1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morbus Bechterew

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von manuelah1984, 28. Januar 2012.

  1. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    War am Donnerstag bei meiner Rheumatologin u. hab ihr über meine ständigen LWS Beschwerden berichtet. Muss jetzt ein MRT mit Kontrastmittel machen mit der Diagnose Sakroiliitis.
    Kann man einen Bechterew auch ohne HLA-B27 haben, dieser ist bei mir negativ?
    WÜrd mich über ein paar antworten freuen, bin verzweifelt, bin noch so jung!:confused:
     
  2. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Willkommen!

    Hallo liebe Manuela84!

    Herzlich Willkommen in diesem Forum!:)

    Ich habe auch MB bzw eine Spondyloathrithis und bin HBLA negativ, du siehst also das geht.
    Warte aber erst mal ab, was der Doc nach Ende der Untersuchungen sagt!
    Du wirst das schon packen und bei uns kannst du dir Rat suchen oder dich nur mal "ausheulen"!

    Liebe Grüße,

    Kathi2010
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hla-b27

    Hallo, ja der kann bei Dir trotz Bechterew Negativ sein, ist so bei ca 20% aller Erkrankten.
    Eine Sakroilitis ist eine Entzündung der SIG -, der Kreuz/Darmbeingelenke. Die Schmerzen strahlen meist aschial in ein oder beide Beine.
    Bechterewtypisch wären:
    -nächtliche Ruheschmerzen
    -Besserung von Schmerzen bei Bewegung
    -verschlechtertes Allgemeinbefinden
    -positiver Federungstest
    -mögliche Augenentzündungen
    -Verringerung der Atembreite
    -Ansprechen auf NSAR, oder erstmal auf Paracetamoltabletten (rezeptfrei), schnell helfen oft Ibuprofen 600mg
    -es gibt ein "in ein Lochtretensyndrom" - man denkt es kommt noch eine Stufe, ist nicht so und der Tritt ins Lehre schmerzt im unteren Rückenbereich, als wenn einer einem eine Schaufel ins Kreuz haut.

    Mögliche vorherige Beschwerden, kurzzeitige Schmerzen im hinteren Fersenbereich, wie Fersensporn - gehen aber wieder weg, ähnlich in den kleinen Zehengelenken.

    Beschwerden begleitend, Augenentzündungen sind oft angegeben - Uveitis, Iritis (Regenbogenhautentzündungen).

    MB verläuft schubweise, kann in Remission kommen (Zur Ruhe).

    Behandlung mit NSAR (Schmerz-und Entzündungshemmer).
    Stärkere Medikamente TNF-Alpha-Blocker.

    Prinzipiell wichtig: eine gute Krankheitsakzeptanz, ich mache DAS nicht wegen sondern trotz MB - einfach gesagt.
    UND eine tolle Familie und "richtige" Freunde (so wie hier).

    Außerdem "nicht in Befunden und Berichten Anderer sich selbst zu erkennen zu versuchen. Jede solche Erkrankung kann anders sein, anders verlaufen und muß nicht so sein, wie bei Anderen.

    Ja so weit, wenn Fragen sind, am besten ne PN schickien.

    Gute Besserung "merre"
     
  4. Rainy84

    Rainy84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manuela :)

    ich habe letztes Jahr im April die Diagnose beginnender Morbus Bechterew bekommen und bin ebenfalls Hla-b27 negativ, auch sämtliche Entzündungswerte waren seither fast immer negativ bzw höchstens mal ganz schwach pos., trotz gesicherter Entzündung in beiden ISG via MRT.

    An Symptomen habe/hatte ich so ziemlich genau die Sachen die Merre geschrieben hat, vor allem dieses "Lochtretensyndrom" das sie so schön beschrieben hat. Das war der eigtl Grund weshalb ich überhaupt erst zum Arzt gegangen bin, dachte Jahrelang das wäre mein Ischias :mad:

    Lg Sandra
     
  5. mauseinsam

    mauseinsam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Leidensgenossin

    hallo ihr lieben hier im forum ,

    mir geht es genauso wie vielen anderen auch erst jungen menschen hier im forum, deshalb dachte ich, ich gesell mich einfach mal dazu... bin auch erst 23 und aus sachsen-anhalt

    seit zwei jahren habe ich unerklärliche beschwerden (schmerzen und ab und zu geschwollene und rote gelenke die sich dann nicht bewegen lassen, gewichtsverlust, abgeschlagenheit, müdigkeit, reizbarkeit, depressive verstimmungen, halsschmerzen, allgemeines krankheitsgefühl; dadurch immer wieder krank geschrieben und job verloren) , seitdem wird gesucht und nur vermutet was ich habe weil bisher alle blutuntersuchungen und diverse andere untersuchungen und befunde und therapien immer negativ ausgefallen waren und um sich es als arzt ganz einfach zu machen schiebt man es einfach auf die psyche - motto : "nichts im blut und sonst irgendwie nachweisbar oder körperlich anzusehen, also demzufolge kerngesund und alles einbildung !" .

    vor drei wochen fuhr mein freund mit mir nach heidelberg in eine spezielle rheumatologische praxis, die ärztin dort nahm meine beschwerden und meine situation ernst und setzte sich gezielt damit auseinander (das erste, mal dass ich das seit den ganzen zwei jahren von einer ärztin/einem arzt erleben durfte und mich auch ernst genommen und verstanden gefühlt habe) - sie überwies mich in meine heimat zurück mit einem schein zur skelettszintigraphie und röntgen thorax bzw füße .

    nun erfolgten letzte woche diese untersuchungen mit folgendem ergebnis:
    - thorax ohne befund (alles i.o.)
    - füße i.o. außer hallux valgus beidseits;
    ergebnis szintigrafie:
    - mehrspeicherungen in den ISG beidseits
    - aktivitätsdepot in der harnblase und kontamination im genitalbereich
    - eine beginnende Sacroilitis erscheint möglich

    bin übrigens HLB-A27 negativ , CRP negativ, BSG meistens gleich und noch im normbreich, leukos und erys schwankend , leichten fe-mangel

    habe seit meiner kindheit an schmerzen und probleme mit lws-bereich sowie mit anderen gelenken
     
  6. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    Ja genau! Diese Symptome hab auch auch fast alle außer Fersensporn, Augenentzündung u. die Atemtiefe ist glaube ich normal! Hab jetzt erst am 2. März den Termin zum MR - genau an meinen Geburtstag. Schmerzen sind in Ruhe zurzeit erträglich- sitzen kann ich keine Stunde. Hab schon richtig Angst auf meine Diagnose! Leukos und CRP teilweise nur minimal erhöht. Ery immer zu wenig. Und noch ein bestimmter Wert in den weißen Blutkörperchen ist erhöht - lt. Befund sind dies aktivierte Lymphozyten.