1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MRT mit Kontrastmittel !

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 10. November 2005.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich hatte nun heute den ersten Termin mit einem Professor der int. Rheumatologie!
    Der hatte sich all meine Ergebnisse der letzten Jahre angesehen und ist zum Entschluß gekommen das ich noch einmal zum MRT gehen muß, in drei verschiedenen Aufnahmen, nur dieses mal mit Kontrastmittel!

    Kann es sein das dieses "KM" mehr darstellt als ohne?, wenn es so sein sollte müßte ich die Ärzte die mich vorher behandelt haben ja in den "Wind" schießen weil die Aufnahmen ohne gemacht wurden.

    Nur zur INFO: ich stehe derzeit in vollem Schub!

    Über Erfahrungen Eurer seits würde ich mich freuen!

    Liebe Grüße aus Hamburg

    Michael
     
  2. sofie

    sofie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    wenn bei einem MRT Kontrastmittel gegeben wird, ist die Darstellung auf den Aufnahmen wesentlich besser. Das KM zeigt keine Nebenwirkungen.

    Liebe Grüße und alles Gute

    sofie:)
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo mwoebke,

    ja es ist so das man mit kontrastmittel "mehr" sehen kann, das mehr bezieht sich meist auf ganz bestimmt facetten (z.b. man sah schon eine veränderung und möchte diese noch genauer dargestellt haben, oder ein verdacht ist da und der arzt weiß das dies im "frühstadium nur mit kontrastmittel zu sehen ist. so wurde mir es zumindest von einem radiologen erklärt)

    zum thema kontrastmittel ist ohne nebenwirkung möchte ich sagen das dies nicht pauschal gilt, es gibt ausnahmen (so eine bin ich) die auf kontrastmittel allergisch reagiert (in vielen praxen wird schon gefragt ob allergie vorliegt) diese nebenwirkungen/allergien können ganz harmlos sein, aber auch heftiger ausfallen.
    sollte man nach dem kontrastmittel merken das alles um einen verschwimmt sollte man sofort rufen !! in dem fall kann ein kreislaufkollaps eintretten,
    allerdings liegen notfall medis immer bereit für solche fälle, und ist man bekannter weise KM allergieker bekommt man vorher eine provelaxe gespritzt damit es nicht wieder passiert.
    also keine falsche Scharm wenn man sich unsicher ist, sich ganz komisch fühlt lieber einmal mehr rufen!![/COLOR]
    das gleich gilt bei platzangst und noch eines wer unter schilddrüsen probs leidet sollte dies auch vor jeder KM gabe angeben.

    mwoebke, wie gesagt ich bin KM allergieker und lasse wenn notwendig auch mit KM untersuchen, mit provelaxe natürlich, und die prozentzahl der KM allergieker ist gering, aber man sollte sie dennoch nicht verschweigen,
    also keine angst und viel erfolg!!
    wer weiß vielleicht bringt dich diese untersuchung ein ganzes stück weiter oder macht dich sicherer.

    alles gute und keine schmerzen
    gruß
    elke
     
  4. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bin auch KM Allergiker...und bisher haben die Aufnahmen dafür auch ohne gereicht.
    Selbst die Prophylaxe kann ich nicht in Erwägung ziehen...
    Aber wenn du das Km verträgst, bist du auf der sicheren Seite

    Andrea
     
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,
    ich habe schon einige MRTs hinter mir. Mal mit, mal ohne KM. Das kommt darauf an, was denn nun gerade untersucht werden soll. Bei mir waren mit KM die HWS und der Oberbauch. Ohne KM Hand und die Lendenwirbelsäule. Für das KM bekommt man vorher einen Aufklärungszettel, den man unterschreiben muss und in der Hoffnung, das nichts passiert, auch unterschreibt. Ich hab nichts gemerkt. Beste Grüße von Susanne
     
  6. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    moin
    so also bei mir wurden bisher aufnahmen auch ohne km gemacht, jedoch waren diese in einer nicht so guten röntgenpraxis weil die meinten da ist nix zu sehn, obwohl vorher es auch schon ohne bei älteren aufnahmen zu sehn war.
    bei den letzen wird aus pribnzip immer km gegeben, da man veränderungen noch besser sehn kann (sonst hät man jetz net festgestellt das ich auch nen mikrofraktur im knie hab)
    mfg schnulli (die mal gleic h erstmal frühstücken muss)