1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX: AB vor Zahnbehandlung?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Jo, 18. September 2010.

  1. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mir liegen momentan zwei unterschiedliche Informationen vor,
    was ich als Metex-, Quensyl-, Sulfosalazin- und Cortisonpatient vor einem Zahnbehandlung (in meinem Fall eine Parodonthoseprophylaxe) an Antibiotika nehmen soll:

    1. Zwei Tage vor dem Eingriff 3x tgl. Clyndamycin (Antibiotikum) und zwei Tage danach.

    oder

    2. direkt vor der Behandlung eine einmalige Gabe Antibiotikum.

    Mein Nephrologe meinte, die zweite Variante wäre die inzwischen übliche,
    meine Zahnärztin besteht auf der langen Variante.

    Hat jemand von Euch nähere Informationen oder gar Erfahrungswerte?

    Danke, Jo
     
  2. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Jo,

    ich bekomme immer die 2. Variante und es ist bisher auch nie etwas passiert.

    LG Elke
     
  3. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wußte nicht, daß man bei einer Zahnarztbehandlung Antibotika nehmen soll.:confused:
    Könnte mir bitte jemand sagen warum.

    Danke.

    LG
    petsie
     
  4. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Petsie,

    wer immunsupprimiert ist, hat evtl. nicht genügend Widerstandskraft gegen
    eingeschwämmte Bakterien während tiefergehender Zahnbehandlungen wie
    Extraktion, Wurzelbehandlung....

    Mir jedenfalls erscheint es zu viel, jedesmal 4 Tage lang AB einzuwerfen.

    Jo

    ps danke schon mal für Eure Antworten, Nelke und Anne!
     
  5. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    AB bei Zahnbehandlung

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Stunde vor der Behandlung morgens eine AB genommen,
    und abends danach nochmals eine, ist mit meinem behandelnden Arzt so abgesprochen worden. Ich habe überhaupt keine Probleme gehabt.Trotz
    MTX und Corti.

    Chaquinto
     
  6. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Nun habe ich letztlich meine Rheumatologin gefragt und sie meinte, dass

    6 h vor dem Eingriff und

    6 h danach jeweils eine Dosis Antibiotikum ausreichend und üblich wären.


    Danke Euch für Eure Antworten!


    Jo
     
  7. norge

    norge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zahnbehandlung

    Guten Abend,

    welche Art von Zahnbehandlung meint ihr.

    Ich selbst soll nun mit der MTX Behandlung beginnen und lese nun soviel wie moeglich um MTX.

    Gruss aus Norwegen
     
  8. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Norge,

    wir sprechen von größeren Eingriffen wie Wurzelspitzenresektion oder Extraktion.
    Bei weniger tiefgreifenden Behandlungen brauche ich kein AB zu nehmen.

    Gruß Jo
     
  9. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich habe noch nie AB bekommen.:confused:
    Weder beim Zähneziehen, noch bei noch bei sonstirgendwas. (Keilexzision am Fussnagel)
    Ich nehme Arava, MTX und Corti.
    Selbst unter Remicade nicht.
    Und da wurde mein Gebiss komplett saniert.