Morbus Bechterew / Cosentyx oder ....?

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Oskar 2345, 23. Juli 2018.

  1. Oskar 2345

    Oskar 2345 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber Forum Mitglieder


    Ich habe hier eine Frage


    Kurz zum Geschichte

    Als 9-13 jährige junge immer wieder Entzündungen gehabt.hüfte , Hände , Knie , wurden immer mit Tabletten und Salben Behandelt.

    1997 wurde Morbus bechterew diagnostiziert.

    Von 1997-2007 sehr viele Tabletten genommen.
    Von arava, mtx, pleon, Kortison . Mäßige Linderung.


    Von 2007-2014 humira spritze.
    Es war top. Ich war fast Beschwerdefrei.
    Natürlich gab es paar Entzündungen an Gelenken und auch das Auge war betroffen.
    Aber insgesamt waren die 8 Jahre fast schmerzfrei.


    2014 wurde humira abgesetzt. Die Gründe sind nicht medizinisch.


    Von 2014 - 2018 wurde keine Therapie gemacht.
    Es war genauso gut wie die 8 Jahre mit humira.
    Natürlich hatte ich paar Entzündungen.aber in großen und ganzen war es gut.



    Nun habe ich ein Rheumatologen aufgesucht und die haben mich 3 Wochen durch gecheckt.

    Es sind paar Entzündungen in isg und lws.

    Aber insgesamt fühle ich mich super.


    Nun wollen die mit eine biologika Therapie anfangen .

    Die Spritze heißt cosentyx und die Wirkstoff secicinumab

    Nun habe ich tausende Foren gelesen und studiert.


    Habe nur negative Sachen gelesen von diese Therapie



    Was würdet ihr machen an meine Stelle ???
    Wie gesagt mir geht es gut.

    Soll ich zuerst lieber wieder HUMIRA nehmen ????
    Oder würde das nicht helfen ?

    Oder soll ich gar nix nehmen ?? Und die cosentyx für später aufheben ??



    Man liest ja immer wieder das die Krankheit manchmal zum Stillstand kommen kann.


    Vielleicht war es bei mir so mit humira Therapie.


    Aber wie gesagt jetzt haben sie paar Entzündungen festgestellt .


    Die mich aber noch nicht stören



    Habe ihr eine Idee

    Was würdet ihr machen??


    Ich würde mich auch interessieren welche Erfahrung ihr mit cosentyx gemacht habt




    Ich freu mich schon auf eure Meinung
     
  2. Jürgen

    Jürgen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo,

    leider kann ich Dir zu Cosentyx nix sagen, da ich seit 18 Jahren Remicade gegen Bechterew nehme. Ich verstehe nicht, warum Du keinen TNF-alpha Blocker nehmen sollst, wenn er Dir vorher geholfen hat. Es gibt Unterschiede zwischen den TNF- alpha Blockern bezüglich der Wirkung gegen eine Iritis. In einem der letzten Hefte des DVMB war ein Artikel zu dem Thema. Welche Begründung liefert denn Dein Arzt, dass er Dir einen IL 17 Blocker verschreiben möchte?

    Letztlich muss jeder selbst entscheiden, welche Therapie man machen möchte bzw. welches Risiko man eingeht. Für eine Therapie mit Biologika spricht eine schmerzfreie/arme Zeit in der man gut Gymnastik machen kann um die Versteifung zu verlangsamen. Gegen eine Therapie die evtl. auftretenden gravierenden Nebenwirkungen, allerdings sind einmal begonnene Versteifungen irreversibel... Die Entscheidung ist in jedem Fall nicht einfach- bei mir war es damals einfach, da ich es vor Schmerzen nicht ausgehalten habe und nichts geholfen hat.

    Grundsätzlich sind Erfahrungen im Internet vorsichtig zu bewerten, da oft nur negative Erfahrungen geschildert werden. Patienten denen es mit einem bestimmten Medikament gut geht werden eher selten berichten.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    1.534
    Die Überlegung ist absolut berechtigt, zumal das Absetzen von Humira laut Oskars Angaben NICHT medizinische Gründe hatte. Humira ist für die Behandlung der intermediären und hinteren Uveitis sowie der Panuveitis zugelassen, nicht aber für die der vorderen, zu der die Iritis gehört.
    Ich würde den Rheumatologen auch fragen, warum er Cosentyx bevorzugt.
     
  4. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Hallo Oskar
    Ich habe auch die Bechterew Vorstufe und wurde auch kurz mit Humira behandelt. Ich habe es auch aus persönlichen Gründen abgesetzt.
    Das ist meine Erfahrung und Meinung, aber wenn du keine Beschwerden hast warum sollst du es dann nehmen?
    Ich hab ständig Entzündungen im isg und komme mit viel Gymnastik gut klar.
    Bewegung ist das wichtigste.
    Ich würde das Mittel nur noch nehmen wenn ich einen sehr starken Leistungsdruck hätte und meine Nsar bei Bedarf nicht mehr ausreichen.
    Mir geht's besser ohne Humira auch wenn das paradox klingt.
     
  5. kaktusnova

    kaktusnova Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!
    Ich hatte vergangenen Sommer nach Absetzen des Enbrels, das ich 12 Jahre gespritzt hatte, einen schlimmen Schub. In einer Akutklinik hat man mich dann auf Cosentyx umgestellt.
    Das war vor 14 Monaten.
    Bisher vertrage ich es recht gut. Nur die ersten 2- 3 Tage nach dem Spritzen fühle ich mich schlapp und mir ist übel.

    Die Entzündung im ISG ist weg. Leider hilft es nicht bei Sehenansatzentzündungen, die ich durch den Bechterew oft habe.

    ABER ohne Basistherapie ist die Arthritis bei mir immer so schlimm, dass ich mich nicht mehr bewegen kann. Ich bin also darauf angewiesen. Seit 1999!

    Viele Grüße!
     
  6. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Thüringen
    Ich hatte einige Jahre Humira ohne Nebenwirkung, jedoch mit deutlichem wirkungsverlust zum Schluss. Also musste ein neues her...Ich hätte lieber Enbrel mein Arzt wollte cosentyx.
    Isg darunter gut, Blutwerte alle in normbereich zurück, aber weiter sehnenentzündung und auch das knie deutlich entzündet.
    Abgesetzt wurde es jetzt wg Nebenwirkung...und nun bin ich gespannt was kommt.
    Ich hoffe ja das es Enbrel wird, da ich unter Humira gute Erfolge und keine Nebenwirkung hatte.

    Je letztendlich ist das immer schwierig zu entscheiden, z.b die Nebenwirkung, einer bekommt sie, der andere nicht.
    Ob also die Entscheidung für dieses oder jenes Medikamente die richtige war, zeigt sich leider erst nach dem Versuch.

    Wenn du cosentyx gar nicht möchtest, solltest du das auch offen zum Arzt sagen. Ich glaube nämlich, wenn die Psyche schon sagt nein, dann wird die wirkung dadurch bestimmt auch beeinflusst.
    Meine Laienhafte Theroie
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden