1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mir gehts gut - nur mal melden

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sita, 4. März 2006.

  1. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    Da ich nur noch selten bei RO vorbeischaue, wollte ich doch mal einen Gruß an alle schicken. Mir gehts - soweit mal ganz ok. Seit einem 3/4 Jahr bekomme ich enbrel und seit einem halben jahr mtx spritzen dazu. enbrel alleine hat nicht viel gebracht. Bei MTX alleine (Tabletten) hatte ich vor allem nebenwirkungen. Aber - oh wunder - diese kombi vertrage ich super - hätte ich nie gedacht. ich musste von 10 mg auf 15 mg MTX steigern, die ersten zweimal war mir schlecht - inzwischen bin ich höchstens am Tag nach MTX abends früh müde. Und ich genieße es einfach nur, dass es auch mal anders geht.
    Dann haben wir seit 2.11. einen inzwischen 10jährigen Pflegesohn (open end), der mir viel Spaß macht - andererseits auch gut auf Trab hält. Grundlos kommt ein Kind ja nicht in Pflege - also Förderbedarf auf vielen Baustellen. Sonst ist er ein lieber Kerl, bloß alleine lassen kann man ihn nicht - so richtig Lausbub (Humor braucht man schon). Letze Woche stand er auf dem Dach Luftschlangen sprühen (das Tel hatte geläutet). Dann explodierte eine Wasserbombe im Klo, die Eckbank ist jetzt türkis (der Boden auch).
    Also keine Zeit für Rheuma - und leider auch noch selten für RO. Treibe mich auch noch im Pflegeelternforum rum (man muss sich ja austauschen). Aber schön, was "sinnvolles - hoffe ich doch" zu tun und nicht nur mit Rheuma rumhängen.
    Also liebe Grüße
    Sita
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo liebe Sita,

    schön von Dir zu lesen!!!! Und gleich so aufregende Neuigkeiten!

    Find ich klasse! Na dann mal weiter so und gute Nerven wünscht Mni
     
  3. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo Sita,

    das sind gute und nette Neuigkeiten! Freut mich, dass es Euch gut geht und der "Kurze" trotz des Unfugs auch Freude bereitet.
    Kannst Dich ja mal wieder melden...ein Ratsch ist vielleicht mal drin ..sofern der Lümmel es Dich lässt:D .
    Gruß
    Snoopiefrau (gerade von Stipvisite aus Ogau retour)
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallöchen

    liebe sita,

    schön von dir zu lesen. im pflegeelternforum hab ich doch mit deinem ersten beitrag durch zufall gefunden. bin leider noch nicht so oft dort...wie du ja weisst bin ich in der gleichen situation.

    also wir haben ja fast zeitgleich unsere kleinen bekommen.

    baustellen...ja das kenne ich auch. ergotherapie, sprachtherapie, einige kleinere eingriffe, einnässen ist noch angesagt...usw. usw.

    allerdings hab ich keine förderstelle....hab mich nur gefreut, als die ergotherapeutin mich fragte, ob ich erzieherin wäre....nee, nee. hab ich nicht gelernt.....aber es war eine kleine anerkennung, auf dem weg, der sehr turbolent ist.

    hoffe, bald mal wieder von dir zu lesen...war auch oft nicht hier.

    schreib doch mal wieder.....wie ihr zurecht kommt. ob ihr kontakte habt etc....

    alles liebe und weiterhin gute nerven...

    liebi
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Huhu Sita,

    auch ich freue mich sehr, mal wieder von Dir zu lesen! Euer Pflegesohn hält Euch ganz bestimmt ordentlich auf Trab, aber er ist sicher auch eine große Bereicherung. Wir hatten mal für knapp 3 Jahre ein Pflegekind. Der Bub war irre lieb, aber auch schwer gestört (verletzte sich dauernd selbst und wirkte oft wie autistisch). Ich hatte Rotz und Blasen geheult, als wir Julian wieder zurückgeben mussten ...

    Liebe Grüße von
    Monsti