1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mineralöl entzündet Gelenke

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tabby, 26. September 2005.

  1. Tabby

    Tabby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin die "neue Alte" :)

    Ich lese hier schon längere Zeit mit und gehöre ebenfalls zu den cP Geplagten.

    Bei mir ist eine genetische Disposition vorhanden, aber auch dieser Bericht:

    http://www.wissenschaft.de/wissen/news/257783.html

    hat mich zum Nachdenken gebracht.

    Früher habe ich, im Gegensatz zu heute, nicht darauf geachtet, ob Mineralöle in meiner Gesichts- und Körperpflege vorhanden sind. Wer weiss, ob ich der Krankheit damit nicht geholfen habe, auszubrechen ? :confused:
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi tabby,

    ich bin sicher, jeder der von der ra heimgesucht wird, versucht
    den grund dafür zu finden, worum er/sie und wieso/weshalb/warum !?
    ich auch - logo. warum ich? keine ahnung, sollte eben so sein.

    wieso/weshalb/warum ist da schon interessanter.
    auch ich habe mir den kopf zerbrochen, welche auslöser, faktoren,
    umweltsünden, schimmelpilze, nahrungsmittel, haartönungen,
    stress, böser blick, ererbtes, allergien, der biss in den schimmeligen apfel,
    usw, usw, usw, dafür in frage kämen. ich kann darüber rätseln bis ich alt und grau werde, das "aha" - erlebnis werde ich wohl nicht bekommen.
    persönlich tendiere ich zu einem sofa mit formaldeyd-beigabe in
    höchster konzentration und anderen unerlaubten stoffen in
    unerlaubter höhe von IKEA, (sofa wurde abgeholt und vom TÜV
    untersucht), das ist meine lieblings-variante ohne beweis.
    man kann nur versuchen sein bestes zu tun, schädlichem aus dem
    weg zu gehen so gut es geht, und das war es auch schon.

    vielleicht wär das leben in so idyllischer gegend wie siehe unten
    ein gewisser schutz, aber selbst davon bin ich nicht überzeugt.

    in diesem sinn wünsche ich dir alles gute!
    marie

    [​IMG][​IMG] [​IMG] [​IMG][​IMG] [​IMG][​IMG][​IMG]

    [​IMG]marie
    [​IMG]
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    das kommt bei mir als grund nicht in betracht. habe nie etwas mit mineralöl zu tun gehabt, auch meine kosmetik ist mineralölfrei.
    lege hat mit mineralöl zu tun. er hat nix und ich u.a. cp.
    gruss
    bise
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Tabby,

    ich verstehe, dass Du nach Ursachen suchst. Dass aber eine cP wegen Kosmetika bzw. der darin möglicherweise enthaltenten Mineralölen ausbricht, halte ich für ziemlich weit hergeholt. In dem von Dir genannten Bericht ist die Rede von erheblichem Kontakt mit Mineralölen. Aber selbst bei innigem Kontakt damit kommt es nicht unbedingt zum Entgleisen des Immunsystems (siehe Posting von bise).

    Ich denke, dass der Ausbruch einer Autoimmunerkrankung von vielen Faktoren abhängig ist. Sehr oft ist es ein psychisches und/oder physisches Trauma. Aber dieses allein kann es kaum sein, denn dann müsste ja die Mehrheit aller Menschen an einer Autoimmunerkrankung leiden.

    Ich glaube, ich mach dazu jetzt mal eine Umfrage ...

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. cabalango

    cabalango Guest

    Hallo,

    es ist sehr gut nachvollziehbar, dass wir die Ursache der Erkrankung auf den Grund gehen wollen. Umwelteinflüsse spielen bei mir eine entscheidende Rolle, so geht es mir nach wenigen Tagen sehr schlecht, wenn ich mal wieder in Manchester vor Ort bin. Hier und allgemein in UK sind insbesondere in den Ballungszentren die Schadstoffkonzentrationen sehr hoch.

    Bei der Suche nach der Ursache erhoffe ich mir, das Problem zu beheben. Allerdings würde mir bei dieser Vorstellung entgehen, dass nicht alle Vorgänge in unserer (Um)welt reversibel oder zu beseitigen sind. D.h. selbst wenn ich die Ursache fände, so könnte ich noch nicht davon ausgehen, dass ich meinen Körper heilen bzw. die Ursache beseitigen könnte.

    Ich denke, die Ursachenforschung ist ein Dilemma, in dem die bekannten Dimesionen nicht beherrschbar und die unbekannten sich unserer Erkenntnis und Wissenschaft entziehen. Wo liegt die Ursache genau? Vielleicht ist es ein synergetischer Effekt. Volkskrankheiten kann man als einen selbstzerstörerischen Mechanismus betrachten, der in der Antike zur Auslöschung ganzer Völker zur Folge hatte. Nun hoffe ich, wie viele andere es auch dürften, dass die Wissenschaft und der Kapitalismus die Umwelt zur Wahrung des gesellschaftlichen Fortschritts besiegen können.

    Gruß,
    Cabalango
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    @Tabby

    wenn es dran liegen würde, müßte ich sehr gesund sein. Ich benutze von je her wenig Kosmetik. Mein Gesicht kennt kaum Creme, aber so etwas wie Neutralseife. Es gibt soviele Möglichkeiten.......
    Liebe Grüße
    Gitta, eine Alte Neue
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Ich glaube nicht, dass dieses Ergebnis entweder als wissenschaftlich bzw. seriös bezeichnet werden kann. Was soll dann die Ursachen von RA sein, als es noch kein Mineralöl gab - war es da vielleicht die Kohle????

    Mal im Ernst - ich kann es wirklich nicht nachvollziehen, wenn 30 % aller RA-Fälle angeblich auf den häufigen Kontakt mit Mineralöl zurückzuführen sei, wie sieht es dann bei Kindern und Säuglingen aus???

    Manchmal frage ich mich echt, wofür das Geld zum Fenster herausgeworfen wird.
    3.500 Fälle können m.E. absolut nicht als repesentativ angesehen werden, aber das ist halt meine Meinung.
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    .....mal ganz abgesehen jetzt von möglichen oder unmöglichen
    einflüssen auf das ausbrechen einer ra oder ähnlichen erkrankung,

    der hinweis drauf, dass mineralöle in kosmetika zu bemängeln sind,
    ist richtig. weiteres dazu kann auch in zeitschriften wie test,
    stiftung warentest, ökotest, oder hinweisen der
    verbraucherzentrale nachgelesen werden.

    lieben gruss marie