1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von remalü, 6. Januar 2013.

  1. remalü

    remalü Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Seit 2005 habe ich chronische Polyathritis! Weil ich es nicht wahr haben wollte, habe ich mir 2006 einen toten Zahn ziehen lassen, ohne Erfolg. Die Schübe blieben. 2007 doktorte ich mit Kortison und Diclofinac rum. Leider half das auch nur sporalisch. Die Schübe häuften sich auf mindestens sechs im Jahr! 2008 habe ich dann die Diagnose meines Rheumathologen entlich zugelassen! Chronische Polyathritis! Ich wurde auf das Medikament Quensyl 200 eingestellt. 1x tägl. zwei Tabletten! 2009 wurden die Schübe etwas seltener und das Quensyl wurde auf 3 Tabletten in zwei Tagen verkürzt. Im Sommer wurde mir die Gebärmutter entfernt. Ich hoffte das sie die Ursache für mein Rheuma war! Aber ich hatte nach wie vor immer wieder Schübe und mußte mit Kortison und Diclo bzw. Celebrex behandelt werden. 2010 war ich dann fast ein halbes Jahr beschwerdefrei und wir verkürzten Quensyl auf 1x eine Tablette tägl. Da ich dann nur noch zwei Schübe pro Jahr hatte, wurde Quensyl nochmals auf fünf Tabletten pro Woche reduziert. Im Frühjahr 2012 wurde mir nach etlichen Kolliken die Galle entfernt. Die erste Zeit nach der OP ging es mir ganz gut. Doch seit ungefähr August- September habe ich immer häufiger starkes Sodbrennen.
    Jetzt zu meinem heutigen Befinden: Mir geht es seit 12 Wochen ausgesprochen gut! Kein einziges Schmerzmittel! Nicht mal eine Kopfschmerztablette! Ich habe fast immer gute Laune, stehe morgens ohne Schmerzen auf, habe keine Schmerzen mehr auf der Arbeit (Verkäuferin im Supermarkt) und kann sogar lange auf einer Stelle stehen. Mein feines Fingerspitzen zittern ist ebenfalls verschwunden. Mein Rheumathologe bestimmte im Oktober meinen Vitamin D-Wert. Viel zu niedrig! Er verschrieb mir 20000 IE pro Woche. Seit 12 Wochen nehme ich HOCHDOSIETRES VITAMIN D3. Nach der dritten Softgelkapsel ging es mir von Tag zu Tag besser! UNGLAUBLICH! (Bitte nicht ohne Ärztlichen Rat nehmen)
    Bis heute: 10.01.2013 Beschwerdefrei!
     
    #1 6. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2013