1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MRT Halswirbelsäule

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von zierfisch, 22. Februar 2010.

  1. zierfisch

    zierfisch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schifferstadt
    Einen schönen guten Tag,

    ich war im MRT und bekam den Befund mit. Da ich aber erst am 11.03. einen Termin beim Orthopäden habe, frage ich mal in die Runde ob mir jemand diesen Befund auf deutsch begreiflich machen kann und evtl. auch sagen kann was man dagegen tun kann.

    Mäßiggradige Spinalkanalstenose,Recessus- und Foraminalstenose im Segment C6/7 durch Osteochondrose und breite zirkuläre Protrusio sowie Unkarthrose beidseits.
    Spondylarthrose.Sag.Duralsackdurchmesser median: 8mm.
    Deutlische Foraminaenge HWK 3/4 durch Unkarthrose,Protrusio und Spondylarthrose.
    Mäßiggradige und leicht linksbetonte Foraminaenge HWK 4/5 und 5/6 durch Protrusionen und Unkarthrosen.
    Spondylathrose der gesamten HWS
    Breite Protrusio BWK L3/4

    Die Schmerzen sind i.M. nicht so stark wie beim Bandscheibenvorfall im LWS, aber die rechte Hand ist taub und kribbelt ständig. Kann auch z.Z. fast keine Tabletten mit dieser Hand aufnehmen und/oder ein Hemd zuknöpfen. Und das nervt sehr stark.

    Ich danke schon mal für die Geduld dies durchzulesen und für die Antworten.

    Gruß Reiner