1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morgendliches Kribbeln in Hände

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von rheumi67, 14. Januar 2005.

  1. rheumi67

    rheumi67 Meer u- Strandsüchtig

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    heute morgen waren meine Hände beim Weckerklingeln wie eingeschlafen, kribbelten leicht und waren nach dem Wachwerden aber sofort wieder voll da.
    Hat das jemand von Euch auch schon mal gehabt.
    Da ich PSA mit Rückenbeteiligung habe , frage ich mich nun , ob das mal vorkommen kann. Ich habe das sonst nicht und momentan auch sonst keine Beschwerden.
    Ich habe allerdings das Gefühl ,dass mein MTX nun doch anfängt zu wirken, da ich heute morgen ohne Morgensteifigkeit aus dem Bett geradezu springen konnte und mein Finger war auch nicht mehr so geschwollen, wie sonst morgends. Das gabs seit Monaten nicht mehr.
    So nun aber ein schönes, erholsames
    Wochenende für alle
     
  2. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Rheumi67,

    ich habe auch PSA und kenne das mit den eingeschlafenen Fingern.
    Hatte mal ne Zeit (im Moment allerdings nicht), da bin ich Nachts
    aufgewacht und die Hälfte der Finger waren eingeschlafen, passierte
    auch schon des öfteren mit einem komplett Bein. Das war vielleicht
    was, wenn ich nachts auf den Topf mußte und das Bein eingeschlafen war.
    Da hats mich beim Aufstehen gleich wieder auf die 'Schnauze' gehauen.

    Kann dir aber nicht sagen, woher das kommt.

    Was das MTX betrifft, so gings mir nach ca. 4 Monaten wesentlich besser,
    und auch mein Zeigefinger (der ziemlich dick war), ist nicht mehr so ge-
    schwollen (die Krümmung geht jedoch nicht zurück).

    Wünsche dir weiterhin alles Gute

    Karin
     
  3. Halli Hallo,

    es gibt fast keinen Tag, an dem ich ohne fingerkribeln bzw. völlig tauben Händen oder nur einer Hand erwache. Nach kurzer Bewegung ist alles wieder beim alten.

    Festgestellt wurde bei mir degenerative Wirbelsäulenveränderungen und irgendwelche Ergebniss im ISG Bereich, die ich noch nicht ganz verstehe. Medis nehme ich noch keine.

    Viele aufmunterne Grüße von Bettina
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    tipp: überprüfe mal deine schlafposition. wenn du was an der wirbelsäule hast, kann im schlaf irgendein nerv mal eingeklemmt /oder zu sehr belastet sein. sprech mit der physiotherapeutin darüber.
    gruss
    bise
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    so etwas hatte ich früher auch, sogar ziemlich extrem.

    ich habe dann abends meine handgelenke mit einer weichen
    mullbinde etwas fixiert, also den daumen mit eingeschlossen,
    und so festgestellt, dass diese beschwerden bei mir
    durch nächtliches abknicken entstehen.
    kann bei dir natürlich andere ursachen haben, aber einen versuch
    ist es wert.

    lg marie