1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Blutwerte sind da

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moglie, 4. Dezember 2009.

  1. moglie

    moglie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    heute war ich nochmal beim Arzt bezüglich meiner Blutwerte. Das normale Blutbild hatte ich ja schon. Heute wurden die Rheumawerte besprochen.

    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich vor ca. 3 Wochen die Schweinegrippe hatte und weil es mir letzte Woche immer noch nicht so gut ging (schlapp, müde, Herzrasen, leichtes Rasseln beim Einatmen) wurde mein Blut kontrolliert.

    Hier nochmal all die Werte, die nicht in Ordnung waren:

    Leukos: 11.3 /nl
    Lymphozyten: 24% (hier weiß ich nicht warum es angemarkert wurde. Nach meinem Wissen, liegt dieser Wert im Normalbereich)
    MCHC: 31,9 g/dl
    Thrombozyten: 452 /nl
    CRP: 1,16 mg/dl
    BSG: 50/62

    Jetzt kamen noch die Rheumawerte hinzu:

    Rheumafaktor: 41,9 IU/ml
    Anti-Staphylolysin: < 2.0 IE/ml
    Anti-Streptolysin: 29,2 IE/ml

    Ich selbst kann jetzt nicht wirklich viel damit anfangen. Mein Arzt meinte, dass zum einen die Entzündungswerte nicht stimmen, vor allem die BSG. Auch der Rheumafaktor wäre zu hoch, diese Anti-St....-Werte seien jedoch im Normalbereich.
    Er meinte, dass eventl. Rheuma dahinterstecken könnte, zu mal mir manchmal meine Ellbogengelenke weh tun (ziehender Schmerz). Das merkte ich vor allem, als wir unsere Terasse geplasterte hatten und ich die Steine von von vorn nach hinten getragen hatte. Es kam auch schon vor, dass ich beim Stadtbummel meinem Mann die Tüten in die Hand drückte, weil meine Ellbogen schmerzten. Wenn ich abends am einschlafen bin, tut's auch manchmal weh. Habe das nie mit Rheuma in Verbindung gebracht, sondern dachte immer, dass ich mich überanstrengt hätte...

    Mein Arzt meinte, dass aber auch alles noch mit der Schweinegrippe zu tun haben könnte und wollte sich bezügl. Rheuma noch nicht genau festlegen. Ende Januar soll ich dann nochmal zur Blutkontrolle. Es sollen dann nochmlas CRP, BSG, Rheumafaktoren und dann auch CCP bestimmt werden. Er geht aber davon aus, dass die Werte dann bestimmt wieder im Normalbereich sind. Aber was ist mit dem ziehenden Schmerz in den Ellbogen? Doch nur Überanstrengung? Und eigentlich wäre die BSG auch zu hoch für eine durchgemachte Schweinegrippe, so mein Arzt. Trotzdem will er noch nicht so an Rheuma glauben.

    Wie war das bei euren Blutwerten? Wenn die Anti-St...-Werte im Normalbereich sind, kann es dann überhaupt Rheuma sein?

    Eigentlich dachte ich, ich wäre heute ein bisschen schlauer, wenn ich aus der Arztpraxis raus komme. Jetzt dauerts doch wieder bis Ende Januar...:sniff:

    Würde mich wieder sehr über Antworten und Tipps freuen.

    Liebe Grüße,
    Moglie
     
  2. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,

    ich würde mir da auch erstmal keinen Kopf machen und abwarten.
    Erstmal annehmen es hätte noch was mit der Grippe zu tun, dass da irgendwelche Werte verrückt spielen kann sehr gut sein.

    Mir wurde z.B. immer gesagt, dass meine Entzündungswerte von einem Infekt kommen könnten - den hätte ich nun schon Jahrelang...
    Da kann man dann schonmal anfangen zu denken, direkt nach/während einer Infektion würde ich jetzt auch nicht den Teufel an die Wand malen, da sind Entzündungswerte wohl durchaus "normal".

    Und selbst wenn es sich herausstellt, dass die Werte generell (also auch Ende Januar wenn du wieder fit bist) nicht ok sein sollten wird es wahrscheinlich keine Sofortdiagnose. Hier hat kaum einer seine Diagnose innerhalb kürzester Zeit bekommen. Die Vorstellung muss ich dir leider nehmen, das ist ein längerer Prozess bei den meisten.

    Ich Eier damit nun schon seit Jahren rum und werde von diversen Ärzten für blöd gehalten (ich wachse, ich wäre verspannt, ich hab psychische Probleme, ich spiel das absichtlich um Aufmerksamkeit zu bekommen usw.). Jetzt nach fast 6 Jahren habe ich das erste Mal Medikamente die wirken (komisch, ist eine Basistherapie bei Rheuma - also wohl doch nix mit ich spinne nur).

    Glaubst du es ist Rheuma dann mach einen Termin beim Rheumatologen, absagen kannst du immernoch. Mache dich auf Wartezeiten von ca. einem Vierteljahr oder länger gefasst.

    Mach dich aber nicht selbst verrückt. Wenn du dir was gutes tun willst, dann höre nicht so viel in dich hinein, sonst stolperst du über jedes zipperlein. Das tut meist nicht gut. Heftige Entzündungen und die damit verbundenen Schmerzen würdest du auch so merken und alarm schlagen können.

    Ich kann dir wirklich nur raten erstmal gelassen zu bleiben. Dein Arzt scheint das alles unter Kontrolle zu haben (sonst würde er sagen das ist von der Grippe und nicht noch einmal Blutabnehmen wollen).

    Liebe Grüße
    Ramona
     
  3. moglie

    moglie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ramona,
    vielen lieben Dank für deine Antwort.
    Ja. du hast wohl recht. Ist wohl am Besten, erstmal ruhig zu bleiben und einfach abzuwarten.
    War halt im ersten Moment ziemlich aufgeregt, was die Blutwerte betraf.
    Ich mach mich immer so schnell verrückt wenn irgendwas nicht stimmt und denke oft dann auch gleich an die schlimmsten Sachen...
    Vielleicht steckt ja wirklich noch die Schweinegrippe dahinter...:rolleyes:

    Liebe Grüße,
    Moglie
     
  4. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo
    Schau mal hier, gerade durch Zufall den Beitrag von "Galenus ein Reisender" gesehen (den Anhang).

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?p=415376#post415376

    erhöhten Rheumafaktor gibts also auch manchmal gratis zu viralen Infekten und bakteriellen Infekten. Wäre ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich bei dir alles als harmlos herausstellen könnte.

    Ich drück dir die Daumen.

    Liebe Grüße
    Ramona