1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Misteltherapie

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Marly, 22. Oktober 2012.

  1. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo!

    Ich suche User, die Erfahrung mit einer Misteltherapie haben. Meine Tochter hat letzte Woche damit begonnen. Unser Arzt sagte uns, dass es über 100 verschiedene Präparate gibt.
    Sie bekommt eins, das bei Rheuma häufig eingesetzt wird, für "kalte Menschen" eine dauerhafte Durchwärmung bringt, bei Verdauungsproblemen hilft und die Anfälligkeit für Infektionen positiv beeinflußt.

    Ich habe zwar schon oft gelesen, dass Mistel auch ein Rheumamittel ist, ich kenne aber niemanden, der eine Therapie über mehrere Monate mit ansteigender Stärke gemacht hat. Das Mittel wird 3x wöchentlich gespritzt.

    Liebe Grüße
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hi Marly,

    welcher Arzt hat denn das Mistelpräparat vorgeschlagen?
    Würde mich außerdem interessieren, welches es ist.

    Danke im voraus,
    Gruß, Frau Meier
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    huhu marly,
    habe auch schon eine misteltherapie hinter mir.......................wurde damals in unterlengenhardt angefangen...................es wurde dadurch fieber provoziert und mir ging es 2 tage richtig bescheiden aber dann hab ich schmerztechnisch schon eine verbesserung gespürt...................ich muß mal in den unterlagen gucken welches präperat mir gespritzt wurde und ich habe das dann auch (ich glaube 3 monate )mit 2 spritzen in der woche fortgeführt. es wird wohl nur kurativ gemacht hat man mir gesagt,nicht als dauertherapie (hätte auch meine finanziellen mittel gesprengt).....................werde es demnächst nochmal im krankenhaus machen.
    in unterlengenhardt hieß es, dass sie sehr gute erfolge in der fibrotherapie erzielen...................bei mir auf dem zimmer war eine dame aus der schweiz,die auch vorher schon so behandelt wurde und positive erfolge verbuchen konnte.................mein rheumatologe stand auch hinter der therapie (ist aber auch ein anthroposoph).
    wie sich dies nun bei deiner teenie tochter verhält...................sorry da kann ich dir nicht weiterhelfen.
    ganz liebe grüße an dich
    katjes

    so,hab nachgeguckt, zuhause habe ich iscucin salicis stärke c bekommen.................in der klinik habe ich eine höhere potenz bekommen...........meine ich.............
     
    #3 25. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2012
  4. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Katjes,

    vielen Dank für deine Informationen!
    Bei der ersten Spritze hatte meine Tochter gar keine Reaktion, nach der 2. von der nur die Hälfte bei ihr gelandet ist, hatte sie ein paar Stunden später eine leicht erhöhte Körperwärme und fühlte sich abgeschlagen.
    Die 3. kommt heute abend. Sie wird nur 2x wöchentlich gespritzt, ich hatte mich vertan (bin auch nur ein Mensch;)).
    @auch Frau Meier: Es ist von Wala Iscucin tiliae (Mistel von der Linde) in der Stärke A.
    Ob, wann und wie die Stärke erhöht oder noch verdünnt wird, hängt von der Reaktion ab.
    Vorgeschlagen und verschrieben hat es der Hausarzt, zum Rheumaarzt muß sie nächste Woche.
    Ich weiß aber, dass er es unterstützt. Er ist sehr offen für antroposophische (ganzheitliche) Medizin.

    Katjes: ich freue mich, dass es dir etwas geholfen hat. Das macht mir Mut. Eine kleine Hilfe ist schon viel wert.

    Liebe Grüße
     
  5. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Nach der Spritze am Freitag kam eine starke Reaktion.
    Sie liegt nun mit leichtem Fieber im Bett und hat obendrein auch noch einen Infekt (Ohren, Nebenhöhlen usw.) und fühlt sich total erledigt.
    Diese Woche ist wohl gelaufen, morgen haben wir einen Termin beim HA und werden klären, wie die Mistel nun weiter genommen werden soll.
    Die Arzthelferin sagte, dass in der Regel bei der nächsten Spritze die Reaktion weniger ist und das Fieber sehr wichtig ist und auf jeden Fall ohne fiebersenkende Mittel durchlebt werden muß.

    Wir warten ab und lassen morgen auf jeden Fall auch die Gelenke schallen.

    Liebe Grüße aus dem Schmuddelwetter,
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Jetzt bin ich aber überrascht,

    vorgestern lag sie noch hundeelend auf dem Sofa und im Bett, gestern war sie wieder fit, bis auf leichte Ohrenschmerzen und der HA hat das OK für die Schule gegeben, wo sie heute auch war.

    So schnell hat sie noch keinen Infekt durchgestanden. Wir hätten mit der Spritze gar nicht aussetzen müssen. Also Freitag dann die nächste.

    Ich bin gespannt, was noch kommt (an Positivem!).

    Liebe Grüße
     
  7. Jardin e la Luz

    Jardin e la Luz Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Spanien
    Marly,
    das freut mich sehr für deine Tochter!!!!
    LG
     
  8. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    ....nach der Spritze am Freitag war alles ganz normal, es ging ihr gut und war am Samstag mit einer Freundin seit langem mal wieder im Schwimmbad.

    Nach der heutigen Dosis ist sie um 19.00 uhr mit glasigen Augen und allgemeiner Abgeschlagenheit ins Bett verschwunden.

    Ihr allgemeiner Gesundheitszustand läßt derzeit eh zu wünschen übrig, sie ist bald mehr zu Hause als in der Schule.

    Wenn ich mich nicht vertan habe hat sie in 3 Wochen die erste Behandlungswelle durch. Morgen sind wir beim HA, mal sehen ob der dann eine Pause vorschlägt oder er direkt in die nächste Stufe geht.

    .........es kann nur besser werden, nach oben ist alles offen:top: