1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX 20mg Spritzen.........................

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von chueca, 23. April 2013.

  1. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich grüße alle und bitte um Rat wenn möglich.

    Seit Oktober 2009 bekomme ich MTX Spritzen 15mg dazu je nach Befinden Cortison zwischen 5 und 10mg tgl.
    Seit 6 Wochen wurde die MTX Dosis auf 20mg ( Spritzen) erhöht,
    ich merke keinen Unterschied, trotzdem stark geschwollenen Handlenke,Finger und Füße.

    Gebe jedoch zu ein sehr ängtlicher Patientzu sein, mir graut davor evtl. ein noch anderes Medikament einnehmen
    zu müssen.
    Im Krankenhaus hatte man schon versucht mir Arava und das Malariamittel Quensyl zu geben, beide konnte ich nicht vertragen, sofort Schwindel, Übelkeit und Erbrechen,daraufhin meinte man vor einem Jahr in der Klinik zu mir,
    dann würden nur noch TNF Blocker
    :eek: möglich sein.

    Nun versuche ich mir jeden Tag aufs Neue Mut zu zureden, die Hoffnung nicht aufgeben zu wollen, das dass MTX doch noch Wirkung zeigt.

    Wer hat da ähnliche Erfahrungen?

    :vb_confused:
    Lieben Dank
    Chueca
     
  2. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Huhu,

    zu MTX kann ich dir nicht viel sagen, da ich es (noch...) nicht nehme
    Bin seit Februar in Monotherapie mit dem TNF-alpha-blocker Humira und hatte davor auch Angst, Nebenwirkungen hört man ja zu genüge. Aber davon solltest du dich nicht verunsichern lassen, Humira verursacht bei mir keine nennenswerten Nebenwirkungen und wirkt zumindest an der LWS und ISG super.
    Wenn MTX nicht mehr reicht solltest du es zumindest versuchen, nicht dass du irgendwann schlimmere Folgen wie Gelenkzerstörungen bekommst und dir dann vorwirfst, nicht alles versucht zu haben.

    Lg
    Samjo
     
  3. Silvi

    Silvi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Oberbayern
    Mtx

    Hallo, bei mir hat MTX allein nichts gebracht, spritze seit November Enbrel und konnte damit ganz schnell Cortison ausschleichen, und seit Februar auch MTX weglassen. Ich hab mit dem Biological fast keine NW´s und bin dankbar das es das gibt. Ich finde es viel angenehmer als das MTX! Nur Mut, wünsch Dir alles Gute!
    Gruß Silvi
     
  4. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo,ich habe als Einstiegsmedikament 600 mg tgl.Quensyl bekommen.
    Als alleiniges Basismedikament hab ich es auf Dauer nicht vertragen.
    Übelkeit,Sehstörungen,Haarausfall.

    Dann wurde gewechselt auf MTX.Erst 10,dann 15 und jetzt 20 mg.
    Innerhalb eines Jahres haben wir uns an diese Dosis herangetastet.

    Immer noch kleine Entzündungen,aber nicht mehr so arg wie am Anfang der Behandlung.Eine wesentliche Besserung bei Gabe von MTX als ohne.
    Cortison darf ich keins nehmen auf Dauer,weil Diabetiker.
    Nur halt immer noch nicht schmerzfrei.

    Also haben wir noch einen Versuch gestartet mit Quensyl als Nebenmedikament.
    Ich wollte es erst nicht,aber hab dann nach Bedenkzeit doch zugestimmt.
    Abends 200 mg Quensyl zusätzlich zu der wöchentlichen Spritze MTX.

    Bis jetzt vertrage ich es ganz gut.Nehme es seit 2 Monaten wieder.
    Glaube das liegt vielleicht wirklich an der Menge Quensyl die ich nicht vertragen hab als Alleinmedikation.
    Ich hab im Juni wieder Kontrolltermin beim Rheumatologen,dann wollen wir entschieden ob die Kombi MTX mit Quensyl hilft oder ob wir umsteigen auf Sufasalazin.
    Meine Dauerbaustelle Nacken und Ellbogen sind um einiges erträglicher geworden und geben sogar tageweise Ruhe.
    Schmerzfrei bin ich eigentlich nie,aber den Rest an Schmerzen bekomme ich mit IBU in den Griff wenn ich arbeiten muß.
    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen....
    LG