1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morbus Bechterew oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von AnnaD, 2. Januar 2007.

  1. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo zusammen :) !

    Bin neu hier und befürchte, dass ich hier an der richtigen Stelle bin (obwohls hier gar nicht übel zu sein scheint, denn ihr seid dann ja doch alle sehr sehr nett, was ich so gelesen hab).
    In meiner Familie ist ein Morbus Bechterew Fall aufgetreten und da ich schon einige Monate nachts immer wieder Schmerzen im Kreuzbein hatte, ging ich -um mich einfach zu beruhigen- zu meiner Hausärztin. HLB27 wurde positiv getestet. Wie ich jetzt gelesen habe ist das aber wohl keine fundierte Bestätigung. Leider habe ich jetzt seit einer Woche (erst sehr heftige) Schmerzen am linken Becken gehabt und auch in der Wirbelsäule wollen die Schmerzen nicht verschwinden. Zwar hat sich der Schmerz in die Mitte und zur Halswirbelsäule hochgeschoben, aber das ändert nix an den schlaflosen Nächten. Diclo hilft nicht wirklich, außerdem wird mir auch von den magensaftresistenten schlecht. Mein Becken und Kreuzbein wurden geröngt, heraus kam, dass eine Stelle am linken Becken sehr "ausgefranst" und damit nicht normal aussieht. Was soll man als Laie damit anfangen? Zu einer weiteren Diagnose ließ sich meine Ärztin nicht hinreißen. Außerdem hab ich seit einem 3/4 Jahr einen Dauerknubbel am Fingergelenk, der mich ebenfalls schmerzhaft nervt und meine Ärztin meinte, es könnte keine Arthrose sein (welche in meiner Familie auf der mütterlichen Seite fast jede Frau belästigt).
    Morgen ist der Rheumatologe aus dem Urlaub zurück und ich kann endlich einen Termin machen. Wie mach ichs am geschicktesten, dass ich nicht 2-3 Monate warten muss, bis ich hingehen kann. Denn das ständige Aua hier und Aua da, aber nicht wissen wo man dran ist nervt....aber wem sag ich das *seufz*
    Danke fürs zu"lesen" erstmal

    Hoffe, ich bekomme ein oder zwei Antworten, würd mich riesig freuen.:D

    Anna
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo anna
    [​IMG]

    klar bekommst du ne antwort...;)
    du kannst natürlich als notfall zu dem rheumatologen gehen,
    in der regel läuft es natürlich über die übliche anmeldung mit wartezeit, leider. ist es ein internistischer rheumatologe?
    dass deine ha sich um eine diagnose drückt, ist schon irgendwie
    verständlich, sie ist nicht entsprechend ausgebildet und überlässt
    das dem fachmann, dem internist. rheumatologen.
    ich wünsche dir eine gute erfahrung dort!

    alles gute, marie
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Termin ergattern

    Hallo Anna,

    dem Doc nen Notfall vorgaukeln kann ich nicht raten. Ich bin mal aus nem Missverständnis heraus in die Notfallsprechstunde geraten und das fand der gar nicht gut. Hol dir leiber nen echten Termin wenn der Schmerz nicht auszuhalten ist geh zum Hausdoc und bitte den um Hilfe. Als Notfall werden auch nicht die Untersuchungen gemacht, die alle anstehen und du müßtest sowieso nochmal dorthin. Das zögert den ganzen Prozess noch länger raus.

    Gruß Kira

    P.S. Ach ja, Herzlich Willkommen :)
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo kira,

    wenn es MIR notfallmässig schlechtgeht, gehe ich nicht zum ha,
    denn der kennt sich mit der therapie und allem dazu gehörenden nicht aus, würde mich dementsprechend nicht richtig behandeln.
    ich gehe dann direkt zum rheumatologen oder
    orthopäden, selbige haben tägliche notfallsprechzeiten,
    das ist sehr angenehm. und ich habe es noch nie erlebt,
    dass ich als notfall nicht alles bekam, was ich brauchte
    beim facharzt, ganz im gegenteil.......immer positiv.
    ich hatte nicht den eindruck, dass anna etwas vorgaukeln muss,
    sie beschreibt ja schmerzen....

    liebe grüsse marie
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ist denn das ein Notfall?

    Hallo Marie,

    entweder hab ich nicht intensiv gelesen, oder etwas übersehen.

    Ich finde Anna's Bericht liest sich nicht, als sei sie ein Notfall. Sie möchte nicht lange auf einen Termin warten müssen. Wer will das schon?
    Als Notfall geh ich auch zum Rheuma-Doc.

    Aber - wenn ich zur Diagnostik gehe, dann muss ich mich auf jede Menge Untersuchungen einstellen und ich denke nicht das es richtig ist dort als Notfall aufzuschlagen wenn man einen Termin mit all seinen notwendigen Untersuchungen planen kann.

    Anna, nichts für ungut. Ich will Dir nicht unrecht tun. Vielleicht irre ich mich ja.

    Gruß
    Kira
     
  6. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Notfall hin oder her

    @Kira73: Hallo erstmal! Also um gleich zum Thema zu kommen: Es sind keine Schmerzen die ich noch weitere 2-3 Monate ohne Möglichkeit der behandlung ertragen möchte, da ich so ganz nebenbei noch Zwillinge in einem Alter habe, wo sie öfter mal getragen werden müssen und das trägt nicht gerade dazu bei, dass die Schmerzen weniger werden. Außerdem brauche ich so ganz nebenbei auch mal wieder mehr Schlaf am Stück und das ist zur Zeit mit meinem Rücken nicht möglich. Ebenfalls nichts für ungut, denn ich hatte nicht erwartet, dass jemand der mich und meine Situation nicht kennt so schnell meint, mich und meinen Schmerz beurteilen zu können.
    Anna
     
  7. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo liebe Anna,

    Kira hat es nicht böse gemeint.Glaub mir bitte!
    Nur wir haben das hier auch schon mal das einer meint,
    weil der Freund einer Freundin und davon der Freund diese und jene Schmerzen hat an der und der Stelle und er nun Rheuma hat,und er halt auch an der Stelle,das er nun auch Rheuma hat.


    Zitat von Dir:
    In meiner Familie ist ein Morbus Bechterew Fall aufgetreten und da ich schon einige Monate nachts immer wieder Schmerzen im Kreuzbein hatte, ging ich -um mich einfach zu beruhigen- zu meiner Hausärztin. HLB27 wurde positiv getestet. Wie ich jetzt gelesen habe ist das aber wohl keine fundierte Bestätigung. Leider habe ich jetzt seit einer Woche (erst sehr heftige) Schmerzen am linken Becken gehabt und auch in der Wirbelsäule wollen die Schmerzen nicht verschwinden. Zwar hat sich der Schmerz in die Mitte und zur Halswirbelsäule hochgeschoben, aber das ändert nix an den schlaflosen Nächten.

    Ich denke mal sie hat es einfach nicht richtig bis zum Ende gelesen.
    Ich hoffe Du verstehst was ich sagen will? :)
    Das Du Schmerzen hast das glauben wir Dir!
    Und das mit zwei Kindern ohne Schlaf...na ja :( .Wie alt sind denn die beiden?
    Hmm...sonst rede doch mal mit Deinem HA darüber,meistens hilft es wenn er bei dem Rheumatologen anruft und den Termin für Dich macht.

    Liebe Grüße
    Locin32

    P.S.:Es ist immer blöd wenn man sich nur schreibt und man nicht die Mimik dabei sehen kann.
     
  8. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ich sag ja, bestimmt hab ich was überlesen

    Wenn man nur da hinschaut sieht es eher nach ungeduldigem Neupatienten aus.

    Tut mir leid, kannst die Waffen wieder einstecken, ich zieh den Kommentar zurück. DAS wollte ich genau nicht damit erreichen. Aber nirgendwo stand was von " ist nicht auszuhalten" oder so.

    Schlechter Start, ich seh schon.

    Sanfte Grüße
    Kira
     
    #8 2. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2007
  9. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    So, Waffen wechgesteckt, war wohl a bisserl übertrieben....nix für ungut, Kira:o
    Liebe Grüße
    Anna
     
  10. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Glück is mit die Doofen...sag ich nur.
    Habe gerade beim Rheumatologen angerufen und für MORGEN einen Termin bekommen. Der war gerade frei geworden, sonst hätte ich bis zum Juni warten müssen :eek:
    Ich freu mich (ziemlich Banane sich auf einen Arzttermin zu freuen)

    LG
    Anna
     
  11. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Anna,

    Super!
    Nee,das ist nicht Banane:) .
    Was meinst Du was ich mich erst über eine Diagnose gefreut habe :D .

    Liebe Grüße und berichte mal Morgen was er gesagt hat.
    Locin32
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    na guck ma

    das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiss nie was man kriegt...

    Toll, dass das so schnell geklappt hat.

    :) viele Grüße
    berichtest du?
    Kira
     
  13. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Das hat's ergeben:

    Also der Rheumatologe (internistisch, übrigens) hat sich das bereits vorhandene Röntgenbild angeschaut und für ihn war (entgegen dem Urteil des Röntgenarztes) sofort klar, dass es sich um eine Sakroiliitis (oder Sakroileitis) handelt. Beide Seiten sind entzündet und das scheinbar seit Jahren (zumindest die linke Seite). Morbus Bechterew hat er ausgeschlossen *puh* aber Weiteres erfahre ich erst mit den Blutergebnissen (ist ja auch kein Gott, nur weil er nen weißen Kittel trägt). Da Diclofenac bei mir nicht hilft, soll ich Ibuprofen nehmen und Sport machen und abwarten und Tee trinken, obs rheumatisch ist, oder nicht. Ein fader Geschmack bleibt, denn beruhigt bin ich nicht....:confused:
    Det wars erstmal, schläfrige und ein wenig ratlose Grüße

    Anna, die übrigens 31 ist und Zwillinge im Alter von 2 1/4 Jahren hat (um noch schnell ein paar offene Fragen zu beantworten) :)
     
  14. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    nicht übel

    Hallo Anna,

    ich finde das gar nicht so schlecht. Er hat dir erstmal andere Tabs gegeben, damit etwas gegen den Schmerz wirkt und er macht weitere Untersuchungen. Das macht doch nen guten Eindruck auf mich.
    Man muss leider Geduld haben.

    Weiterhin viel Glück
    Kira
     
  15. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ja, ich weiß, dass man Geduld haben muss...*seufz* und ich bin ja auch froh, dass es das schonmal nicht ist...aber weißt Du, mit der Geduld bin ich leider nicht per Du :o
    Dass mir nix anderes übrigbleibt, als zu warten ist mir klar, immerhin hab ich schon im März den nächsten Termin

    Guats Nächtle

    Anna
     
  16. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ... wenn du es gar nicht aushälst , dann bitte doch um einen Telefontermin und frag schon mal die Blutwerte ab.

    Ist das ne Idee?

    Grüßchen
    Kira
     
  17. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo Anna,

    mich würde interessieren, was gegen MB spricht?
    lg
    Towanda
     
  18. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo!
    Tja, was spricht gegen MB? Dass die Wirbelsäule nicht beteiligt ist und ich "übergelenkig" bin und somit meine kompletten Handflächen auf den Boden setzen kann und außerdem habe ich nirgendwo anders nen Druckschmerz. Sagt zumindest der Arzt.
    Einen Telefontermin werde ich mir wohl auf alle Fälle geben lassen :) Gute Idee!

    Liebe frühe Grüße *gääähn*

    Anna
     
  19. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo liebe Anna,

    ich bin auch übergelenkig.
    Das heißt dann Hypermobil.
    Bei mir kommen die Handflächen auch auf den Boden aber...das schaffe ich nur weil ich meine Kniegelenke so schön weit nach hinten überstrecken kann.
    Denn meine BWS ist extrem Hypomobil(unbeweglich) geworden.
    Guck mal hier,da ist mehr zu dem Thema:


    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23578

    http://www.hypermobilitaets-syndrom.de/index.php?module=Pagesetter&func=viewpub&tid=1&pid=3

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  20. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    mmh...schon wieder was Neues :eek: , hab mich gerade mal schlau gemacht und "getestet". Wundern tut mich nur, dass der Rheumatologe nicht näher drauf eingegangen ist *einwenigärgerdarüber*. Er meinte nur ganz platt: Sie sind übermäßig gelenkig, gucken se mal, was sie alles können! Aber scheinbar kann ich ein bisserl zu viel....*einwenigmehrdrüberärger*. Bin ja mal gespannt, was noch alles kommt.
    LG Anna