1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Füße schaffen mich !!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hofi, 23. April 2004.

  1. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo

    brauch weider einmal euren Rat.
    Bin zur Zeit echt nicht in Form.Seit 3 J. eine diagnost. PSArth. und nehme zur Zeit: Arava, 4 mg. Methylpredn.,Viox und Transtec Pflaster. Bis vor 6 Wo. dachte ich es geht aufwärts. Mir ging es insgesamt etwas besser auch meine Blutwerte marschierten in die richtige Richtung(Mein cRP ist nie sehr hoch aber er war auch schon unter 5 und liegt jetzt wieder bei 12).
    Aber seit einigen Zeit habe ich große Probleme beim Laufen, fing mit einem Fuß an, Sprunggelenke etwas dick und hatte Probleme beim Abrollen und kann kaum auftreten. Dann kam der andere Fuß dran und so wechselten sich die Zwei ab und bringen mich zur Weißglut.Der Fuß ist insgesam etwas geschwollen, aber keine Beule oder so was ist zu sehen, gott sei Dank.
    Ich habe auch das Gefühl, dass die Füße wie Klumpen sind und schwer wie Blei. Wenn ich erst einmal in Gang bin, gehts, aber wehe ich sitze mal einige Minuten oder auch am Morgen, ätzend!! Ich habe das Gefühl, dass unterm Fuß an der Fußsohle, am äußeren Rand des Fußes der ganz starke Schmerz sitzt.
    Auch das Anheben der Zehen schmerzt, aber nicht in den Zehen sondern auf dem Spann.Hatte schon den Tipp meines Doc ausprobiert und einige Tage das Cortison zu erhöhen, aber noch bringt es nichts.
    Ich frage mich nun, was dort für Gelenke sind, die solche Probleme machen. Hat jemand eine Idee?
     
  2. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Hofi,

    ich glaube dort sind keine Gelenke. Aber viele Sehnen. Und PSA sucht sich gerne Sehnen aus.
    Ich habe die Probleme auch häufiger in den Füßen. Wobei der Schmerz bei mir dann zum Teil auch in der Innenseite des Fußgeölbes liegt. Aber ansonsten auch das Fußgelenk, der Ballen, der Spann, halt irgendwie der ganze Fuß.

    Seit ich Cortison nehme (habe mit 40 mg angefangen und bin jetzt bei 16 angekommen) geben die Füße so einigermaßen Ruhe. Ansonsten hilft auch viel Kühlen.

    Ich wünsch dir alles Gute. Wenn die Füße weh tun ist echt besch......

    Gruß

    anko
     
  3. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Aua meine Füße

    Hallo Hofi,

    soeit ich weiß hat der Fuß, genau wie die Hand mehrere kleine Knöchelchen (fußwurzelknochen), abe auch die Sehnen an denfüßen sind oft betroffen (wie anko schon sagt).
    Außerdem können die Schmerzen auch von Fehlbelastungen herführen.

    Tipp für die dicken Füße. versuchs mal mit Quarkpackungen. am besten Sahnequark, der pflegt sogar noch ein bischen.

    Außerdem fällt mir zu deinen Symptomen als evtl. Entlastung noch Lympdrainage ein. Frag doch mal deinen Doc.

    lg und gute besserung

    Pukki
     
  4. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Hofi,

    ich habe MB mit starker peripherer Beteiligung und das gleiche Problem mit den Füßen. Die Schmerzen im Spannbereich kommen bei mir von einer Entzüngun im oberen Sprunggelenk (OSG, durch Szintigraphie nachgewiesen), außerdem sind bei mir auch die Zehengrundgelenke entzündet. Im linken OSG habe ich im Februar eine RSO bekommen - leider hat die Wirkung nur 2 Wochen angehalten und dann kam alles so langsam wieder.

    Als ich vor 2 Wochen (wegen Magen) von Piroxicam auf Vioxx gewechselt habe, hat das bei mir einen Schub ausgelöst, weder Vioxx noch Celebrex haben irgendwie geholfen - und jetzt sind die Füße schlimmer denn je. Deswegen habe ich mir einen Cortisonstoß gegönnt: 2 Tage 20 mg, 1 Tag (heute) 10 mg, ab morgen versuche ich es wieder mit 3 mg wie vorher auch. Außerdem nehme ich ab heute wieder Piroxicam. Heute ging es auch ganz gut, hat keinen Unterschied gemacht, ob es 20 oder 10 mg Cortison waren, nur jetzt, wenn die Wirkung vom Cortison so langsam nachläßt, fängt es wieder an, wehzutun.

    Hast du auch schonmal einen Cortisonstoß probiert oder nur leicht erhöht? Und hast du schonmal überlegt, von Vioxx wegzugehen?

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  5. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Füße

    Hallo,
    auch ich habe mb.Bechterew mit starker Gelenkbeteiligung und meine Füße schaffen mich, leider sind sie auch schon sehr verändert und ich kann nur noch in orthopädischen Schuhen laufen, aber ich denke, daß gute Einlagen auch ein wenig von dem Schmerz nehmen und mir hilft auch Voltaren Gel sehr gut ( einfach mal eine feste Voltaren Binde um den Fuß und eine Zeitlang einziehen lassen)
    Ansonsten doch mal den Weg zum Orthopäden wagen, ob zusätzlich Einlagen helfen könnten

    gute Besserung
    anika
     
  6. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Rheuma und Füsse

    Hi, Hofi

    also ichhabe ja cP und das erste, was bei mir in die Knie ging, war der rechte Fuss: Vorderfuss mit einem extremen Hallux Valgus und einem Hammerzeh, dicken Knubbel direkt unter dem Vorfuss - also nix mit Abrollen beim laufen oder so - und durch das "kruxe latschen" ist das Sprunggelenk voller Dankbarkeit auch noch in die Hose gegangen, so daß ich mit einem ausgeprägten Rheumafuss von ehemals Gr. 38 auf Gr. 40 gewachsen bin, mehr in die Breite aber und nur noch orthopädische Schuhe oder hundsbequeme Männersandalen tragen kann.

    Die Fortschreitung der Veränderung unter Dauerschmerzen ( ! ) ist unübersehbar und laufen ansich ist sehr schwierig. Der Fuss tut nach 1 Stunden rasend weh, auftreten ist fast unmöglich und die erzeugte Spannung im Fuss fühlt sich an, als wenn er gleich platzt.

    Dazu kommt schon mal ein Auftrittsschmerz im Fersenbereich, der mich sofort die Luft anhalten lässt und ich nur sehr komisch wirkend irgendwie laufe.

    Also, du bist nicht alleine mit dem Kummer, glaube mir. Hilfe gibt es wirklich keine.

    Ich knuddel dich mal -

    Pumpkin