1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MRT oder Kernspindthomographie

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von sala, 11. Dezember 2007.

  1. sala

    sala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen!

    wir hatten heute wieder mal einen termin in der rheumaambulanz. soweit sind die gelenke ruhig, nur die kiefergelenke machen beschwerden. jetzt will unser kinderrheumatologe eine kernspindthomographie machen, damit er sieht, wo das problem genau ist.

    kennt ihr euch damit aus? meine tochter (12) hat wahnsinnige angst in den tunnel geschoben zu werden..... als wenn sie paltzangst hätte, aber sonst hat sich nie probleme damit.

    ob sie vielleicht etwas zur beruhigung bekommen kann???

    lg
    sala
     
  2. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Huhu Sala!

    Meine Tochter war schon mehrfach im MRT und CT. Sie hat es ohne Beruhigung gemacht. Aber du kannst vorher mal mit dem Arzt reden, die finden immer eine Lösung. Können ihr evtl. ein leichtes Beruhigungsmittel geben.
     
  3. sala

    sala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    das beruhigt mich jetzt wirklich sehr *uff-steinrunterfällt*
    sie macht sich solche sorgen, das ich mir auch schon welche mache.

    ich hab nie gehört, das es bei rheumakindern angewandt wurde und fühl mich daher etwas unsicher. aber wenn es andere auch gibt, dann hoffe, ich schafft meine das auch.

    werde mal sehen, das wir die praxis mal unverbindlich begutachten können, vielleicht ist jemand so nett und erklärt ihr den vorgang und nimmt ihr die angst.

    danke
     
  4. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Huhu Sala!

    Klar, es ist alles neu und ungewohnt. Saskia meine Tochter war das erstemal mit 4 im MRT, da hat sie aber einen Beruhigungssaft bekommen. Bei den anderen war sie ab 9 Jahre aufwärts. Letztes Jahr mußte sie zweimal ins MRT, weil zwei Sachen abgeklärt werden mußten.
    Also bei uns wurde Saskia alles erklärt was sie machen, dass fand ich klasse.
     
  5. sabcas

    sabcas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Sala,

    also meine Tochter war mir 3 Jahren das erste Mal im MRT. Damals hat man sie ruhig gestellt.
    Jetzt ist sie 8 Jahre und wir waren letzte Woche wieder mal im MRT.
    Das einzige Problem bei der Sache ist einfach nur das lange ruhig liegen und dass es recht laut werden kann. Aber bei uns hat der Arzt meiner Tochter einen Kopfhörer mit Musik gegeben und dann ging es einigermaßen.
    Es kann ja auch nichts passieren. Und ich konnte auch dabei bleiben.
    Das hat auch nochmal geholfen.

    Viel Glück:)
    Sabcas