1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Injektion verschieben ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von das Bea, 5. November 2004.

  1. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    kann mir vielleicht jemand sagen, ob ich meine MTX-Spritze einfach von heute (Freitag) auf montags verschieben kann ?
    Da es erst die dritte ist, hoffe ich, daß das kein Problem ist.
    (Daß man die Spritze Tag für Tag verschieben kann, bis man bei seinem "Wunschtag" angelangt ist, ist mir bekannt.)

    Vielen Dank schon mal im voraus :)
     
  2. Fleischfliege

    Fleischfliege Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayerischer Wald
    Hallo das Bea,

    ich glaube daß 3 Tage Verschiebung kein Problem sein dürften.

    lg
    fleischfliege
     
  3. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich habe gerade eine Antwort von Doc. Langer dazu gefunden, daß man die MTX-Einnahme sogar einmal ganz ausfallen lassen kann (in dringenden Fällen).

    Vielen Dank trotzdem :)
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, das Bea,

    ich würde die Spritze auf keinen Fall um drei Tage verschieben,
    sonst kommst Du ganz durcheinander.
    Laß sie lieber eine Woche ganz ausfallen und beginne dann in der
    nächsten Woche wieder am selben Werktag. So hab ich das
    auch schon gemacht.

    Viele Grüße
    Neli
     
  5. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Neli,

    das Problem ist, daß ich die Spritze auf Dauer auf montags verschieben möchte.
    Da ich den nächsten Tag immer kniend vor der Toilette verbringe und auch am Tag darauf noch mit Übelkeit und Kopfschmerzen zu kämpfen habe, ist sonst immer das komplette Wochenende im Eimer.
    Und da ich die Spritze heute nun schon habe ausfallen lassen, muß ich jetzt eh bis Montag warten.

    Aber trotzdem Danke :)
     
  6. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    no problem

    Hallo,

    ich denke, wenn es dir gut geht und du das Gefühl hast, dass du das gesundheitlich auch verkraftest, kannst du sicher bis Mo warten und dann erst spritzen - vor allem wenn du ab jetzt ständig montags spritzen möchtest.

    Ich sehe also kein gravierendes Problem.

    Liebe Grüße
    Trixi
     
  7. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...den Tag danach vor der Toilette...

    Hi Bea, also, das mit dem verschieben dürfte kein Problem sein...udn du scheinst ja nicht das Problem zu haben, das es unter der Woche viel ungünstiger ist, wenn einem zum k... ist. Aber was ganz anderes...hats du schon mal vesucht, mit Vomex oder MCP was gegen die Übelkeit zu tun? Evtl. auch Navoban oder Zofran wenn Vomex und Paspertin nix bringen.....
    Red doch mal mit denem Arzt drüber. Ist schliesslich keinem geholfen, wenn du dich von dem Zeug übergibts.....und bei mir war s irgendwann soweit, das mir schon beim blossen Gedanken ans Mtx übel wurde.....ich war deswegen heilfroh, als ich es absetzten konnte. Also, versuchs doch mal.
    Gruss, Paris
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Bea,

    ich meine auch, dass ein Nach-hinten-verschieben der Mtx-Gabe problemlos möglich ist. Der Abstand zwischen den Spritzen sollte 7 Tage halt nicht unterschreiten.

    Wegen der Übelkeit: Trinkst Du am Tag der Spritze und die nächsten beiden Tage wirklich ausreichend? Sehr, sehr viel trinken hilft ungemein und hat garantiert keine Nebenwirkungen (außer, dass Du vielleicht mehr aufs Klo musst). Normal hatte ich in der Zeit meiner Mtx-Therapie so an die 2,5 l täglich getrunken, um die "Mtx-Tage" herum zwang ich mich aber, mindestens 1,5 l mehr als üblich zu trinken - mit Erfolg. Besonders gut ging es mir zwar trotzdem nicht, aber das ständige Ko.... war weg.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  9. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich bemühe mich schon viel zu trinken (schon weil ich gerade eine Ernähungsumstellung mache und mind. 1,5 l trinken "Pflicht" ist).
    Klappt leider nicht immer.
    Ansonsten helfe ich mir mit VomexA-Zäpfchen. Damit geht´s schon besser aber leider noch nicht wirklich gut :-(
    Alles andere habe ich noch nicht ausprobiert. Werde ich aber beim nächsten Mal.
    Danke für die Antworten :)

    (Fragen Sie bei rheuma-online - hier werden Sie geholfen !)

    ;)
     
  10. igluzelt

    igluzelt Guest

    verschieben geht

    Hi,

    also mein Doc meinte, dass man den MTX Einnahmetag wechseln kann, aber es gibt dafür eine Regel.

    Also einfach immer 8 Tage später MTX nehmen, bis man den Tag erreicht hat.

    Sagen wir momentan ist Donnerstag mein MTX Tag und ich hätte lieber Montag als MTX Tag. Dann in der folgenden Woche Freitag, in der darauf folgenden Samstag, dann die Woche drauf Sonntag........

    Habe es im übrigen auch so gemacht !
    Gruß
    Igluzelt
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Bea,

    1,5 l am Tag ist wirklich lächerlich wenig! Es sollten an den 3 Mtx-Tagen aber an die 2 l mehr sein - am besten v.a. Wasser oder dünner Tee! Auch ich musste mich immer zwingen dazu. Aber ich hatte immer und überall Becher mit Wasser rumstehen und schaffte auf diese Art (schluckweise) fast 4 l täglich. Zum Glück haben wir wunderbares Leitungswasser direkt aus dem Berg. Dieser Tipp nur, um den Konsum weiterer Medis, die ja auch alle irgendwelche Nebenwirkungen haben, zu reduzieren. Auf diese Weise klappt es garantiert.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    @ Monsti:

    da muß ich wohl noch ein bisschen üben ;)

    @ Igluzelt:

    wer soll mir denn samstags und sonntags die Spritze geben ?
    Mein Arzt hat dann zu und wenn ich dafür ins Krankehaus in die Ambulanz fahre, würde meine Krankenkasse vermutlich im Karree (schreibt man das so?) springen. Kleiner Tipp ? :confused:
     
  13. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Naja, ich vermute, sie dachte Du würdest delber spritzen, wie sehr viele (unter anderem auch ich). ;)

    Ich habe Einnahmetage immer pro Woche um einen Tag verschoben, ob nach 8 Tagen oder nach 6, ob 1,5 Wochen Pause, oder nach 5 Tagen gespritzt, die Wirkung war immer relativ gleich und die Nebenwirkungen hielten sich in Grenzen. Ich spritze abends, da verschlafe ich zumindest die zuerst leichte Übelkeit, den nächsten Tag merke ich nichts mehr davon.

    Lieben Gruß Katharina
     
  14. Valanessa

    Valanessa Guest

    Eine Woche

    Mtx aussetzen- und dann nicht irgendwelche Komplikationen bekommen?Boah wäre echt toll wenn das geht.Möchte gern dieses Jahr noch 1 Woche mit GöGa nach Mallorca fliegen und die Aussicht auf mindestens 3 Tage die mir dank MTX flöten gehen macht mich sehr traurig.--Aber wenn ihr Recht habt könnte ich ja einfach eine Woche Mtx schwänzen...
    Oder muß ich dann mit Mega Schub rechnen?
    Fang ich dann mit dem Mtx wieder von Null an?
    Hoffe ihr könnt was dazu sagen!

    Karin
     
  15. Fleischfliege

    Fleischfliege Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayerischer Wald
    Hallo Valanessa,

    ich denke mal das die 3 Tage Verschiebung in Ordnung sind, mit einem Schub würde ich erst rechnen wenn man die Spritzen für 3-4 Wochen ganz weglässt, so wird es in etwa auch immer beschrieben.

    lg
    fleischfliege