere Frau kennen gelernt (Kurschatten :D).
    1994 haben wir dann geheiratet.
    Von einem guten Freund bekam ich damals aus der Schweiz ein Weihrauchpräperat mit dem Namen H15. Dies war der absolute Hammer, nach ca. 1 Woche ging es mir so gut das ich sämtliche Schmerzmittel zur Seite legte. Da bei uns nun auch der Kinderwunsch immer größer wurde schrieb ich der Firma einen Brief und fragte darin nach ob der Wunsch nach Kindern durch dieses Medikament verhindert oder gar gefährlich sei.
    Die Firma schrieb mir einen lieben und sehr freundlichen Brief zurück in dem zu lesen war, daß H15 beim Mann eine zeitlich begrenzte Unfruchtbarkeit (wie bei der Pille) verursacht. Aber ca 1-2 Wochen nach absetzen sich wieder normalisiert.
    Da ich aber auch noch im Rollstuhl saß und mein Unterbewußtsein sich nicht als rollender Vater sah, dauerte es bis sich der ersehnte Nachwuchs einstellen sollte.
    1998 wurde ich operiert, im Februar wurde ich am rechten Bein mit künstl. Gelenken an Knie und Hüfte in einer Sitzung versorgt - im April kam das andere Bein dran.
    1999 wurde das linke Kniegelenk ausgetauscht da ich mir einen Femurbruch zuzog.
    Im Jahr 2000 im August bekamen wir unsere Mädels Luisa & Theresa, endlich was für eine Freude.
    2001 erneuter Wechsel linkes Knie wegen Lockerung.
    2002 Hausbau und seitdem keine probleme mehr mit den Künstlichen Gelenken.
    Seit 2003 bekomme ich MTX 12,5mg und Arava 20mg dazu nehme ich noch Nexium 20mg. Schmerzmittel nehme ich nach Bedarf. So wie ich eingestellt bin geht es mir sehr gut.

    Ich wollte Euch nicht nerven mit meiner Geschichte aber ich möchte Euch aufzeigen das mit ein wenig Hoffnung und eigener Stärke jeder viel erreichen kann. Ich hatte selber tiefe Depressionen vor allen Dingen als ich mit 19 Jahren erkrankte - zuerst waren die sogenannten guten Freunde nicht mehr ansprechbar und ich konnte meine sportliche Leidenschaft nicht mehr ausüben, Jahrelang konnte ich keinen Fußballrasen sehen oder betreten. Heute gehe ich mit meinen Kindern zum Fußball spielen und schauen.:rolleyes:
    Von den vielen Freunden die ich damals hatte war einer der zu mir hielt und dieser ist mein sogenannter Blutsbruder oder Busenkumpel. Ich würde mein leben für diesen Menschen riskieren.
     
    #13 22. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2006
  14. Blume2000

    Blume2000 Blume2000

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ganz oben
    Hallo meea83
    einige Basismedikamente passen sehr gut zusammen.
    Wie meine Mtx und Ciclo.Ganz wichtig dabei ist das du Folsaeure
    bekommst,um die Nebenwirkungen so niedrig wie möglich zu halten.
    Ich bekomme Mtx zum selberspritzen,damit sollen die Nebenwirkungen
    gering gehalten werden.
    Du kannst mir auch gerne eine private Nachricht schicken.
    Liebe Grüsse von Sylt
    Astrid