1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX ganz ganz viele Fagen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nicole m., 9. Januar 2007.

  1. nicole m.

    nicole m. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichshof
    Hallo,
    bin vor ein paar Tagen aus meiner Reha wieder gekommen und die Ärtze dort meinten ich sollte endtweder Neotigerson oder MTX nehmen. Nachdem ich mir eine Broschüre über beide Sachen durch gelsen habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, MTX zu nehmen.
    Aber nun kommen bei mir tausend Fragen auf.
    Ich habe meine Arthritis an einer untypischen Stelle, am Schlüsselbein. Nicht wie viele andere.Und ich habe Psoriasis Palmoplantaris Pustuloser und Vulgaris.
    Frage, hat das irgendjemand von Euch?
    Wie sieht es bei den Frauen mit der Verhüttung aus?
    Wie sieht es mit dem Appetit aus? Nimmt man ab?
    Es wäre schön wenn ihr mir weiter helfen könnntet.
    Lieben Gruß Nicole
     
  2. wintersonne

    wintersonne Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe auch Psoriasis Arthritis im Sprunggelenk sowie im Knie.Nehme seit einer Woche Metex und es geht mit sehr schlecht.Wie ich schon in meinem Beitrag im Forum schrieb.
    Übelket,Müdigkeit,Schüttelfrost,Abgeschlagenheit,Leberkrämpfe das sind nur einige Dinge.Mit dem Abnehmen weiß ich nicht,bis jetzt noch nicht.Durstgefühl ist auch sehr stark,aber trinken soll man sehr viel.Verhütung ist sehr wichtig,wir machen das nun mit Kondom.Ansonsten schau mal nach meinen Beiträgen,dort mehr.
    Gruß wintersonne
     
  3. nicole m.

    nicole m. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichshof
    Hallo Wintersonne,

    prima hört sich ja klasse an. Dann kann ich mich ja auf was gefasst machen. Ich danke Dir und drück Dir die Daumen das alles bald besser wird.
    LG Nicole
     
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo liebe Nicole,

    MTX ist ein sehr gutes Medikament - meist hat es überhaupt keine Nebenwirkungen und hilft sehr gut, nicht selten sogar sehr schnell.

    Hier findest du viele grundsätzliche Informationen über MTX:
    Methotrexat (Lantarel)

    Natürlich gibt es Schattenseiten = die Nebenwirkungen - aber die müssen nicht zwangsläufig auftreten. Geh also vertrauensvoll an dieses Medikament heran und habe keine Angst, es ist das am häufigsten eingesetzte Basismedikament bei den häufigsten rheumatischen Erkrankungen. Wenn Du Dich informierst, wirst du schnell feststellen, dass MTX eine sehr große Chance bedeutet - gerade in der Anfangszeit von rheumatischen Erkrankungen und wenn man so jung ist wie du, muss man diese Chance einfach wahrnehmen.

    Hier einige Threads, mit praktischen Erfahrungswerten und weiterführenden Links:
    Wie vertragt Ihr MTX?
    MTX – mir hilfts! ... wem noch?
    Angst vor Mtx

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  5. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    liebe nicole

    was haben dir die ärzte gesagt, was du für eine rheumaart hast?????

    ich würde schwerst darauf tippen, dass du das SAPHO-syndrom hast!!!
    ich habe schmerzen an den schlüsselbeinen ausstrahlend in die schultern und brustkorb(hängt ja alles zusammen) am kiefer (neu dazu gekommen), dazu pustulöse psoriasis an händen und füssen. an den schlüsselbeinen und dem kiefer habe ich kleine zysten, das ist ganz typisch.
    wenn du mehr infos möchtest kannst du mal nachsehen unter:

    www.sapho-syndrom.de

    www.sapho-syndrom.ch

    die beiden selbsthilfegruppen für diese krankheit.

    liebs grüessli aus der schweiz,
    karine
     
  6. Sittard

    Sittard Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Mtx

    Hallo Nicole,
    ich habe "psoriasis arthritis". An mehren Gelenken auch schon Verformungen.

    Seit 9 Monaten nehme ich MTX. Erst, nachdem ich vor 3 Monaten mit dem spritzen begann( 20 mg w.), hörten meine schmerzen auf. Ich spüre keinerlei Nebenwirkungen.
    Allerdings nehme ich noch täglich 5 mg Cortison. Vom MTX habe ich weder zu noch abgenommen.

    ich wünsche Dir auch guten Erfolg damit.
     
  7. Mimi23

    Mimi23 freebird

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH. Mittelland
    hallo nicole m.

    ich habe eine rheumatoide arthritis an allen möglichen gelenken ausser an der schulter und im rücken. seit 3 monaten sind auch die ellenbogen betroffen... ;( nevermind

    wie ich schon im forum folsäure u. mtx geschrieben habe, ging es mir mit mtx nicht wirklich gut. es hat zwar geholfen die entzündungen zu schwächen, aber die nebenwirkungen waren zu heftig.

    ich nahm nicht ab, im gegenteil. da es mir übel war, hatte ich das bedürfnis so komische sachen zu essen. (wie wenn man schwanger ist).
    während dem essen verschwand die übelkeit.

    sonst hatte ich keine grossen beschwerden.
    eigentlich sollte die verhütung kein problem sein. aber um ganz sicher zu sein, würde ich deine frauenärztin fragen. die weiss sicher bescheid.

    tja. und eben, nicht alle reagieren gleich auf medikamente... muss nicht sein,dass es dir übel wird. ich wünsche dir viel glück. das mtx ist ein wirksames und nicht zu heftiges medikament... wäre echt toll wenn du es vertragen würdest.

    machs gut!!
     
  8. arnekat

    arnekat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,

    hier spricht Dein zweites "Ich"... krankheitsmäßig zumindest.
    Ich nehme auch MTX, nun seit der 9ten Woche, hatte vor der ersten Einnahme auch einen riesen Bammel und habe mir hier im Forum auch erstmal Hilfe geholt und bin dankbar für die vielen Antworten die kamen... und im Enddefekt, war ich ganz froh, als am nächsten Morgen nach der 1. Einnahme die Sonne zum Fenster reinguckte und nicht jemand anderes zu mir sprach....kurz...mir geht es mit MTX gut, anfangs kam eine leichte Übelkeit auf, aber jetzt ist es ganz okay, dass Einzige worauf ich achten muß....man muß gaaaanz viel trinken, dann funktioniert es gut, dass sind meine Erfahrungen.

    Beim Frauenarzt bekam ich einen leichten Schock....für die Wirkung der Pille übernähme sie ( Frau Doktor ) keinerlei Garantie....na toll:(! Ich bekam folgenden Rat...am Einnnahmetag vom MTX, sowie 48 Std. dannach sollte man noch anderweitig verhüten....es leben die Zipfelmützen....dann wäre es so gut wie abgesichert, ihrer Meinung nach....da ich MTX abends einnehme, nehme ich die Pille nun mittags, es klappt gut! Man würde merken, wenn sie nicht wirkt, kommt es sofort zu Zwischenblutungen oder Regelaussätzen....dann wieder zu Frau Doktor und umsteigen von Pille auf ....?

    Zur Frage Abnahme....ich aus der Gruppe der Spargeltarzane, habe wegen der anfänglichen Übelkeit vielleicht mal ein Kilo geopfert, aber inzwischen ist es wieder drauf, aber zugekommen ist noch keines....leider:rolleyes:.

    Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und hoffe das es Dir mit dem MTX besser geht.

    Liebe Grüße
    von Katja
     
  9. pesub

    pesub Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Nicole,

    habe auch PSA seit 2002 und nehme MTX. Zuerst hatte ich 25mg gespritzt und Cortison. Mir half das MTX so gut, dass ich zuerst das Cortison und alle Schmerzmittel absetzen konnte und jetzt neheme ich sogar schon nur noch 5 mg MTX als Tablette und überlege, ob ich es ganz absetzten soll. Ich bin komplett in Remission. Nebenwirkungen hatte ich nur bei der hohen Dosis am Tag nach der Einnahme und die waren durch vieeeeeeeeeeeel (sehr viel) trinken sehr gut im Griff zu halten.
    Dass zwischen MTX und der Pille Wechselwirkungen bestehen sollten, ist mir neu (steht auch in keinem Beipackzettel!). Ich nehme zur Verhütung die Pille und sonst nix... ;)
    Automatisch abgenommen hab´ ich vom MTX nicht, da mußte ich schon nachhelfen, da ich vom Cortison zugenommen hatte.... mit Weight Watchers wurdens dann im letzten Jahr doch sensationelle 20kg weniger...

    ...also hab´ keine Angst vorm MTX (hat mir mein Rheumatologe von Anfang an gesagt).
    Alles Gute für Dich
    PETRA
     
  10. nicole m.

    nicole m. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichshof
    Hallo,
    vielen lieben Dank für Deine antwort.
    Mein Rheumat. hat mir jetzt auch gesagt, das ich nur die Pille breuchte, was mich sehr beruhigt. Denn wie es noch hiess Neotigerson zu nehmen, da sollte ich ne Spirale bekommen :(
    Ich werde mit 10 mg in der Woche anfangen und zusätzlich Folseure 5mg 2 Tabletten nach dem MTX. Drück mir die Daumen, denn auch wenn viele sagen ich brauch da keinen Schiess zu haben, habe ich ihn irgendwie schon :confused:
     
  11. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Nicole :)

    Auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen !!!!
    Das mit den Ängsten vor dem MTX, kann ich total nachvollziehen. Habe auch letzte Woche die erste Einnahme hinter mich gebracht. Vorher hab ich auch erst im Forum gefragt und dann noch MTX in der Suche eingegeben. Man hat da schon bissl Sch... und das ist wohl auch verständlich.
    Aber ich kann sagen, dass mir vor allem die Tips hier, mit dem viiiieeeelen Trinken, sehr geholfen haben !!! Mir war nur bissl übel und arg Müde war ich. Ich fühlte mich, als hätte ich den Tag zuvor gefeiert wie nix Gutes ! Aber wie gesagt, viel getrunken und viieel geschlafen. ES war zum Aushalten !! Wie eben auch viele geschrieben haben, es sind halt keine Sahnebonbons ! Hab mir gesagt, solange es meine Beschwerden und Schmerzen auch nur lindert, nehm ich solche Tage gern mal in Kauf !!

    Ich wünsch Dir, dass Du die Medis gut verträgst !!! Zum Glück stellt man sich manches oft schlimmer vor, als es im Endeffekt ist.

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  12. nicole m.

    nicole m. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichshof
    Hallo,

    gegen was, bzw. für was bekommst Du denn MTX?
     
  13. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Nicole ! :)

    Hab das Mtx wegen Psoriasis Arthritis bekommen und hoffe, dass ich es soweit weiter vertrage und es mir hilft !

    Liebe Grüße von Zap !! :)