1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Migräne-Anfall, was macht ihr ?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Hai, 22. September 2008.

  1. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr Lieben,

    ich weiß nicht warum solche Attacken immer dann kommen, wenn man sie nicht gebrauchen kann :mad:. Mich haben die fürchterlichen Kopfschmerzen am Freitag abend erwischt. Gegen 17 Uhr fingen sie an und wurden dann immer schlimmer. Bislang hatte ich da nur ca. 1 mal im Jahr damit zu tun aber jetzt ist es schon das zweite Mal innerhalb von 6 Wochen. Wenn ihr mich fragt, wie stark die Schmerzen auf einer Skala von 1 bis 10 waren, dann würde ich 11 bis 12 sagen :sniff::eek:

    Die Tablette die ich genommen habe, die ist nach ca. 30 Minuten mit allem anderen wieder rausgeflogen. Irgendwann hab ich eigentlich gar nichts mehr im Magen gehabt ... na ja, die die es kennen, die wissen was ich meine :uhoh:

    Freitag abend, 21 Uhr , nichts bleibt im Magen, keine offene Arztpraxis ...
    Was macht ihr da ?

    Ich hab dann ein Paracetamol-Zäpfchen von den Kindern genommen, was aber sicher nicht viel gebracht hat und mich mit einem feuchten Lappen auf der Stirn von einer Bettseite auf die andere geworfen.

    Am liebsten hätte ich einen Notarzt gerufen aber das kenne ich von zuhause aus nicht und ich weiß nicht ob der einem dann auch hätte helfen können. (Ja, da hab ich Hemmungen :o) Hat jemand von Euch damit Erfahrung ?

    Liebe Grüsse von

    Hai
     
  2. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Hai, ich werde Gott sei Dank von Migräne nicht geplagt aber ich habe Bekannte - eine - die davon betroffen ist.

    Zweierlei kann ich vermelden - das macht sie bei einem Anfall:

    In ein dunkles Zimmer gehen - oder vielmehr die Augen abdunkeln. Hinlegen und alles abgedunkelt sein lassen. Außerdem die Schläfen mit Pfefferminzöl leicht einreiben. Auch Eukalyptusduft - so meint sie - bringt ihr Linderung.

    Ob es bei Dir was nützt das weiss ich nicht, aber ich gebe die Tipps weiter.

    Gute Besserung

    Mupfeline
     
  3. eva59

    eva59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Hai,
    einen Rat, was man tun kann, wenn die Tabletten schon zurückkommen (was ich auch kenne) hab ich leider nicht. Angeblich soll es helfen, in ein Sackerl zu atmen (sodass etwas weniger Sauerstoff ins Gehirn kommt), mir hilft es nicht. Deshalb achte ich immer darauf, sofort bei den ersten Anzeichen was zu nehmen, wenn´s nicht bald besser wird gleich ein zweites "nachwerfen" (meiner Tochter und mir hilft Parkemed; auch gut wirken bei mir die amerikanischen Migränetablette ADVIL Migraine, gibts auch in Internet). Wenn ich Glück habe wird´s dann nicht so schlimm.
    lg
    Eva
     
  4. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hai,
    oh, du Arme!Ich kann dir sehr gut nachfühlen. Die Migräne begleitet mich schon seit vielen Jahren.
    Wenn ein Anfall sich ankündigt, nehme ich schnellstmöglich meine Medis (Triptane) und lege mich ins Bett ins abgedunkelte Zimmer, ein kühles Körnerkissen lege ich mir auf die schmerzende Kopfhälfte. Oft habe ich dann Glück und der Anfall ist nach ein paar Stunden vorbei.
    Erwische ich den richtigen Zeitpunkt aber
    nicht, dann wird mir speiübel, die Schmerzen sind so heftig, dass es kaum auszuhalten ist. Auch da lege ich mich dann ins Bett im dunkeln Zimmer nit kalten Körnerkissen. Medis behalte ich dann keine mehr drin außer Zäpfchen, die aber kaum helfen.die nächsten 24-48 Stunden kann ich dann echt vergessen. Ich habe mehrere Anfälle im Monat
    Vielleicht solltest du dir mal aufschreiben, wann so ein Anfall auftritt und was du in den Tagen davor gemacht hast, was du gegessen und getrunken hast. Stress und Nahrungsmittel können Migräne auslösen aber auch Hormonschwankungen. Wenn du evt die Ursache für einen Anfall herausfinden kannst, könntest du versuchen, den Auslöser zu vermeiden.
    Hoffentlich geht es dir inzwischen besser!:top:Viel Erfolg im Kampf gegen die Migräne!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ahllo Hai,

    mich erwischte es genau eine woche vor dir! und mir ging es auch so hunde elend, habe 3 tage nicht aufstehen können, schon kopfanheben war AUA,

    früher hab ich auch Triptane genommen, ich bekam da AskoTop Nasal das war einfach super, da es ein nasenspray ist und nicht über den magen geht!! das half meist innerhalb von 10-30minuten, doch jetzt wo ich es nicht mehr nehmen darf und nur noch Paracetamol und Novalgin nehmen kann, nun ja

    meistens muss ich es jetzt auch aussitzen, also ab ins dunkle schlafzimmer, kühlen waschlappen auf den kopf und versuchen zu shclafen.

    im krankenhaus bekam ich auch mal ein zäpfchen und auch eine spritze in den oberarm

    ich hoffe es geht dir jetzt wieder besser, und beobachte es genau, nicht das sich die migräne nun bei dir zum dauergast anmeldet!!!!
     
  6. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Hai!

    Ich hatte auch 20 Jahre lang NIE Migräne!
    Dann hatte ich es vielleicht (so wie Du) 1x im Jahr. Und dann innerhalb von 4 Wochen bestimmt 5x..
    Ich habe mich in mein Bett gelegt, Rollo runter, TV ausgelassen, bei mir war es so schlimm das ich kein Wort mehr reden konnte!
    Also: Alles abdunkeln, sämtliche Geräusche die auftreten können versuchen zu vermeiden, wie schon beschrieben Pfefferminzöl auf die Schläfen und versuchen zu schlafen! Dauert lange ich weiß, aber irgendwann ist Dein Körper so schwach das er nicht mehr kann, und dann schläfst Du auch!
    Am Besten bei den ersten Anzeichen gleich ne Kopfschmerztablette nehmen (ich kann Dolormin Extra nur empfehlen!) und schauen das es besser wird.
    Du solltest auch mal den Grund versuchen zu erörtern..
    Ich dachte ne Zeit lang meine Migräne käme von Schweinefleisch (die armen Säue werden ja mit Hormonen vollgestopft, da kann es sein das der Körper es nicht verträgt). Oft gibt es auch Probleme bei Schokolade, Milchprodukten etc.
    Mittler Weile weiß ich, bei mir liegt es am Schweinemett.
    Seitdem ich das vermeide (ca. 1 Jahr) bin ich absolut Migränefrei (*aufHolzklopf*)
    Solltest Du dennoch oft Probleme haben, würde ich mal nen Arzt aufsuchen, denn zu Häufig darf das auch nicht vorkommen!

    Gute Besserung!

    Grüßle
    Cindy :cherries:
     
  7. -Dani-

    -Dani- Guest

    Hallo Hai!

    Ich leide schon seit meiner Kindheit an solchen Attacken, aber kein Arzt nimmt das für Ernst.

    Ich habe mal gehört, dass man bei rheumatischen Erkrankgungen kein Ibuprofen zu sich nehmen soll, da dies einen Schub auslösen könnte. Ich habe jahrelang Dolormin (Wirkstoff Ibuprofen) genommen. Seit ich das aber gehört habe, bin ich auf Migränin (Wirkstoff Phenazon) umgestiegen und das hilft mir ganz super.

    Ich merke schon am Morgen wenn ein Anfall kommt, weil ich bin dann immer extrem geruchsempfindlich. Und schon dann nehme ich 2 Tabletten.

    Ich wünsche dir gute Besserung.

    Liebe Grüße

    Dani
     
  8. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Danke für Eure Tipps

    Hallo Ihr Lieben,

    etwas anderes als ein dunkles Zimmer und möglichst nicht´s sagen und nicht angesprochen werden war da auch bei mir nicht möglich. Ich glaub ich hab die kommenden Kopfschmerzen unterschätzt und deshalb zu spät reagiert. Ich schreib mir das jetzt "hinter die Ohren" :a_smil08:, Kopfschmerzen - gleich was nehmen.

    Nach Euren Berichten das ich nach den Ursachen forschen sollte muß ich wohl sagen 1. da hat sich auch eine Erkältung versteckt,

    2. mein Doc hat mir schon vor ca. 2 Jahren geraten einen EU-Rentenantrag zu stellen und er war nicht der erste. Schon vor ca. 8 Jahre hab ich den Hinweis mal bekommen :uhoh:. In der letzten Zeit bin ich von mehreren wichtigen Personen in meinem Umfeld in die Richtung geschubst worden und so hab ich den Antrag gestellt. Die Reaktionen waren zu 99 % "das ist warscheinlich das beste für dich". Ich muß gestehen, das ich dann wohl fast die Einzige bin die damit ein Problem hat. Nacht´s kann ich nicht einschlafen, da ich darüber nachdenke, ob ich wirklich soooo krank bin und ob die Gutachter und die RV mir glaubt und was mache ich wenn nicht ? Und ich müsste bei meiner Arbeit noch so viel machen und bei einigen Sachen haben meine Kollegen nicht den richtigen Durchblick und bei vielen Sachen bin ich total überfordert und kann nicht mehr, und ich hab doch eine gute Arbeit und Rente bedeutet Finanzielle Einbuße und dann ist die Arbeitsstelle glaube ich auch futsch und wenn ich Rente für 2 Jahre bekomme nehmen die mich dann wieder ??? Oder finde ich mit meinen Problemen eine neue Arbeit ??? Mit der jetzigen Bezahlung bestimmt nicht, warscheinlich wird´s dann noch weniger als die Rente...

    3. Und dann tobt da noch ein Rheumaschub und ich mußte die letzte Basismedikamente absetzen und bekomme dann im nächsten Monat neue und mir tut alles weh und ein bisschen hab ich auch selber schuld, da ich AU bin, brauch ich mich ja auch nicht so komplett mit Schmerzmittel doppen, bin ja sowieso zu nicht´s zu gebrauchen ... upps. ich glaub da fehlen noch andere Medi´s...

    Mein Magen ist immer noch nicht ganz OK, ich glaub da ist bei uns in der Familie auch ein Bazillus unterwegs, letzte Woche hatte ich meinen Kleinen zuhause und heute hat mein Großer solche Bauchschmerzen das er wieder ins Bett gegangen ist.

    Boah, jetzt hab ich auch mal einen "Roman" geschrieben. Meine Nerven sind einfach bis zum Reißen gespannt und meine Leute zum "Ausquatschen" haben im Moment soviele eigene Probleme, das mir keiner Zuhört...

    Liebe Grüsse von

    Hai

    :eek:am Do. abend hab ich auch ein Brot mit Mett gegessen, oh oh sollte das noch eine Ursache sein ? Normalerweise esse ich möglichst gar kein Schweinefleisch mehr.
     
  9. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    mensch ihr armen

    laßt euch mal ganz vorsichtig knuddeln :bussi:

    ich hab zwar keine probleme mit migräne bekomm aber schon echte probs, wenn ich nur kopfweh hab - obwohl ich schmerzen ja gewohnt bin.

    eine freundin von mir hat so ein spezielles duftöl und räucherstäbchen. sie schwört darauf. sie hat es sich von einer "kräuterhex" :D zusammenstellen lassen.

    lieben gruß ioani
     
  10. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Wusste lange nicht, dass meine Kopfschmerzen "Migräne" waren...
    Hatte seit 2000 ca. 1 bis 5 x pro Jahr ( Abstände wurden kürzer ) diese Attacken mit Brech-Durchfall. Spürte im Verlauf des Tages, das da was "ran zog" und habe mich ins Bett gelegt, alles verdunkelt u. abgewartet; den Eimer / das WC in Reichweite. Nach der "Erleichterung" ging es irgendwann u. spätestens am nächsten Morgen war alles wieder ok.. Und irgendwann habe ich meinem Haus-Doc davon erzählt, der gleich Migräne diagnostizierte, weil die Beschwerden immer in Verbindung nach einem langem stressigen Arbeitstag vor dem PC auftraten. Hinzu kommt, dass ich 1998 rechts u. 2001 links eine Kataract-OP hatte.

    Nun kommts: Anfang 2007 musste ich ( unabhängig von der Migräne! ) zum Kardiologen u. der hat mein blutdrucksenkendes Mittel umgestellt, weil der vorherige Wirkstoff zu schwach war. Seitdem: keine Migräneanfälle mehr! :top:

    Mein Tipp: auch mal die Augen und den Blutdruck untersuchen lassen! :)
     
  11. Brini

    Brini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden
    hallo ihr lieben,

    wenn ich merke, daß eine migräne im anmarsch ist nehme ich 2 thomapyrin intensiv.

    wenn das dann nicht hilft, nehme ich "imigran" und lege mich dann hin (dunkel und ruhig). ich nehme das als spritze, weil ich die tabletten auch nicht bei mir behalten habe. dieses medi gibt es aber auch noch als zäpfchen und nasenspray...

    ach ja und für die celebrex-user unter uns:
    celebrex und ibuprofen sind sehr ähnliche medikamente. wenn man die optimale menge an celebrex nimmt, kann das ibu keine wirkung mehr zeigen, weil die passenden schmerzrezeptoren bereits durch celebrex besetzt sind.

    viele grüße und alles gute
    brini
     
  12. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehm 2 Paracetamol, eiskaltes Tuch über die Augen, Eukalyptus oder Minze helfen mir auch und in einen dunklen raum, absolut still liegen.
    Hab das aber zum Glück eher selten.
     
  13. Erato

    Erato Guest

    Migräne

    Hai Hai,

    hm, also früher, da hatte ich ja auch noch diese brüllenden stundenlangen Kopfschmerzen nach der Aura (die auch bereits Stunden anhielt) - habe das seit meinem 12.LJ. Inzwischen habe ich fast nur noch die mitunter sehr heftige Aura mit oder ohne Skotom, Lähmungserscheinungen, Idiationsstörungen, Bewusstseinseintrübung.
    Hatte noch nie Erbrechen, was Essen aber würde ich auch nicht grad.

    Mir hat 1000mg Aspirin intravenös geholfen (früher, heute wurde mir eine Karenz von ASS auferlegt, das muss ich mal noch klären). Tabletten habe ich nie genommen, da mein Sehvermögen und die Bewusstseinseintrübungen leider die Einnahme von Tabletten unmöglich machen.

    Aussitzen heißt seitdem die Devise. Wie sagt man so schön: Eine Grippde dauert 7 Tage, mit Arzt eine Woche. Tja, so ähnlich ists mit der Migräne.

    Blödes Zeuch auf jeden Fall das.

    Wünsche Dir möglichst wenig Ärger damit.

    Viele Grüße
    Erato
     
  14. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Blöde Probleme

    Hallo Ihr,

    haben wir nicht mit dem Rheuma eigentlich schon genug ? Meine Muter tat mir als Kind immer so leid, wenn sie einen Migräne-Anfall hatte. Wir waren immer dann ganz leise. Wir haben eine etwas hellhörige Wohnung und meine Männer haben da auch noch recht laut einen Film gesehen und sich dabei teilweise lautstark amüsiert - ich hätte sie am liebsten ... :a_smil08:

    @Reisemaus,

    Blutdrucksenkende Mittel nehme ich seit kurzem auch. Aber mein Blutdruck schwankt sehr. Ich hatte eine Woche regelmäßig gemessen und er war immer zu hoch. Mit den Tabletten ist der Blutdruck regelmäßiger und im Normalbereich aber was macht man den, wenn der Wert beim Aufstehen 100 / 60 und der Puls 66 ist. Da ist der doch schon im Keller ? Trotzdem nehmen ?

    Liebe Grüsse von

    Hai
    (der das alles zur Zeit vielzu kompliziert ist)
     
  15. Mondschein22

    Mondschein22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo HAI

    ein interessanter Name:D hast du auch so scharfe Zähne :a_smil08:

    Wenn es mich mal wieder packt und registriere früh genug das wieder eine Migräne kommt "werfe" ich schnell Schmerz-Medi ein. Ein Doc hat mir mal gesagt der Migräne Schmerz darf erst gar nicht richtig entstehen. Auch kann ich dann kein Licht ab, also wie viele schon geschrieben haben, ab ins dunkle Schlafzimmer und einen kalten Lappen auf die Stirn und nichts sehen und hören:uhoh: Wenn ich Glück habe ist am nächsten Tag das Schlimmste vorbei merke zwar dann noch ein wenig Kopfweh aber nichts im Vergleich zu der Atacke vorher. Essen dann weiche von mir. Ich hatte mal eine Therapie mit einem Antidepressiva gemacht,muß mal schauen ob ich noch finde wie das hies war auch extra mit für Migräne und danach hatte ich fast ein Jahr ruhe. Inzwischen pisackt mich mein Kopf wieder recht häufig:-( und auch ein erneuter Versuch mit dem Antidep. war erfolglos.
    Bei mir ist mit ein Auslöser , ein sogenanter Tigger der Migräne, Nutella und Vollmilschokolade. Habe das mal durch Zufall einen Zusammenhang gefunden. Habe dann mal aufgeschrieben was ich gegessen habe und wann die Migräne zu "Besuch" kam. Kann aber die Unterschiedlichsten ursachen haben.

    So wünsche dir ganz ganz viel Zeit und Ruhe vor der nächsten Atacke.

    Mondschein22

    Himmel habe ich lange gebraucht für den Text, Laptop tASTEN MÜ?EN IRGENDWIE ANDERS LIEGEN ALS NORMALE TASTATUR :a_smil08::D:o