1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mir geht es richtig schlecht.......

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von silvia67, 2. Februar 2008.

  1. silvia67

    silvia67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/ Hessen
    Hallo zusammen,

    ich muss mich mal bei euch ausweinen, weil es mir richtig beschissen geht.
    Kurz zu meiner Geschichte. Ich stecke seit 27 Dez. im einem Schub. Habe von meinem HA 20mg Cortison bekommen, dann ging es mir auch einigermaßen wieder gut.Da mein HA aber der Meinung war ich sollte mal zu einem befreundeten Intenestinten hier bei uns gehen, da mein HA 30 km von mir endfernt ist hab ich das auch getan.

    In der zwischen Zeit sollte ich das Cortison auf 5mg runterschleichen. Bei dem Doc angekommen hab ich meinen Befund aus 2005 mitgenommen der lautet auf MB.

    Er sich das angesehen mich untersucht meine gelenke angesehen ich hab die meisten probleme in meinen beiden Händen in den Füßen und im HW bereich.

    Da sagt er nach der Untersuchung er ist der Meinung es ist cp. Ach du schreck hab ich gedacht was denn jetzt???? Dann sagte er ich sollte wieder auf 20mg Cortison hoch gehen undam gleichen Tag noch 15mg dazu nehmen er wolle mir dann am nächsten Tag Blut abnehmen und wenn die Ergebnisse da sind dann wollte er mit seinem Rheumatologen sprechen mit dem er zusammnen arbeitet. Da hab ich Ihn gefragt ob denn 20mg Cortison sich nicht auf das Blutbild auswirken, da sagte er ja schon aber das macht nix. So hab ich am nächsten Tag mir Blut abnehmen lassen.

    Gestern hab ich ein wenig hausarbeit gemacht da es mir mit dem Corti ganz gut ging. Beim putzlappen auswringen haben mir sooooo meine Hände weh getan und auf einmal waren 3 Finger Blut unterlaufen. Ich hab mich voll aufgeregt weil das auch schrecklich weh tat und hab beim HA angerufen was denn das sein könnte. Er sagte zu mir das käme vom Corti. Dann sagte er mir das meine Blutwerte da wären und nichts feststellbar wäre, sie wären alle in Ordnung. Da hab ich Ihn gefragt was denn nun das zu bedeuten hätte, da sagte er das könnte von den 20mg corti kommen die würden das Blutbild verändern. Na toll!!!!!!!! Hab ich es nicht gesagt???? Er würde aber am Montag mit dem Rheumatologen telefonieren und es mit Ihm besprechen. Dann sagt er ich soll das Cortison heute auf 10 mg senken damit man sehen könnte was passiert.

    OK hab ich gedacht dann machste das halt und jetzt sitze ich hier mit einer Monster geschwollen Hand die ich kaum noch bewegen kann, einem dickgeschwollen Knie und Fußgelenk und bin zu nichts mehr zu gebrauchen.

    Ich habe wirklich die Nase voll, von den ewigen Experimenten.

    So das musste jetzt mal raus ich könnte nur noch heulen.


    Liebe grüße

    Silvia
     
  2. ShuiDao

    ShuiDao Praxis für Chin. Medizin

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Korschenbroich
    Liebe Silvia,

    egal welchen Namen Deine Symptomatik letztendlich bekommt, Rheumatherapie ist immer ein erbarmungsloses Experimentieren. Ziel ist immer eine Medikamentenkombination zu finden, die einen akzeptablen Alltag gewährleistet durch Kontrolle des Rheumas und nicht zu viel Belastung durch Nebenwirkungen. Jedes Rheuma, jeder Patient ist dabei anders.

    Wir alle haben gute und schlechte Phasen, zwischendurch gehts dann wieder aufwärts, dann kommt wieder der nächste Schub... Und leider hilft da auch kein Schönreden.

    Dennoch, auch wenn wir diese Krankheit meist nicht ändern können, können wir doch lernen, immer besser damit umzugehen. Daher las einfach mal den Kopf hängen, wenn es für Dich dafür Zeit ist, nimm einfach unser Mitgefühl und Trost an, lerne mit uns gemeinsam aus unser aller Erfahrungen - und dennoch hat das Leben ganz viele wunderschöne, lebenswerte (und manchmal sogar schmerzerträgliche) Momente!

    Viele Grüsse und gute Besserung auf Deinem Weg,
    Silja
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    Servus Silvia,

    nur zu verständlich, dass du nun verzagt bist ,
    wenn du so Schmerzen hast und dann noch deine Hand anschaust...
    mal mehr, mal weniger Medis,der Arztwechsel...
    aber sieh es auch als Chance , vielleicht hat der Rheumatologe einen super Therapievorschlag, der dir endgültig Hilfe bringt, ich wünsche es dir jedenfalls sehr ,
    alles Gute und bald weniger Schmerzen , liebe Grüße ivele :)
     
  4. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Silvia,

    glaub mir, ich kann nachfühlen wie es Dir geht. Da denkt man, es geht und dann macht man eine unbedachte Bewegung - bei Dir das Auswringen - und alles beginnt von vorn, das ist schon manchmal zu heulen. Ich hatte genau die gleichen Probleme, endlich das Cortison auf 10 mg runter und schon kommt heute morgen ein Schub in beide Hüften. Ich sag ja, ich kann Dir nachfühlen.
    Geh zu Deinem Arzt, und wenn Du ihm vertraust, dann bleib bei ihm. Du brauchst unbedingt eine Basismedikation, denn allein Cortison reicht nicht.

    Ich hoffe, dass Dir schnell geholfen werden kann.

    .