1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Monathritis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Teila, 4. März 2004.

  1. Teila

    Teila Guest

    Bei mir wurde eine Monathritis im rechten Knie diagnostiziert.
    Angefangen hat alles ende letzten Jahres. Zuerst hatte ich schmerzen im ganzen Körper, ich dachte es sei vom sport Muskelkater oder so aber es wurde immer schlimmer. eines meiener Sprunggelenke wurde dick. Die Schmerzen wurden immer unerträglicher. Mein Knie schwoll mächtig an und ich konnte nicht mehr gehen. Die Schmerzen ließen erst nach nachdem ich Kortison verordnet bekam.
    Mittlerweile kann ich wieder normal gehen dank medis, kortison und Physiotherapie
    Die Schwellung im Knie ist noch nicht ganz verschwunden.

    Wesewegen ich mich an euch wendede, ich würde gerne von jemanden erfahren wie lange so eine athritis dauern kann. Wer kennt sich aus und oder hat das gleiche problem.

    Falls euch irgend etwas einfallen solltet was ihr mir gerne mitteilen möchtet dann tuts.

    Es grüßt euch Teila :)
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    Anhänge:

  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Kniegelenk

    Hi Teila
    Ja da kannst Du gleich mal bei uns nachlesen, da steht eine Menge über Knieprobleme unter
    "http://www.rheuma-online.de/a-z/knieschmerzen.html"
    Diese auf ein Gelenk beschränkte Arthritis ist allerdings wohl selten und etwas schwer einzugrenzen. Wichtig ist die Schmerzen unter Kontrolle zu bekommen und die Schwellung abzubauen. Sicher werden die 'Ärzte noch mehrere Untersuchungen machen müssen, da die Ursachen dieser Kniegelenksprobleme sehr unterschiedlich sind. Auf jeden Fall muß man das ganze unter ärztlicher Kontrolle behalten, ein zulanges Ausruhen oder Liegen des Knies soll nicht gut sein. Man verweist häufig auf die Feldenkreismethode als Alternative Hilfe ...allerdings sehr umstritten, wie und ob das hilft. Siehe unter "http://www.feldenkrais4u.de/feldenkrais.html"
    Ja informiere Dich mal und wenn es Fragen daraus gibt, meldest Dich wieder. Weiter gute Besserung "merre"
     
  4. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Monarthritis

    hallo Teila

    bei mir hat alles auch nur mit Schmerzen in einem Knie angefangen. Es wurde quasi von heut auf morgen ziemlich dick und schmerzhaft, ohne scheinbaren Grund... Die erste Diagnose hiess auch Monarthritis. Das Knie wurde mittels einer Synovektomie operiert, 2mal ,dann war erstmal Ruhe bzw in dem Knie ist es eigentlich seit dem okay.
    Das ist nun 17 jahre her und inzwischen habe ich Arthritis an beiden Knien, am Ellbogen und vermutlich auch im Sprunggelenk. Ich hab das Gefühl, alle paar Jahre kommt ein neues Gelenk dazu... :-(
    Vielleicht schaffst du es die Entzündung schnell einzudämmen, das wurde bei mir damals nicht richtig behandelt, wäre aber vermutlich gut gewesen.

    Liebe Grüsse, Sonnenliebe