1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX in USA nicht erlaubt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ike, 1. Juli 2004.

  1. Ike

    Ike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo im Forum lese ich MTX ist in den USA nicht zugelassen.
    Da ich Basistherapie damit beginen soll habe ich Angst vor möglichen Nebenwirkungen. Habe eh Probleme mit Gastritis und Darm und schw. Depressionen,
    Gibt es nicht andere Basismedikamente ohne so eingreifende nebenwirkungen?
     
  2. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Hallo ibe,
    dass MTX in den USA nicht erlaubt sein soll, ist eine Finte. Meine Schwägerin lebt in Florida und schluckt das Medi schon seit Jahren. Kein Problem!!!
    Keine Sorge wegen Nebenwirkungen. Mein GöGa ist seit kurzem auch in den Rheumi-'Club' (Natürlich unfreiwillig :o ) eingetreten. Er hat von unserem gemeinsamen Doc gleich MTX als Basis verpaßt bekommen und siehe da - das Medi schlug schon nach nur 3 Wochen voll an. GöGa ist begeistert und Nebenwirkungen hat er noch keine bemerkt.
    liebe Grüße
    Maggy
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ike,
    das Medi MTX wurde in den USA zuerst sehr wirksam nur bei der Behandlung der Schuppernflechte eingesetzt, bis man merkte das es auch bei RA sehr gut wirkt.

    Ich nehme MTX jetzt seit über 5 Jahren, vor allem nebenwirkungsfrei und es hilft mir sehr gut. Allerdings hatte ich in der Anfangszeit ständig irgendwelche Infekte, habe das aber mit der Einnahme von Zink sehr gut im Griff.

    Probier es einfach aus. Das MTX nicht irgendwelche Bonbons sind ist klar, aber sei mal ehrlich welches Medi kann keine Nebenwirkungen auslösen, selbst Schokolade kann Nebenwirkungen haben. Die Betonung liegt auf "kann", muss aber nicht.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi ike,

    mtx ist in den usa zugelassen. ich selber habe es nun 2 jahre
    genommen, bis jetzt ist es mir gut bekommen, keine sonderlichen
    nebenwirkungen ausser mal magenprobs. wie gesagt, 2 jahre, nun
    sind die laborwerte so schlecht, dass ich mtx absetzen muss.
    aber trotzdem meine ich, es ist ein gutes und erprobtes mittel,
    es hat mir gut geholfen. also keine unnütze angst!

    marie
     
  5. petra78

    petra78 Guest

    hallo ike,

    ich nehme erst seit wenigen wochen mtx und kann noch nicht sagen, ob es helfen wird, es braucht laut rheuma-doc 6-8 wochen.
    nw habe ich aber bis auf einmal etwas übelkeit gar keine. meine leberwerte sind in ordnung, das blutbild auch.
    ich weiß nicht, was vielleicht noch kommt, aber bisher ist alles gut.
    ich hatte auch angst die erste tbl zu schlucken, aber die heftig entzündeten gelenke kann ich auch nicht mehr ertragen.
    wenn du schlimme nw bekommst,setzt du mtx wieder ab, einen versuch ist es bestimmt wert.

    marie: hoffentlich findest du ein anderes mittel das dir gut hilft.

    liebe grüsse, petra

    p.s. habe eben im kaffee-klatsch die in-den-wahnsinn-treib-liste gelesen!
    hoffe meine schreib-alles-klein schreibweise ist auszuhalten, es ist
    so bequem! ;)
     
  6. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.208
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    württemberg
    hallo ike!

    ich nehme MXT seit 1 1/2,bisher nebenwirkungsfrei und es hilft mir gut.viele liebe grüße von ruth