1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Fertigspriten in Österreich?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Mr. Parchman, 28. Februar 2005.

  1. Mr. Parchman

    Mr. Parchman Guest

    Ich wollte mal fragen ob es die Fertigspritzen auch in Österreich gibt und ob die von der Krankenkasse bezahlt werden. Es ist ja ziemlich lästig immer selbst aufziehen zu müssen und so....
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallöchen Mr. P.,

    als ich vor 4 Jahren Mtx bekam, gab es in Österreich (angeblich) keine Fertigspritzen - so jedenfalls die damalige Auskunft meines Hausarztes und unserer Apotheke. Wie es heute ausschaut, weiß ich leider nicht. Ich glaube, hier im Forum mal mitgekriegt zu haben, dass es unter uns Ösis auch User gibt, denen schon lange Fertigspritzen zur Verfügung stehen.

    Vielleicht bohrst in der Apotheke bzw. bei der KK mal ordentlich!
    Sonnige Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    grüss dich,

    habe gerade im austria codex nachgesehen. es gibt nur infusionslösungen und stechampullen, leider keine fertigspritzen.
     
  4. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    ich glaube auch nicht, dass es in österreich fertigspritzen gibt. hatte eigentlich auch immer nur die stechampullen zum selber aufziehen. denn laut apotheke (also laut codex) gibts keine. aber ich glaube kleechen und ihr sohn haben mtx- fertigspritzen. ich glaube sie sind unter metoject erhältlich. aber frag sie mal, oder sie schreibt vielleicht eh selbst noch ein paar zeilen.
    lg petra
     
  5. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Fertigspritzen gibt es!!!

    Hallo ihr Lieben!

    Natürlich gibt es Fertigspritzen :) und diese sind auch absolut toll anzuwenden, da man diese auf alle drei Arten injiezieren kann. Subkutan, intramuskulär und intravenös.
    Das Präparat heißt METOJECT und gibt es in einzel oder fünf Stück Packungen und zu 10 und 15 mg Methotrexat.

    Aber trotzdem eine Hiobsbotschaft :( : im seltensten Fall bezahlt dies die Krankenkasse. Ich hatte Glück, dass meine (Versicherung öffentl. Bediensteter) dies übernimmt. Und wenn, dann sicher nur, wenn das Rezept von einem Rheumatologen ausgestellt ist. Nebenbei bemerkt ist es zu empfehlen, die Spritzen (wenn genehmigt) so bald als möglich vorzubestellen, da die Auslieferung ab Juni von einer anderen Pharmafirma übernommen wird.

    Wie erwähnt: im seltensten Fall Bezahlung durch die Krankenkasse

    liebe Grüße aus OÖ
     
  6. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo dani!
    ach ja genau... ich wusste ja- da war was ;) :cool:
    ich glaub die fertigspritzen sind wesentlich teurer als die stechampullen- so zumindest laut rote liste, in deutschland.
    10 bzw 15 mg sind zwar gängige dosierungen- aber ich hätte doch 25mg gebraucht :( und da hatte ich immer die von lederle- allerdings die 10stück packung :)
    lg petra
     
  7. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Petra!

    Im Grunde genommen könntest Du sie Dir trotzdem verschreiben lassen, müsstest halt 2x spritzen - 1x 10 und 1x 15mg - aber ob das wirklich so ideal ist?????????? :rolleyes:
    Ich bin wieder auf orale Einnahme umgestiegen, da ich beim letzten Mal große Probleme hatte, da die Firma nicht liefern konnte (wie schon erwähnt, wechselt die Pharma die Belieferung des Großhandels). Und dann ist natürlich auch die Frage, ob Dir die Kassa das überhaupt bezahlt...........Zum Spitzen sind diese aber echt toll und das Serum kann man sich ohne Problem "hineinjagen" :D , da es weder zieht noch brennt....

    Aber wirst ja ohnehin sehen wie Du weitermachst. Muss aber sagen, dass ich beim Umstieg auf die Tabletten aber überhaupt keinen Unterschied bemerkte und die Genehmigung ist wirklich unkompliziert, was eben bei Metoject nicht so ist.

    Wie immer Du (bzw Dein Arzt) entscheidet, ich wünsche Dir alles Gute und eine erfolgreiche Behandlung!!

    liebe Grüße aus OÖ
     
  8. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo dani!
    ich nehm derzeit gar kein mtx mehr- hab derzeit resochin und salazopyrin. aber vor ca 2 monaten hatte ich noch mtx.
    naja, 2x 15mg spritzen und dann 5mg weglassen ist nicht so optimal, finde ich. da ist das selbstaufziehen (womit ich eigentlich absolut keine probleme hab) besser und auch günstiger! sowohl für mich als auch für die kk. und so hatte ich mit dem spritzen auch keine probleme, da brannte eigentlich nie was,... ging eigentlich immer gut- zu beginn hab ich aber immer i.m. gespritzt. warum... weiß ich eigentlich aucht, rheumatologe und hausärztin meinten das so... bin dann aber auch auf s.c. gewechselt.
    tabletten hab ich noch nie bekommen- hies von anfang an immer spritzen.
    lg petra
     
  9. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Petra!

    Hast mich missverstanden. 2x 15mg spritzen und 1x weglassen ist sicher nicht sinnvoll :D wenn schon, dann 1x 10 und 1x 15mg, so schrieb ich es auch.

    Dass Du mit den anderen Ampullen gut zurecht kommst und diese günstiger sind, ist ja ideal. Aber die Frage war ja, ob es MTX Fertigspritzen gibt ;)

    liebe Grüße
     
  10. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    ja stimmt- frage war ja um die ferzigspritzen.
    ... :) hab über deinen satzt echt etwas drübergelesen- aber so ist klar!
    lg petra
     
  11. Burgi

    Burgi burgi

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Salzburgerland
    Habe ebenfalls M&X-Therapie

    Hallo!
    Habe ebenfalls die lästige MTX-Therapie am Hals. Soweit ich weiß gibt es in Österreich KEINE Fertigspritzen, die Kasse zahlt diese zwar, aber nur nach Endlosem Ansuchen (neue Chefarztpflicht),...

    Wäre froh, wenn sich das mal ändern würde
    Burgi
     
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Burgi,

    nicht nur wegen Mtx-Fertigspritzen wäre ich froh, würde die neue Chefarzt-Regelung wieder fallen. Was seit Anfang des Jahres geschieht, ist schlicht und einfach eine Zumutung - für die niedergelassenen Ärzte wie für die Patienen gleichermaßen. Da haben mal wieder irgendwelche oberschlauen Bürohengste agiert ...

    Liebe Grüße von
    Monsti