1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Motorradführerschein

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von elma, 23. Juni 2004.

  1. elma

    elma Guest

    Hallo, ich habe ein Problem. Mein Freund ist 30 Jahre alt und hat eine Hüftgelenktarthrose im fortgeschrittenen Stadium. Er hat sich momentan seinen Traum erfüllt und sich für den Motorradführerschein angemeldet. Nach den ersten Fahrstunden zeichnete sich jedoch ab, dass er körperlich nicht in der Lage ist den linken Fuss beim Stand des Motorrades nach längerer Fahrt abzusetzen. Der Fuss fällt dann wie „Blei“ nach unten und er kippt mit dem ganzen Motorrad um. Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen für dieses Problem? Gibt es Hilfe? Ein Bekannter meint, wenn er erst mal den Schein hat, kann er das Motorrad auch mit dem rechten Fuss halten, nur bei der Fahrschule darf er das nicht.
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rechtslage

    Man kann dazu eine Anfrage betreffs der Sachlage an den ADAC richten, die werten das und geben Auskunft, allerdings nur für Mitglieder. Wenn Ihr keines seid, schickt mal ne PN frag ich an. Gruß "merre"