1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morbus Bechterew

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von fridolin, 28. November 2007.

  1. fridolin

    fridolin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade am verzweifeln.
    Ich bin 28 Jahre und vor ca. 6 Jahren hat man bei mir M. B. diagnostiziert. Es gab jede Menge auf´s und ab´s. Viele Ärzte hatte ich nun schon, aber niemand, der wirklich an mir und meinem Verlauf interessiert war/ist.
    Ich habe einen sehr aktiven Hund, gott sei dank, lebe in einer himmlisch schönen Beziehung, möchte bald Kinder und hab aber tierisch angst vor allem. Ich habe gerade einen hammer Schub... Auf Arbeit spiele ich was vor, "Zerrung" am Fuß, etc...
    Hab solche Schmerzen und muß aber trotzdem alles "wuppen". Gibt es nichts was wirklich hilft??? Man hört doch, dass es bei manchen stagniert sogar ganz verschwindet!!!

    Das sind die Tagen, wo ich einfach nur noch weg will, am besten, niemanden damit belasten (vor allem nicht meinen Freund).

    Kann mich jemand aufbauen???
    Würde gern nächstes Jahr in den Stollen nach Austria fahren.

    Fridolin
     
  2. rose01

    rose01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo!

    Hallo Fridolin,

    versuche mal Deinem Wunsch nachzukommen und Dich ein wenig aufzubauen... :rolleyes: Dafür bist Du hier im richtigen Forum!

    Ich bin eine Bechtifrau und ein wenig älter und kenne diese Höhen und Tiefen genau. Zunächst mal ist die Familie natürlich sehr wichtig und die Unterstützung kann einem sehr helfen. Schade nur wenn man im Berufsleben immer versuchen muss anderen etwas vorzuspielen. Das ist wirklich nicht einfach.

    Hast Du keine Basismedis? Oder hast Du alle schon durch? Ich jedenfalls komme auch nicht nur mit den Schmerzmitteln aus und nehme MTX. Ist natürlich auch eine Belastung, allerdings spüre ich dadurch eindeutig Besserung. Im nächsten Jahr soll ich eine neue Basis bekommen.
    Wie ist das bei Dir?

    Vom Stollen habe ich schon viel Gutes gehört. Ich denke ein Versuch kann niemals schaden.

    Wenig Schmerzen wünscht

    rose
     
  3. MarionW.

    MarionW. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Bechterew

    Hallo
    Also mein Mann hat ja auch seit 15 Jahren ständig Schmerzen gehabt, und hatté im November letztes Jahr auch die Diagnose Bechterew bekommen. Er wurde auf Humira eingestellt,und seitdem hat er Ruhe.
    Gruß Marion