1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Seelen-Labyrinth hatte ein Loch,

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Elke, 23. April 2007.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    und ich habe es gefunden --D A N K E -- an einfach alle, die mir Mut gemacht haben!!


    Hallo ihr lieben,

    viele von euch werden sich sicher noch an meinen thread vom januar erinnern, http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=25542&highlight=labyrinth

    da ging es mir ja schon alles andere als einigermaßen, doch das dann noch ein größerer hammer auf mich wartete konnte ich nicht wissen und das er mich so eiskalt erwischt erst recht nicht!
    (http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=26715&highlight=elke)

    mein therapeut hat mich nun woche für woche gebeten mir und anderen, die mir glauben, doch die zeit zu geben mir helfen zu können......... er sagte ich möge mir ein ziel setzen, doch dazu reichte meine kraft nicht mehr....., er schaut mich an und sagte: ich kann den letzten schritt nicht verhindert, auch wenn ich sie einweisen würde, sie fänden einen weg! ich kann und möchte sie auch nicht davon abhalten, und keiner darf sich anmaßen ihre entscheidung anzuklagen, denn das was sie seit jahren tag für tag aushalten müssen, die derben rückschläge, die ständigen schmerzen................Nein das recht hat kein mensch der das nicht genauso hinter sich hat, aber BITTE lassen sie uns versuchen ein kleines erreichbares ziel zu setzten, so das sie zeit haben, entweder den letzten rest zu richten oder einen kleinen pfad mit schatten zu finden, denn wo schatten ist, ist auch licht.

    wir saßen länger als sonst bei mir im wohnzimmer und wir kamen -zusammen- zu einem ziel, welches für mich akzeptabel war und mir gleichermaßen große angst machte.

    Mein Ziel hieß: 19. April 2007 mein termin bei meinem rheumadoc zu dem ich nun wieder hinkomme, OHNE jemanden lästig zu werden.

    doch davor hatte ich sehr große Angst, würde er verstehen können warum ich letztes jahr nicht durchgänig bei ihm war wie die jahre zuvor? konnte er es verstehen das ich "fremd" gegangen war? schenkt er mir noch glauben nachdem was gerade in der rheumaklinik vorgefallen war?
    fragen über fragen und keine antwort - blanke Panik -

    gedanken wie: was wäre wenn du diesen termin nicht mehr wahr nehmen müsstest? keinen termin mehr? keine angst mehr? keiner mehr der dich kränkt, dich als lügner darstellt, der auf dir rumtritt wie auf einer alten zeitung??? dann war wieder der tag da, an dem mein therapeut kam, und mich auf mein Ziel versuchte so gut es ging zu begleiten sowie vorzubereiten, mir mut zusprach.

    wie der kalender euch zeigt, ist der 19 rum und ich bin noch da, und JA
    derzeit bin ich dankbar noch da zu sein. ich habe ganz offen und ehrlich mit meinem rheuma doc geredet und er hat mich verstanden, sehr gut sogar, er wies mir nicht die tür......................zentner lasten fielen so 2 std. später von mir ab, als ich bei ihm war, ich sprach soooo schlecht wie schon seit wochen nicht mehr, meine nerven lagen blank, die worte fielen mir nicht ein, wie kann man nur soooo neben der spur sein??

    er sah mich, stellte wahrscheinlich sofort noch eine weitere diagnose und ließ mir massig blut abnehmen um alles ganz bis in kleinste detail nach zu forschen!
    er sagte nicht das die dicken gelenke nachwirkungen vom schlaganfall sind, oder sein können, auch bekam ich dort gesagt das sie mich nun schon viele jahre kennen und sie mich mit sicherheit 100% besser einschätzen können, als ein arzt der mich 4 mal plus 15sek. auf dem flur gesehen hat und sich solche eine nicht nur falsche meinung über mich gebildet hat, nein er hätte mich fast zerstört!

    ich habe zwar noch immer keine Basis wieder und auch kein corti, worüber ich nicht all zu böse bin wegen meiner osteoporose, auch wenn es super hilft, aber es ist so viel schlimmes in meinem körper passiert, das mein rheuma doc nun in alle richtungen schauen muss, um ein medi zu finden was mir am wenigsten schaden kann, aber am meisten hoffentlich dann hilft.

    Meiner Seele geht es um VIELES besser, um sehr vieles besser, ich muss das alles noch verarbeiten, das wird seine zeit dauern aber ich habe HOFFNUNG!!!

    meine gelenke brauchen ohne zweifel wirklich hilfe, ich natürlich auch:rolleyes: das ich die schmerzen noch besser aushalten kann, aber mit hoffnung und
    noch einem basis medi das evtl. wirklich hilft, oh danke lieber gott, danke meine beiden lieben und danke an alle die an mich gedacht haben kann ich da nur sagen. DANKE

    mein nächstes ziel welches ich mir dann wünsche wäre:
    einen weg zu finden, das mich solche arten von menschen NIE wieder soweit runterziehen können, NIE wieder solch eine macht über mich haben!!

    so, ihr lieben ich weiß es ist wie immer;) wieder länger geworden, aber mein gedanke war, ich schreibe hier und bitte um hilfe wenn es mir mies geht, dann bin ich es euch auch schuldig zu schreiben wenn es mir wieder besser geht, die große kriese vorerst einmal gemeistert ist und einfach danke zu sagen.

    ich wünsche euch allen alles gute, keine schmerzen und gute ärzte!!

    lieben gruß
    elke
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Liebe Elke,

    ich möchte Dir sagen, dass ich mich, obwohl wir uns nicht kennen, sehr sehr über Dein heutiges Posting freue. Ich wünsche DIr, dass es weiterhin aufwärts geht....
     
  3. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    liebe elke,

    wie schön!!
    "...immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein lichtlein her......"

    und nein, nicht von irgendwo, DU hast es dir schwer erkämpft und erarbeitet!!
    bravo, mach weiter so!! ich freu mich mit Dir!

    liebe grüße von mni
     
  4. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Elke!
    Ich freue mich wirklich dieses Posting von DIr zu lesen!
    MAch weiter so. Du schaffst das - da bin ich mir wirklich sicher, nachdem ich dieses Posting hier gelesen habe!
     
  5. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
  6. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Liebe Elke

    und Namenskollegin, es tut gut Dein Posting so zu lesen.
    Es kommt schon viel mehr Optimismus raus.
    Ich wünsche Dir auf diesem eingeschlagnen Weg alles Gute und viel Erfolg,
    auch wenn hin und wieder mal ein Stein drauf liegt.
    Steig einfach drüber.

    Alles Liebe von schirmchen(Elke)
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    vielen dank ihr lieben,

    hatte heute nach dem 19 april meinen therapeuten wieder hier, ich habe ihm berichtet wie alles abgelaufen ist und er freut sich mit mir, das ich nun wieder etwas boden unter den füßen habe und er wird weiterhin alles dafür tun das ich wieder oben auf komme, so wie ich schon schrieb es wird seine zeit dauern, das sagte er mir auch, aber mein weg ist jetzt der richtige für mich.

    @piri wir werden uns sicher mal auf einem treffen kennen lernen wir wohnen ja fast um die ecke *lächel* danke dir

    @mni, ich danke dir hab auch oft an dich gedacht, wir sehen uns in berlin wenn ich das richtig gelsen habe kommst du doch? oder?? ich hoffe und auch dir danke

    @rosarot, meine liebe da bekomm ich doch glatt hunger auf solch einen schönen apfel, wer weiß wir haben uns gestern 2 stab-apfel bäume gekauft, mal sehen wie es mit der ernte wird :D danke dir

    @kerstin, ja derzeit denke ich das ich es schaffen werde, und auch da helfen und halfen deine/eure hilfe danke dir

    @Elke, ja ich gebe mir mühe die füße hoch genug zu heben um über einen evtl. stein demnächst zu steigen und nicht zu stolpern, danke meine namensvetterin


    euch allen danke

    lieben gruß und nur die besten wünsche
    elke
     
  8. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo elke,

    prima, dass es dir wieder besser geht *malvorsichtigknuddel* :) .
    manchmal ist es eben doch besser, auf das altbekannte zurückzukommen. ich drück dir alle daumen, dass es weiter bergauf geht :) .

    lieben gruß
    lexxus
     
  9. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Elke,

    seit einigen Monaten lese und schreibe und lese ich bei Rheuma-online - aber jetzt in diesem Moment sitze ich erstmals mit Tränen in den Augen vor dem Computer. Es sind Freudentränen. Ich bin so sehr gerührt von dem, was Du schreibst, auch wenn wir uns nicht persönlich kennen. Ich habe schon manches Mal daran gedacht, wie es Dir inzwischen gehen mag. Wie schön, dass es doch ein wenig aufwärts geht für Dich, dass Du wieder nach oben kommst!! Lass Dich mal ganz lieb umarmen und festhalten.

    lg
    Susanne
     
  10. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    liebe elke!

    das freut mich wirklich sehr, was ich hier von dir lese. du bist sehr tapfer! ich wünsche dir weiterhin viel kraft und stärke. du machst es wirklich ganz toll!
    da du ja gerne äpfel isst, schicke ich dir auch noch einen zu.....
    liebe grüsse
    ruth
     

    Anhänge:

    • apfel.JPG
      apfel.JPG
      Dateigröße:
      171,5 KB
      Aufrufe:
      51
  11. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo liebe Elke!

    Ich freue mich sehr, dass es dir besser geht!
    Und es ist schön zu lesen dass du wieder etwas Licht am Horizont sehen kannst und es wieder bergauf geht bei dir!

    *Ich drück dich mal ganz lieb*

    Lass dich nicht unterkriegen!

    Alles Liebe, Julia



    Wenn du zum Tor
    Des Lebens gelangen
    willst,
    musst du aufbrechen, einen Weg suchen
    der auf keiner Karte verzeichnet ist
    und in keinem Buch beschrieben ist.
    Dein Fuß wird an Steine stoßen,
    die Sonne wird brennen
    und dich durstig machen,
    deine Beine werden schwer werden.
    Die Last der Jahre
    wird dich niederdrücken.
    Aber irgendwann wirst du beginnen,
    diesen Weg zu lieben.
    Weil du erkennst, das es dein Weg ist.
    Du wirst Umwege und Irrwege gehen,
    aber dem Ziel näher kommen.
    Alles kommt darauf an,
    den ersten Schritt zu wagen.
    Denn mit dem ersten Schritt
    Gehst du durch das Tor.

    (Wolfgang Poeplau)