1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mit erguss im knie fahrrad fahren

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von loona87, 26. Juli 2010.

  1. loona87

    loona87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    meine tocher ist drei jahre alt und möchte so gerne fahrrad fahren lernen. auf dem laufrad ist sie schon super schnell unterwegs.
    darf sie mit einem erguss im knie überhaupt fahrrad fahren? eigentlich ist bewegung ja gerade gut.
    was meint ihr dazu?
     
  2. Marina2286

    Marina2286 C´est la vie!

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hallo Loona87.....:a_smil08::)
    ..aus meinen Erfahrungen kann ich sagen dass ich nciht so gut Fahrrad fahren konnte...ich habe auch hin und wieder Ergüsse im Knie...als ich damit mal Fahrrad gefahren bin hatte ich noch mehr Druck im Knie und es wurde auch Tage danach schlimmer. Ein Erguss ist meiner Meinung nach auch meistens eine Entzündung und es reibt dann noch mehr an den Kniegelenken...so fühle ich dann zumindest. Ich weiß nicht wie es bei ihr ist, ihr könntet es höchstens ausprobieren und wenn es nicht geht wird sie es auch schnell merken.

    Gruß Marina:a_smil08:
     
  3. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Loona,
    also meine Tochter (14) fährt seit 3 Jahren auch mit einen Erguß im Knie Fahrrad. Jeden Tag zur Schule und zurück in die Stadt. Sie hatte nie Probleme damit und der Arzt meint auch, dass die Bewegung gut ist und die Flüssigkeit schneller abbauen hilft. Nur wenn sie stärkere Schmerzen hat fährt sie nicht, dann fällt ihr auch das Laufen schon schwer und ich fahre sie oder sie nimmt den Bus.
    Es ist doch toll, dass deine Kleine Fahrrad fahren lernen möchte, ich würde schauen, wie die Schmerzen sind und man kann es ja auch zeitlich begrenzen, damit das Knie von der ungewohnten Bewegung nicht gleich überlastet ist.
    Warum soll sie überhaupt punktiert werden? Ist das Knie denn schon sehr lange entzündet, also überwärmt? Ich bin da sehr vorsichtig und versuche alles andere und in einer Klinik waren wir noch nie, machen alles über unseren Haus- und Kinderarzt und gehen nur gelegentlich zum Rheumatologen. Dann besprechen wir wieder alles mit dem Kinderarzt und lassen uns von ihm die Medis verschreiben, da er sehr auf natürliche Heilungskräfte baut. Sie macht seit kurzem Heileurythmie, was uns vorher gänzlich unbekannt war, aber es scheint etwas zu bewirken.
    LG an Euch aus Rendsburgs Umland
    Marly
     
  4. loona87

    loona87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hallo marly!

    heute waren wir das erste mal rad fahren. es hat ihr so viel spaß gemacht und sie konnte schon zehn mal hintereinander treten :a_smil08:
    ihr knie ist seit etwa zwei monaten dick. und seit dem 9.7. wissen wir überhaupt erst das es rheuma ist. seitdem bekommt sie drei mal täglich nurophensaft 4 %.
    am montag sind haben wir den nächsten termin zur nachsorge beim kinderrheumatologen.
    wir sind noch absolute neulinge auf dem gebiet und über jeden rat froh!!

    vlg loona
     
  5. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Hi loona,
    ich 21 habe selbst eine Erguss der so stark ausgeprägt ist, dass ich auch kein Rad fahren kann. Bei mir entscheide sich diesen Freitag spätestens am 12 ob es unters Messer geht.
    Lass es darauf ankommen, dein Kind sagt dir schon wenn es zwickt und schmerzt!

    Liebe Grüße
    Chrissie.
     
  6. loona87

    loona87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure vielen antworten :)