1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx dosierung und nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von eumel, 18. Februar 2012.

  1. eumel

    eumel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    mein sohn, 12 j., nimmt seit 2 wochen mtx. 17,5 mg pro woche bei einem körpergewicht und -größe von 38 kg und 152 cm.
    ich habe jetzt schon festgestellt, dass er mundgeruch und am 2. und 3. tag ein rötliches gesicht hat.

    bitte gebt doch einmal auf, welche dosierung eure kinder haben und welche nw.

    gruß
    maja
     
  2. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mein Sohn, 4 Jahre, nimmt seit 1 Jahr 7,5 mg pro Woche bei 19 kg Körpergewicht. 1 - 2 Tage nach der Einnahme klagt er vermehrt über Bauchschmerzen. Außerdem hat er oft Schmerzen im Mund beim Zähneputzen etc. Zu erkennen ist jedoch nichts, also keine Rötungen etc.
    LG
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey aruba,

    die Probleme im Mund kenne ich.
    Einige Leute haben gute Erfahrungen mit Ananassaft - da ich den nicht so gut vertrage, kaue ich manchmal getrocknete Ananas (gibt es im Supermarkt).
    Ich habe Ruhe mit der Mundschleimhaut seit ich das Ölziehen mache - hier ein Link dazu:
    http://www.rheuma-online.de/forum/threads/50015-Mundschleimhaut-quot-%C3%96lziehen-quot-hat-mir-geholfen...

    Ist aber für ein Kind sicher nicht soooo toll - zumal man das Öl nicht runterschlucken sollte.
    Wollte es nur erwähnt haben, falls dein Sohn an dem "spielerischen" Ölkauen sogar Spaß hätte.

    Die Bauchschmerzen solltest du mit dem Arzt abklären - MTX strapaziert schon die Schleimhäute überalle - so auch im Darm.
    Vielleicht könnte man die Folsäuredosis ein bißchen erhöhen - das könnte helfen...

    Liebe Grüße von anurju
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Nur ein Tip: ich mag keinen Ananassaft, aber ich habe auch Probl. mit den Schleimhäuten im Mund: ich giesse den Ananassaft in eine Form für "Wassereis" und so finde ich Ananas erträlicher. Wenn ich Ananas gleich am ersten MXT Tag, oder sogar vor dem Spritzen nehme, habe ich keine Probleme mit dem Mund.

    Kati
     
  5. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich packe die Tablette immer in den bissl zermußter Banane ein. Kommt ja so nicht an die Mundschleimhaut ran und hatte die Hoffnung, dass es sich mit den Schmerzen im Mund gibt und halt auch mit dem Ekel. Na ja gegen den Ekel können wir noch gut mit ihm reden, die Schmerzen im Mund kommen und gehen jedoch wie sie wollen. Aber mit dem Ananaseis ist eine gute Idee. Das werd ich ausprobieren. Von den Bauchschmerzen haben wir unserem Kiarzt und Rheumadoc erzählt, kommt außer Schulterzucken jedoch nicht viel. Er kriegt dann halt noch Pantropazol als Magenschoner und das wars.
    LG