1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möchte nicht zur Reha nach Aachen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von neele, 26. September 2009.

  1. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo...habe heute mein Bescheid bekommen für eine Reha in Aachen Burscheid Warum kann man eine Wunschkliniken angeben wenn man dort doch nicht dorthin kommt? Es ist nicht viel über die Klinik im Internet zu finden und das wenige hört sich auch nicht gut an. Sogar von Kakerlaken war die Rede. Kann ich einen Widerspruch machen um woanders hinzukommen??? Es wäre schön wenn ich von euch ein paar Tips bekommen kann. Oder war von euch schon jemand da??
    lg Birgit
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo neele,
    sicher kannst du Widerspruch machen. Vor meiner Reha letztes Jahr habe ich auch Widerspruch eingelegt. Ich bekam dann sogar 3 Kliniken zur Auswahl.
    Normalerweise steht es auch im Rehabescheid drin, dass man Widerspruch einlegen kann und bis wann die Frist gültig ist.
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Widerspruch.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  3. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Adolina
    Erst mal danke für deine schnelle Antwort! Was hast du denn als Grund angegeben? Ich kann doch nicht schreiben das die Klinik mir nicht gefällt.
     
  4. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo neele,
    über die Klinik welche für mich ausgesucht wurde, habe ich mich im Internet kundig gemacht. Da waren sowenig Leute zufrieden und es hies auch sie wäre bei Rheuma nicht so gut. Ich habe dann geschrieben, dass die Klinik einen schlechten Ruf hat und welche Klinik ich möchte. Die hab ich dann allerdings nicht bekommen, weil sie angeblich nicht zur LVA gehört. Man hat mir dann 3 andere Kliniken zur Auswahl angegeben.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  5. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Adolina
    Danke für den Tip. Ich werde es auf jeden Fall versuchen und hoffe ich komm woanders hin. Ich wünsch dir noch ein schönen Abend
    lg Birgit
     
  6. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    War denn noch keiner von euch zur Reha in Aachen Burscheid. Habe total Angst das ich dort hin muss. Irgendeiner von euch muss die Einrichtung doch kennen. Würde mich über viele Antworten freuen
    lg Birgit
     
  7. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mir ist nicht ganz klar, warum du nicht nach Aachen möchtest. Dies ist eine auf Rheuma spezialisierte Klink, die mit Herrn Prof. Genth sicher einen der besten Rheumatologen des Landes hat. Wie kommst du darauf, dass dort Ungeziefer rumläuft?
    Meines Erachtens ist es wichtig, dass man gut behandelt wird. Du kannst froh sein, dass du eine gute Reha-Klinik zugewiesen bekommen hast.

    Rheumaklinik Aachen, wer kennt die?
    wer war in Aachen Rheumaklinik
    Suche Arzt für Kniepunktierung und Radiosynaviathese Aachen Köln



    Uli
     
  8. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Birgit,

    wenn du absolut nicht nach Aachen willst, schau mal hier nach: http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=37144

    Ich kenne die Reha-Einrichtung in Aachen nicht und kann daher leider nichts dazu sagen. Wie Uli mit ihrem Beitrag zeigt, gibt es durchaus auch gute Erfahrungen mit Aachen. Lass dich also nicht verunsichern.

    Beste Grüße
    Kölner
     
  9. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo uli
    Ich bin ja froh das ich eine Reha bekommen habe. Ich bin ja nicht pingelig aber als ich dann das Haus im Netz sah und noch einiges gehört und gelesen habe über die Klinik war ich erst mal bedient. Ich muss doch dort 3 Wochen schlafen und mich aufhalten. Was bringt es mir wenn ich dort einen guten Arzt habe aber ich schon mit wiederwillen dort hinfahre? Ich möchte mich ja auch in den Wochen einigermaßen wolhfühlen

    Hallo Kölner
    habe heute schon einen Wiederspruch gemacht. Mal schaun was jetzt passiert, ich hoffe ich bekomm ein anderes Haus. Danke für deine Hilfe!

    lg Birgit
     
  10. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Neele,

    sicher kannst du Widerspruch einlegen, wenn du dort nicht hin willst, du wolltest aber wissen, wer schon dort war. Ich hatte dir die entsprechenden Links alle kopiert. Alle die dort waren, waren sehr zufrieden. Ich habe mir die Klinik selber angesehen und mir ist dort nichts negatives aufgefallen. Die med. Versorgung ist sehr gut und im Internet findet man nur ein Foto, auf welchem die Klinik abgebildet ist. Wie man sich aufgrund eines Fotos ein Bild über eine Klinik machen kann, weiß ich nicht. Jedenfalls viel Glück bei der Suche.

    Uli
     
  11. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Nicht zur Reha

    Hallo Neele,
    ich habe viele Jahre in einer Rehaklinik gearbeitet bis zu meiner Rente.
    Warum lässt Du Dich verrückt machen?
    Ich würde bei der Suche nach einer Klinik grundsätzlich zuerst nach der med. Seite schauen, dann nach der physiotherpeutischen, zum Schluss zur Verpflegung. Zimmer ist für mich nie wichtig gewesen, dort bin ich nur zum Schlafen und Ausruhen.Hauptsache sauber.Mit Deiner Aussage "Kakerlaken" wäre ich sehr vorsichtig, auch Klinikbetreiber lesen diese Foren.Wie Uli schon sagte, es handelt sich um eine Rheumaklinik, und der Kostenträger möchte dann auch einen guten Grund wissen, warum Du dort nicht hin möchtest.
    Leg den Widerspruch ein, aber in diesem Fall, wirst Du da es sich um eine Rheumaklinik handelt nicht allzu grosses Glück haben.
    Das Leben ist leider manchmal kein Wunschkonzert.
    Schönen Tag Chaquinto
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo an alle, die bisher geantwortet haben.

    ich habe mal gegoogelt, klinikbewertungen, klinik in aachen b.... als ich die bewertungen gelesen habe, konnte ich neele durchaus verstehen.

    da haben ehemalige patienten dieser klinik sehr detailliert über ihre erfahrungen berichtet. sollte das kein totaler fake sein, können die verfasser durchaus identifiziert werden an ihren berichten. diese stehen unwidersprochen (!) im netz - seit etlichen monaten.
    geht man mal davon aus, dass es nur wenige ehemalige patienten von kliniken gibt, die sich im nachhinein hinsetzen und im netz klagen, kann das geschriebene durchaus als "spitze des eisbergs" interpretiert werden.
    ehrlich gesagt, ich hätte unter diesen umständen auch etwas bedenken, dorthin zu gehen.
    uni sono war zu erfahren: therapeuten sind gut.
    das mag dann reichen, wenn die diagnose feststeht, patient gut eingestellt ist.
    doch wenn diagnose noch unklar? bereits eine längere leidenszeit absolviert wurde? man unsicher ist, was werden könnte?......?????

    ganz klar: ich kenne diese klinik nicht, kann daher weder zu- noch abraten. doch ich kann die schreiberin durchaus verstehen. die bewilligung von rehas ist mühselig und langwierig, kostet zudem dem patienten mühe, geld, zeit. jeder zweifel, der den erfolg der reha bereits im vorfeld infrage stellen könnte, sollte schon bei der planung ausgeschlossen werden.
    in diesem sinne,
    nix für ungut
    gruss
     
  13. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Bise
    Erst mal recht herzlichen Dank das du dir die Mühe gemacht hast und auf verschiedene Links gegangen bist. Habe schon an mir gezweifelt ob ich das alles ein bisschen eng sehe. Zu den Infos aus dem Netz habe ich auch persönlich von ein paar Leuten gehört was sich dort so tut. Meine Haare haben zu Berge gestanden!!! Ich kann und ich will dort nicht hin. Ich hoffe ich habe mit meinen Widerspruch Erfolg.
    lg Birgit
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Hallo Neele,
    mit Dr.Genth hast du dort in Aachen Burtscheid einen wirklich kompetenen Rheumatologen zur Hand. Das Aussehen des Hauses ist wirklich zweitrangig und die Bewertungen die dur gelesen hast bezogen sich auf Erfahrungen aus den 80er und 90er Jahren und ich weiß nicht genau ob die sich auf diese Klinik bezogen, denn in Aachen gibts noch mehr Rehakliniken.

    Wenn ich ne Reha beim Genth bekäme würde ich das sofort machen.

    LG Kukana
     
  15. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ Kukana,
    dir widerspreche ich nur äusserst ungern, doch:
    4 bewertungen sind dort zu finden, aus dem jahre 2008 -.
    eine ist gut - unstreitig - ist kurz verfasst.
    doch die 3 anderen lassen aufhorchen.
    niemand bemängelt die therapien, diese werden gelobt.
    niemand erwähnt prof. gerth.
    niemand bemäkelt verpflegung, sauberkeit etc.

    doch ansonsten kann es auf jem. dessen diagnosesuche noch nicht abgeschlossen ist, schon abschreckend wirken.
    die klinik hat dies seit monaten kommentarlos im netz stehengelassen!!!!!
    einzig dieser umstand gibt zum bedenken anlass.

    nix für ungut,
    gruss
     
  16. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Phoris,

    jetzt möchte ich mich doch noch einmal in die Diskussion einschalten.

    Als Reha-Erfahrener (in den letzten 20 Jahren über ein Jahr Reha), der in Deutschland zwar nur die Fachklinik Bad Bentheim kennt, habe ich so mein Problem mit Leuten, die mit nichts zufriedengestellt werden können.

    Die Therapie läuft gut, manchmal holpert es auch und das Personal gibt sich redliche Mühe etwaige Mängel zu beseitigen. Der ewig Nörgelnde bekommt irgendwann ein Problem mit seinen Mitpatienten und auch mit dem Klinikpersonal.

    Wenn er dann dort keine Plattform mehr hat seinen Frust abzuladen, findet er im Internet sein Ventil. Ein wahrer Kern ist sicher immer vorhanden. Aber es wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit hoffnungslos übertrieben.

    Umgekehrt verhält es sich mit positiven Erfahrungen zufriedener Patienten. Die werden eher nicht den Weg in die Internetforen finden. Für sie ist die Reha im positiven Sinne "abgehakt".

    Aus meiner Sicht bringt es aber überhaupt nichts, mit einer vorgefassten Negativmeinung eine Reha in Aachen anzutreten. Deshalb wünsche ich Birgit (Neele) Glück, eine andere Klinik zu finden. Was ist aber, wenn zu dieser Klinik dann auch nur Negatives im Internet zu finden ist. Auf die Reha verzichten? Ich würde dann meiner Therapie den Vorzug geben.

    Und noch eins: Eine Rehaklinik ist kein Hotel und man macht dort auch keinen Urlaub. Es kommt im Wesentlichen auf gute Ärzte und Therapeuten an.

    In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Abend
    Kölner
     
  17. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ Kölner

    stimmt schon, es gibt immer leutchen, die mit nix zufrieden sind, sich langweilen und gar andere patienten vergraulen können. in der regel sind das aber patienten, die evt. überhaupt keiner reha massnahme bedürfen oder in der "falschen" klinik gestrandet sind.

    etwas anderes ergibt sich jedoch, sobald jemand gezielt nachfragt. bsp. ein bechti ist auch rheumi, sollte die klinik überwiegend fibro patienten haben, wird er sich dort evt. nicht so gut aufgehoben fühlen; ein patient, der wg. schulung oder ergo eine reha antritt, wird sich verloren oder überflüssig vorkommen, sollten diese therapien nicht angeboten werden. ein patient, der zur diagnoseabklärung (in einer best. richtung!) eine reha antritt, wird enttäuscht sein, wenn die dortigen docs nicht darauf eingestellt sein sollten.
    aus meiner erfahrung kann ich z.b. berichten, dass mir in einer sog. rheumaklinik vorgeschlagen wurde, die erfolgreiche enbrel therapie abzusetzen (nach bald 10 jahren) und es mal mit goldspritzen zu "versuchen". der vorschlagende doc kam aus dem ausland, ca. 25, 26 jahre alt, ich konnte ihn kaum verstehen etc.. klar, dass es dann zum protest kommen musste. ich bin als "sieger" hervorgegangen und wurde die restl. zeit vom ärztl. personal "übersehen".
    dieser reha- aufenthalt hat mir nix gebracht.

    also bitte nicht immer leute, die negatives berichten, als stänkerer ansehen. jeder bericht beruht auf subjektiver wahrnehmung. manche widergabe oder erzählung kann jem. schon stutzig machen. man kennt sich selber sehr gut und weiss sicher auch, wie man persönl. reagieren kann/wird.
    doch ich kenne die betr. klinik nicht. ich empfehle aus meiner langjährigen erfahrung als rheumipatient immer, sich über die reha kliniken zu erkundigen. damit sollen "böse" überraschungen bzw. grössere enttäuschungen ausgeschlossen werden. gelingt nicht immer, doch man kann sich meistens besser darauf einstellen.
    deshalb bitte nicht jede erkundigung als querulantentum einordnen.

    nix für ungut
    gruss
     
  18. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Bise,

    im Großen und Ganzen sehe ich das genauso wie du. Der größte Fehler ist, sich nicht zu informieren.

    Gerade dieses Forum halte ich für sehr geeignet, sich über die Reha-Kliniken auszutauschen. Und jeder, der eine Frage hat, soll auch eine Antwort erhalten. Deshalb habe ich neele ja auch den Tipp gegeben, wie sie es ggf. erreichen kann in eine andere Klinik zu gehen.

    Generell sollte man sich als mündiger Patient schon darüber Klarheit verschaffen, ob die zugewiesene Klinik aus medizinischer und therapeutischer Sicht die Richtige ist.

    Natürlich müssen aber auch die Rahmenbedingungen passen. Und da hat jeder andere Ansprüche. Wenn für den Einzelnen klar ist, dass es nicht passt, dann sollte er auch nicht dorthin gehen. Dann spielt es auch keine Rolle mehr, wie gut die Ärzte und Therapeuten sind.

    Zu den Eigenschaften mündiger und informierter Patient gehört auch, dass man sich keine erfolgreichen Therapien ausreden lässt und bereits erfolglos versuchte Therapien ablehnt.

    Auch ich habe schon so etwas erlebt. Ich war Teilnehmer an einer Doppelblindstudie zum Wirkstoff Calcipotriol (zur Behandlung der Schuppenflechte z.B. in Psorcutan enthalten). Hatte den Wirkstoff und nicht das Placebo geschmiert und null Erfolg damit. Jahre später wollte mir dann eine Assitenzärztin die Salbe als das neue Wundermittel verkaufen. Es hat mich viel Mühe und Überzeugungskraft gekostet, das das bei mir nichts bringt. Deshalb bleibe ich auch bei "meiner" Klinik. Ich habe keine Lust, immer wieder neu zu diskutieren und verweise im Zweifel auch gerne auf meine inzwischen Aktenordner füllende Patientenakte. Bisher hatte ich damit immer Erfolg.

    Wie ich schon schrieb, ist auch bei negativen Erfahrungsberichten, so übertrieben sie auch sein mögen, immer etwas Wahres dran. Nur sollte man sich nicht total verunsichern lassen.

    Ich hoffe, dass überzeugt dich. Ich stelle nicht automatisch jeden Kritiker in die Ecke.

    Schöne Grüße
    Kölner
     
  19. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Bad Sassendorf

    Hallo..........

    Habe jetzt endlich meinen Widerspruchsbescheid bekommen und kann nach Bad Sassendorf zur Reha fahren. Mit meinen angegebenen Wuschkliniken besteht kein Vertrag laut DRV. Aber ich bin ja schon total zufrieden das ich nicht nach Aachen muss.:top: Der SOVD hat mir super bei meinen Widerspruch geholfen. Warte jetzt noch auf meinen Termin und los gehts.

    Schöne Grüße
    Birgit
     
  20. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Birgit,

    na das hat ja gedauert. Hoffe, du bist jetzt zufrieden und du hast eine erfolgreiche Reha.

    Schreib mal, wie es dort war.

    Beste Grüße
    Kölner