1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mittel gegen Sieb- Hirn?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Juliane, 14. Dezember 2010.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo, liebe R-Oler,
    die allseits gekannten Gedächtnis- Schwierigkeiten,
    auch genannte "Sieb- Hirn" (ein Hirn wie ein Sieb)
    machen ja vielen von uns Probleme.

    Wer hat schon mal Mittelchen ausprobiert oder
    verordnet bekommen, um das Ganze mehr
    "in Gang" zu bekommen?

    Ich habe vor 4 Jahren mal ein Serotonin- Mittel
    (Name hab ich natürlich vergessen) in der Reha
    kurz ausprobiert.
    Die Nebenwirkungen wie Herzrasen, massive Schweißbildung
    usw. über Stunden waren zu heftig.

    Womit habt Ihr Euch beschäftigt, was hat Besserung gebracht?
    Bin mächtig gespannt auf die Meldungen.
    LG von Juliane.
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo marie,
    geteiltes Leid = halbes Leid.

    Wer hat schon mal Gingko o.ä. probiert?
    Oder vom Dok Mittel, die die Hirnleistung
    fördern sollen?

    Ja, ja, ich weiß........

    Aber Vokabel- Übungen allein bringen es gar nicht.

    LG von Juliane.

    PS: wenn ich da an früher denke.......
     
    #3 14. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2010
  4. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    :o Ich bin auch ein SiebHirn :o
    Diese Mittelchen hab ich noch nicht probiert, irgendwie getrau ich mich nicht ...

    Gingko, Galama, Burlecitin, Klosterfrau Melissengeist ...
    gabs früher immer für Oma zu Weihnachten ;)

    Spaß beiseite ... ich versuche mit Rätseln (Sudoku, Um die Ecke gedacht etc.) mein Hirn "aktiv" zu halten.
    Ich hab mal gehört, daß auch ausreichend trinken helfen soll. Und wie Marie schon gesagt hat: Schlaf ist auch gut.
     
  5. waldzwerg

    waldzwerg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    HI

    Sagt mal - meint Ihr eigentlich, dass die Vergesslichkeit durch die Krankheit oder eher durch die Medikamente kommt?

    bd
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    Vermindertes Urteilsvermögen bei erhöhtem CRP...
    Bei anderen für die kognitiven Fähigkeiten, etwa des Gedächtnisses ....
    keine Assoziation zu den CRP-Werten.

    http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=40688

    da bei entzündlichem rheuma das crp gerne erhöht ist (rasch im labor geblättert, wert ok ;-)) fand ich die info interessant und beantwortet vllt zumindest teilweise die frage "Vergesslichkeit durch die Krankheit". sicher gibt es auch noch andere infos anderswo dazu, vllt auch mit anderem inhalt, näher am rheuma, wär interessant..... vergesslichkeit entsteht sicher m.m.n. durch die allgemeinen stressfaktoren bei rheuma, die brauch ich hier sicher nicht aufzuzählen ;-) so allgemein ist die frage nach medikamenten wohl schlecht zu beantworten, das müsste man spezifizieren.

    gruss marie :partytime:
     
    #6 30. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2014
  7. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    ich nehme Glutamin, ein pflanzliches gut verträgliches Mittel aus der Apotheke, das mir bei den Konzentrationsschwierigkeiten hilft. Bei diesem Mittel ist zu beachten, dass die Dragees nicht nach der Mittagszeit genommen werden, sonst kann man abends nicht einschlafen, weil das Gehirn dann noch auf Hochtouren arbeitet.
    Ansonsten hilft mir ausreichender Schlaf und wenig Überreizung der Wahrnehmung (wie durch Fernsehen, Musik, Lärm,...)

    Liebe Grüße
    Enrike
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hallo Ihrs,
    heute lassen meine finger zu,das ich schreibe.
    eigentlich nennt man es 1-finger suchsythem,denkke ich.
    ich habe jahr so ein siebhirngedächtnis und es vor
    vielen jahren fibromyalgiesiebhirngedächtnis,genannt.
    am besten hilft bei mir,wenn ich viel ruhe habe.
    mein schlaf ist kaum vorhanden und ich merke mit jedem jahr,
    das die merkfähigkeit weniger wird.
    mir hilft auch,so einfach mal raus<aus dem trott,nur einen tag.
    nur,ich werde wohl nie wieder der wandelndte terminkalender
    sein.bei mir,ist das ganze von jahr zu jahr schlimmer geworden.
    eigentlich schreibe ich sowas nicht so gerne,
    denn,ich möchte niemanden erschrecken.
    ich habe nun einen schreibblock auf meinem tisch,
    so
    ein ringbuch,da schreibe ich gleich auf,was ich noch
    erledigen möchte.ganz schön nervig,aber hilfreich.
    kreuzworträtsel mag ich immer noch gerne.
    zu dem könnte ich wohl einen roman,oder zumindest eine
    :a_smil08:kurzgeschichte schreiben.schlimm ist,
    wenn ich hier eine antwort schreiben
    möchte und ich,wenn "thema antworten" erscheint,ich manchmal
    nachschauen muss,auf was oder wem ich gerade antworten möchte.
    passt gut auf euch auf.
    gitta
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Ich habe als Training angefangen Rätsel zu raten, keine schnöden Kreuzworträtsel sondern solche wo man Bilder mit Formeln, diese mit Mathe, die wiederum mit Biologie, Physik usw in Verbindung bringen muss. Einige hier auf RO haben damals mit mir angefangen und ich glaube außer mir ist nur noch Stoppelhopser dort mit aktiv. Die Seite nennt sich Gagolga.de und inzwischen weiß mein Hirn wieder Verbindungen zu knüpfen, kreuz und quer durchs Gehirn. Manchmal rasend schnell bei anderen Themen wieder brauche ich länger. Viele Rätsel habe ich inzwischen auch selbst erstellt, auch das bringt Spaß.
    Außerdem bin ich arbeitsbedingt ständig mit Neuem konfrontiert, neue Programme, neue Leute, neue Aufgaben. da bleibt nichts wie es mal war.

    Gingko hab ich mal eine Weile genommen, keine Ahung obs was gebracht hat, ich hab nichts gemerkt.

    Gruß Kuki*gehe wieder Augen schonen