1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX-Blase mal dumm nachgefragt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ela2, 15. Dezember 2006.

  1. Ela2

    Ela2 Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich war gestern bei einer Blasenspiegelung, als diese fertig war sagte der Urologe ich hätte eine MTX-Blase:eek: , als ich fragte was dieses sei kam nur,halt eine MTX-Blase, wir sehen uns Montag:mad: , war also eine Klasse Beratung:D . Ich nicht blöd und ruf meine Rheumadoc an, ihre Antwort war :Was haben sie:eek: , was soll das denn sein, geben sie mir mal die Nummer von dem Doc. Der Urologe war aber nicht mehr da, und ich bin immer noch genauso ratlos wie gestern, denn nirgendwo steht etwas zu dieser Diagnose, auch nicht bei google.
    Wenn also irgendeiner etwas darüber weiß oder vielleicht die selbe Diagnose hat, wär ich echt dankbar, wenn ihr meine Nerven beruhigt:confused: , denn auf mein MTX kann ich nicht verzichten, dass ist das Einzige was mich aufrecht hält.
    Danke schon mal im vorraus:)
    Liebe Grüße
    Ela
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Ela,

    darf ich Dich mal fragen, warum du die Blasenspiegelung
    machen lassen musstest?

    Bei mir wurde vor ein paar Monaten eine Blasenspiegelung gemacht,
    weil ich soviele Leukozyten im Urin hatte, und zwar sehr oft 500.
    Ich habe keinerlei Beschwerden, Bakterien sind auch nicht
    zu finden. Der Urologe hat auch meine Nieren untersucht und
    hat gesagt, dass alles bei mir in Ordnung sei.
    Beim Urologen war der Urin, der ohne Umwege aus der Blase
    geholt wurde, in Ordnung.
    Nun hab ich aber immer wieder diese hohe Leukozytenzahl im Urin,
    und langsam macht mich das wirklich unsicher.
    Mich würde schon sehr interessieren, ob das bei Mtx oft vorkommt.
    Ich bekomme ausser 15 mg Mtx-Spritze wöchentlich
    noch 10 mg Arava täglich.
    Sonst sind meine Blutwerte immer in Ordnung
    und ich bin mit der Therapie auch sehr zufrieden.
    Ich habe keinerlei Schmerzen mehr, nur ab und zu in den Knien.

    Ich bin froh, dass Du dieses Thema mal angeschnitten hast.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,



    also meine Leukos im Urin sind auch glatte 500 wie bei Nelli, aber bei mir wurde nichts deswegen unternommen, daher denke ich, ist es normal?? obwohl man ja eigentlich keine leukos im Urin haben darf, jedenfalls steht da als Normalwert *Neg* und bei mir steht als ergebnis 500.

    Ich nehme kein mtx also denke ich das es allgemein von den Medis kommen würde, genauso wenn der Urin dunkler wird, es kann auch von den Medis kommen. Die Nieren und die Leber haben ja viel mehr zu tun diese ganzen Chemischen keulen durchschleusen und das Abfallprodukt landet nunmal auch in der Blase im Urin usw.


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe ela,

    ich weiss nicht, mit welchen beschwerden du beim urologen warst,
    aber.....
    es steht doch eindeutig im beipackzettel (bitte immer lesen!!)
    von mtx, unter nebenwirkungen:

    zitat:
    harn- und geschlechtsorgane
    gelegentlich: entzündungenn und geschwüre im bereich von
    harnblase......blasenentleerungsstörungen

    meint, eine mtx-blase ist eine blase mit den angesprochenen
    zeichen.

    lieben gruss marie
     
  5. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Liebe Marie,

    und warum habe ich dann keine Beschwerden
    und der Urologe sagt auch, es wäre alles normal?

    Mein Rheumatologe meint, wenn ich nicht beim Urologen gewesen
    wäre, würde er sich Sorgen machen,
    aber so.......

    Wie Kristina cux. das erklärt hat,
    das würde mich schon beruhigen

    Denn ich hänge ja schließlich an meinem Mtx. [​IMG]

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe neli,

    mein posting bezieht sich nur auf die anfrage von ela,
    was eine mtx-blase ist.

    zu deinem problem mit den leukozyten kann ich nichts
    sagen, sonst hätte ich dich selbstverständlich angeschrieben :)
    sorry, dass du dir sorgen machst! :)

    lieben gruss marie
    [​IMG]



     
  7. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich habe auch erhöhte Leukos. Vor einem Jahr wurde es gefunden, als ich mal wieder eine Blasenentzündung hatte. Seitdem hält es sich hartnäckig. Leider hat eine katheterisierte Urinprobe auch Leukos drin, offenbar "nicht wenig" :(

    ABER: Ich nehme kein MTX, mein Urologe hat jedoch das Rheuma in Verdacht, lässt aber erst die Probe im Labor abklären.

    Wenn die katheterisierte Probe keine Leukos hat, dann kann es nur die Harnröhre oder ein anderer Blutungsort außerhalb der Blase sein, der sich mit dem Harn beim Abgeben vermischt. Hast Du Scheidenausfluß, der ab und zu etwas dunkler ist? Das könnte z.B. die Ursache sein. Dafür müsstest Du dann zum Gynäkologen.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  8. Ela2

    Ela2 Guest

    @Marie
    ich war beim Urologen wegen ständigem Harndrang, habe aber nichts von dem was in den Nebenwirkungen von MTX steht. Keine Entzündungen oder Anzeichen von Geschwüren,oder Entleerungsstörungen, Blut und Urin sind super in Ordnung.bei der ersten Untersuchung hat der Urologe ein Reizblasensyndrom vermutet, dass aber nix mit dem MTX zu tun haben soll, sondern bei Frauen sehr häufig vorkommt. Leider war dieser Arzt gestern aber nicht da und die Vertretung sagte das mit der MTX-Blase.

    @alle
    Ich kann euch mit den erhöhten Leukos im Urin auch nicht weiter helfen:( denn bei mir ist alles in Ordnung, das tut mir wirklich leid!!!
    Aber hier ist mit Sicherheit jemand der das kann.
    Danke schon mal für die Antworten
    Liebe Grüße
    Ela
     
  9. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Leuko's

    Hallo Ihr Lieben...
    ich kann mich da anschließen,habe auch ständig zu viele Leukozyten im Urin...wurde vor einem Jahr durch Zufall festgestellt.Habe schon verschiedene Medi's wegen Blasenentzündung genommen,sie helfen nur für einen Moment...dann kommt es wieder.Habe 2 Jahre MTX genommen,aber schon vor langer Zeit abgesetzt...kann daran dann wohl nicht liegen.Ob es auch mit dem Rheuma zusammenhängt?Ich unternehme da im Moment nicht viel gegen,versuche nur viel zutrinken.
    LG Susi
     
  10. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ich hatte vor ein paar Monaten auch Probleme mit der Blase, ich hatte eigentlich alles von dem, was hier erwähnt wurde: machnmal zu viele Leukos, manchmal etwas dunkleren Harn, manchmal enormen Harndrang etc - Gott sei Dank aber nie Schmerzen.

    Der Arzt bezog meine Beschwerden auch auf die erwähnte MTX-Blase, die aber nicht wesentlich zu behandeln sei. Eine MTX-Blase bessert sich entweder automatisch mit der Zeit oder spätestens bei Absetzen des Medikaments. Bei mir hat sich die Sache nach ca 1 Monat wieder in Luft aufgelöst.

    Da sich die bei mir das Problem gelöst hat, habe ich mir seither keine wesentlichen Gedanken darüber gemacht. Ich hoffe daher, dass diese Infos auch mit der gängigen Ärzte-Meinung überein stimmt.

    lg
     
  11. Ela2

    Ela2 Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich weiß jetzt was eine MTX-Blase ist, es bedeutet, das kleine Einblutungen in der Blasenschleimhaut vorhanden sind, das ist nicht gefährlich, muss aber beobachtet werden:( , also häufiger Blasenspiegelungen, außerdem bekomme ich auch noch Spasmolyt 30 gegen die Reizblase.
    Ich danke euch für eure Hilfe, und wünsche euch Glück und Gesundheit!!!
    Liebe Grüße
    Ela