1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Kater macht mir Sorgen!!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Vampi, 30. Oktober 2007.

  1. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Ihr lieben Roler und Katzenkenner!

    Mein Wolke macht mir in letzter Zeit ein wenig Sorgen...
    Ich habe mich vor ein paar Wochen von meinem Freund getrennt. Wolke hat schon vor der Trennung, also in der schwierigen Phase davor, angefangen AUF das Katzenklo zu pinkeln. Aber nicht jedes Mal wenn er muss, sondern nur ab und zu. Dazu muss ich sagen, dass ich das Klo jeden (bis jeden zweiten) Tag sauber mache, also daran kann es (denke ich) nicht liegen.
    Naja, nun ist mein Ex:(Freund vor 2 Wochen ganz ausgezogen und ich dachte erst dass es dann besser geworden war mit dem Pinkeln, aber er macht es immer noch. Leider erwische ich ihn nie direkt dabei.
    ...aber ehrlich gesagt, selbst wenn, wüsste ich dann auch nicht wirklich was ich dann machen sollte :confused: Denn Nase reinhalten -wie man das glaube ich bei Hunden macht- finde ich irgendwie nicht so toll :o

    Hab Ihr vielleicht eine Idee, was ich nun machen kann????

    Er ist natürlich jetzt auch etwas öfter alleine, als vorher. Aber trotzdem bin ich ja doch noch viel zu Hause, weil ich keinen festen Job habe.

    Ansonsten hat er keine "Symptome". Er frisst und trinkt gut und spielen tut er auch noch...wenn er grad nicht schläft ;)


    So, ich hoffe sehr dass Ihr mir ein paar Tipps geben könnt!!!

    Liebe Grüße und gute Nacht!

    Julia


    Ps: Bevor ich nun auch noch einen zweiten Thread eröffne frage ich gleich hier nochmal. Also mein Wolke haart unheimlich!!!!Man kann ihn nicht anfassen, ohne dass man hinterher selbst einen weißen Pelz hat:eek: ;)
    Ich bürste ihn eigentlich auch ziemlich regelmässig, aber das finde ich bei ihm schon ziemlich extrem!! Vorallem weil seine Oma, Mutter und Geschwister so gut wie überhaupt nicht haaren :confused:
    Kann man da, außer Bürsten, noch irgendwas anderes machen...mit der Nahrung z.B.????
     
    #1 30. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2007
  2. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia!


    Vielleicht hat Dein Kater ein bißchen Trennungsschmerz?

    Ich weiß das Katzen auf Veränderungen manchmal sehr sensibel reagieren.

    Allerdings würde ich vielleicht nochmal mit ihm zum Tierarzt gehen. Das er so haart, finde ich schon ungewöhnlich.

    Aber vielleicht ist es auch einfach nur Streß!

    Ich hoffe, es geht Deinem Wölkchen bald besser!(Der ist ja so ein hübscher!)

    Viele liebe Grüße

    Anja
     
  3. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    @Anja

    Ja, Katzen reagieren glaub ich auch auf alles sehr sensibel! Immerhin hat das schon in der Trennungsphase angefangen. Er hat sich sogar mitten zwischen uns gelegt, wenn wir uns gestritten haben :( Das tat mir immer sehr leid! Das war immer als wenn er schlichten wollte :o
    Ich hoffe nur, dass er damit jetzt wirklich nur die Trauer und den Protest ausdrücken will das "Papa" jetzt weg ist und dass sich das auch wieder legt.
    Bin mir halt nicht sicher, ob man auf das Pinkeln regieren sollte, ober eben lieber nicht. :confused:

    Ich werd mal sehen, vielleicht kann ich ja bei der Tierärtin auch telefonisch einen Rat erfragen? Hab ja leider nicht so viel Geld und meisten kostet das Angucken ja auch schon ganz schön :o Er haart schon immer doll, aber jetzt hab ich das Gefühl es ist noch extremer geworden. Er war ja erst 2x in seinem Leben beim Tierarzt. Das erste Mal nach der Geburt und jetzt vor Kurzem zum Impfen. Da hatte ich aber vergessen sie wegen dem Haaren zu fragen :rolleyes:

    Liebe Grüße und Danke fürs Kompliment-ich finde auch, dass er extrem hübsch ist!!! :D :D :D :D
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Vampi,

    zuerst einmal wäre es wichtig zu klären, ob Dein Kater ein organisches Problem hat. Entzündungen, chronische Schmerzen können dazu führen, daß Katzen pinkeln...irgendwie müssen sie ja darauf aufmerksam machen.

    Da es aber zeitgleich mit der Trennung auftrat kann es eine große seelische Not sein, die Dein Kater erlebt und worauf er aufmerksam machen möchte.

    Manche Katzen leiden still, andere offensichtlich, andere garnicht :rolleyes: , aber bei Trennungen sind i.d.R. die Tiere ja ebenfalls betroffen.

    Was Du AUF KEINEN FALL!!! machen darfst, ist den Kater mit der Nase in den Urin stupsen. Auf keinen Fall Vampi!!!

    Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du einen Weinkrampf bekommst und voller Trauer bist und ein Mensch sagt Dir "Jetzt auf hör, es nervt!!" ;)


    Wenn Dein Kater unter der Trennung leidet, sollte er behandelt werden. Er zeigt ja, wie groß seine seelische Not ist. Es gibt z.B. die Möglichkeit der Behandlung mit Bachblüten oder mit homöopathischen Mitteln, in dem Bereich gibt es eben Mittel zur Trauerbewältigung, für Mensch und Tier.



    Dein Kater hat, genau wie Du, einen Verlust erlitten und bestrafen ist, genau wie in Deinem Fall, nicht richtig. Verständnis ist nun angebracht...aber kein Verständnis für das Pinkeln an sich, sondern daß ihm ein Missgeschick passiert ist.


    Das Pinkeln an sich sollte schnell behoben werden, weil es sonst zu einer dauerhaften Reaktion führen kann.


    Wenn Du bei Google die Stichwörter "Katze Unsauberkeit Trennungsschmerz" eingibst, bekommst Du viele Links angezeigt.
    U.a. diesen

    http://www.cuxkatzen.de/html/unsauberkeit1.html


    Wie alt ist Dein Kater? Hat er einen Artgenossen oder lebt er alleine bei Dir?


    Was das Säubern des Katzenklos angeht, so kann ich nur aus meiner Erfahrung sagen, daß ich die Katzenklos mindestens zweimal täglich (einmal morgens, einmal abends) durchsiebe. Ich persönlich möchte ja auch auf eine saubere Toilette gehen ;)

    LG
    Sabinerin
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Abschiednehmen tut soooo weh

    Hi Vampi,

    lass dir von deinem "EX" etwas geben, woran sein Körpergeruch intensiv hängt. Dann leg es dem Kater einfach hin - je mehr dieser Geruch geht, desto mehr Abstand kann er nehmen.

    Eine gute Bekannte hat ihren Kater verloren, als nach 12 Jahren die Beziehung zerbrach. Der hörte auf zu fressen und starb in seiner Traue......... nur weil es "Dein" Kater ist, sagt es nichts aus über sein Verhältnis zu dem anderen.

    Gib ihm viel viel Liebe, Zuwendung, spiel mit ihm .

    Übrigens, deswegen sollte man immer 2 Tiere haben, da wir ja auch nicht gerne alleine sind.

    Alles Gute,

    Pumpkin
     
  6. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Guten morgen liebe Sabinerin!

    Wie ich ja schon geschrieben hatte, möchte ich auf garkeinen Fall!!!! bestrafen!!!!!

    Denn Nase reinhalten -wie man das glaube ich bei Hunden macht- finde ich irgendwie nicht so toll :o

    Ich hoffe, das ist klar rüber gekommen!? :( Ich wollte damit nur ausdrücken, dass das meinst der erste Rat ist den man von seinen Mitmenschen bekommt.

    Also nochmal: Ich würde NIE seine Nase da rein halten! Nie! :eek:

    Ich weiß ja dass er das nicht mit "Absicht" macht um mich zu ärgern, sondern aus einer Not heraus!
    Ich werde meine Tierärztin mal anrufen...
    aber ich glaube irgendwie nicht, dass es was organisches ist, da er ja nicht immer wenn er muss auf das Katzenklo pinkelt, sondern nur ab und zu - und dann auch nur auf das Katzenklo und nirgenswo anders hin.
    Wenn er z.B. ne Blasenentzündung o.ä. hätte, dann müsste er doch da hin pinkeln, wo er in dem Moment grad ist, oder :confused:

    Das Katzenklo mache ich jeden Tag sauber wenn es nötig ist. Mit alle zwei Tage meinte ich dass ich es dann ganz erneuere. Ich habe kein Klumpstreu, weil er das nicht mochte, und so ist das Streu leider schnell nicht mehr zu gebrauchen.

    Ich hatte auch schon überlegt, ob es ihm zu eng im Katzenklo ist...
    aber ich habe schon so eine Riesenausführung und bis jetzt noch keine größeren gefunden.
    Da das Katzenklo bei mir aus Platzgründen in der Küche steht, würde ich natürlich ein Klo mit Deckel vorziehen. Er scharrt nämlich unheimlich gerne und als ich den Deckel mal zum Reinigen abgenommen hatte, war die ganze Küche voller Katzestreu :rolleyes:


    Kennst du dich damit aus??? Muss ich dafür zu einem Homöopathen oder kann man sich da auf die Dosierungenverlassen die man ergoogeln kann??
    Habe da ein paar Siten gefunden, die aber alle leichte Unterschiede haben.
    Es werden auch viele gute Bücher empfohlen, aber das kann ich mir im Moment leider nicht leisten :o


    Danke für den Link! Die meisten Sachen die dort als erste Möglichkeit stehen habe ich schon intuitiv versucht...

    -mehr Einstreu
    -anderer Platz
    -anderes Einstreu
    -Ohne Deckel
    -ohne Schwingtür
    -jedes mal sauber machen wenn er auf dem Klo war



    Wolke ist jetzt 18 Montae alt, kastriert und lebt jetzt alleine mit mir IN der Wohnung. Er bekommt aber ab und zu Besuch von seinen Geschwistern, die unten um Haus wohnen. Er soll Draußenkatze werden, das ging bis jetzt leider nicht. Ist aber geplant. Ich suche grade eine geeignete Wohnung für uns 2.
    Er hat bis jetzt aber Gott sei Dank von sich aus noch kein drängendes Verlangen gehabt raus zu kommen. Zumindest nicht sichtbar für uns.

    Lieben Gruß, Julia
     
  7. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Abschiednehmen tut soooo weh...

    ...Ja, das stimmt! :(

    Liebe Pumpkin...

    Das finde ich eine gute Idee! Leider ist er in einer mir nicht bekannten psychosomatischen Klinik irgendwo in Göttingen und ich habe keinen Kontakt mehr zu ihm. Die Sachen die jetzt noch hier sind, sind gewaschen und seine Familie wird den Rest seiner persönlichen Dinge abholen.
    Ich werd aber mal versuchen, ob ich mit der Familie sprechen kann:o

    Um Gottes Willen, es ist nicht "mein" Kater, sondern es wird immer "unser" Kater sein! Und Wolke hatte eine genauso enge Bindung zu meinem Ex-Freund wie zu mir-nur halt anders. Was ja denke ich ganz normal ist. Keine Beziehung ist gleich. Er war überwiegend fürs Spielen zuständig und ich fürs schmusen :rolleyes:


    Das mache ich! Ich versuche jetzt auch noch mehr zu Hause zu sein und mich mit ihm zu beschäftigen, als ich eh eh schon tue!



    Das weiß ich...da aber Wolke von Anfang an ein Draussenkater werden sollte und diese Wohnung meiner Meinung nach nicht groß genug für 2 Katzen ist, wollten wir erstmal nicht noch eine Zweite dazu holen.
    Ich denke bei Draussenkatzen ist es nicht so schlimm wenn Katzen alleine sind, da sie dann ja eh draußen "Kontakte knüpfen" und beschäftigt sind.
    Sobald wir gemerkt hätten das Wolke unglücklich alleine gewesen wäre, hätten wir sicherlich doch über eine zweite Katze nachgedacht. Aber ich denke, dann wären sie auch nicht unbedingt glücklicher gewesen in dieser Whg.
    Zumal er ja noch Kontakt zu seinen Geschwistern hat und mein Ex-Freund die ganze Zeit krankheitsbedingt zu Hause war. Das bedeutet Wolke war eigentlich in ganzen Zeit so gut wie nie alleine. Ja-ich weiß das ersetzt keinen Artgenossen, aber wie gesagt-er ist bis jetzt immer ein glücklicher Kater gewesen, weswegen ich mir darüber keine allzugroßen Sorgen gemacht habe.
    Und hätten wir eher eine Harz4-gerechte, katzenfreundliche Wohnung mit möglichem Freigang gefunden hätten, wäre er auch schon lange draußen.
    Jetzt wo ich mir wieder alleine eine Wohnung suchen muss (die natürlich qm-mäßig) nicht so groß sein kann, wie eine die wir uns zusammen genommen hätten, achte ich besonders darauf dass er da auf JEDEN Fall raus kann!
    Denn für meinen Kater wünsche ich mir natürlich ein glückliches Katzenleben mit allem drum und dran - und da gehört Freilauf für mich auch mit dazu!

    Liebe Grüße, JUlia
     
  8. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Vampi,

    seit zwei Tagen pinkelt unser Sputnik auch mal wieder über den Klorand. Das macht er jedoch nur Abends, tagsüber, alles normal.
    Bei ihm passiert das definitiv aus Protest. Letzte Woche habe ich das Haubenklo gewechselt in eines ohne Haube. Ich werde es heute rückgängig machen und hoffe dann das es aufhört.
    Er hat das früher auch schon gemacht, allerdings nicht regelmässig. Mit den Haubenklos hat er nie daneben gepinkelt.

    Ich hoffe du findest eine Lösung für Dein Problem. Mich nervt die abendliche Sauerei auch gehörig.

    Momentan haaren unsere drei Süßen auch extrem, ist wohl die Umstellung auf das Winterfell.

    Wenn ich mit ihnen beim Tierarzt bin habe ich das Gefühl, sie schmeissen jedes mal ihr Fell weg. Dort ist es immer ganz extrem.

    Also scheint Stress auch zu Haarausfall zu führen.

    Ich denke er trauert, aber was da im einzelnen hilft..... Ich würde es auch mit viel Zuwendung, mit ihm sprechen und spielen versuchen, vielleicht hilft ihm das.


    Unser Sputnik hat gerade einen Küchenstuhl zerteppert. Versehentlich. Im ersten Moment habe ich auch geschimpft, aber der Ärmste war so fertig und hatte so offensichtlich ein schlechtes Gewissen, das ich ihn erst einmal trösten mußte. Nun schleicht er die ganze Zeit um mich rum und maunzt. Er ist immer noch fix und fertig.

    Wünsche Dir die Lösung Deiner Probleme, aber das braucht nun sicher, bis Wolke sich mit der neuen Situation angefreundet hat. Wird für Dich ja sicher auch nicht leicht gewesen sein, die Trennung.

    Drücke Euch beiden die Daumen.

    Liebe Grüße Claudia
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Vampi,

    ich habe es nicht so böse gemeint, wie Du es aufgefasst hast :)


    Ich sehe es anders als Uschi und würde dem Kater keinen Pullover des Ex-Partners geben.
    Was soll das bezwecken? Dein Partner ist ausgezogen und kommt nicht wieder. Wenn man dem Kater nun einen Pullover gibt mit dem Geruch, dann hat der Kater wieder etwas Vertrautes, etwas, was ihm so sehr fehlt, aber der Mensch ist nicht da.
    Der Trennungsschmerz wird m.E. lediglich nach hinten geschoben.


    Ich kenne mich nicht gut mit Bachblüten und Globulis aus, sondern lasse es immer von Fachleuten zusammenstellen.

    Grundsätzlich ist aber Ignatia ein Mittel bei Trauer, Trennungsschmerz und gravierende Veränderungen im Leben.

    Was die Bachblüten betrifft kannst Du u.a. hier schauen:

    http://www.hund-und-katze.de/katzenkrankeiten/bachblueten/index.html

    Es gibt noch viele andere Seiten.



    Eine Freigängerkatze knüpft i.d.R. keine Kontakte, sondern sucht sich ihr Revier und streitet darum ;) Es ist eher selten, daß sich fremde Katzen zusammenschließen, manchmal können sie nebeneinander herleben, häufig gibt es aber Streit.


    Für die Wohnungssuche wünsche ich Dir viel Erfolg, aber noch wichtiger ist es, daß Du zur Ruhe kommst, dann wird sich Dein Kater auch besser fühlen. Tiere sind sehr sensibel und nehmen alles wahr.


    Ich wünsche Dir alles Gute
    lg
    Sabinerin
     
  10. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Keine Sorge!

    Liebe Sabinerin, ich habe es nicht böse aufgefasst! Ich habe nur einen Schreck bekommen, dass es vielleicht falsch rüber gekommen ist! Ich halte nichts von solchen Erziehungsmaßnahmen-werder bei Kindern, noch bei Tieren!
    Also, alles ok! :)


    Hm, da hast du wohl recht, da habe ich vorhin überhaupt nicht nachgedacht...:o Ich möchte einfach nur, dass es Wolke bald besser geht!
    Natürlich weiß ich dass er auch spürt das es mir nicht so gut geht! Die Trennung ist ja noch nicht lange her und natürlich trauere ich auch immer noch! Aber ich denke es ist auch wichtig sowas durchzumachen und nicht zu unterdrücken! Ich hoffe, dass wir beide -Wolke und ich- das bald im Griff haben! :o


    Fachleute? Das heisst Heilpraktiker? Gibt es das auch extra für Tiere? Nach welcher "Berufsbezeichnung" muss ich denn da in meiner Gegend suchen??

    Mischt du die dann mit ins Futter???

    Danke auch für den Bachblütenlink...ich werd mich da nochmal schlau machen! Rescuetropfen hab ich auch selber zu Hause.


    Dann haben wir ja Glück gehabt....die Mama von Wolke ist seit 1 Jahr mit Nachbars Katze "befreundet" ;) Aber ich weiß sowas ist selten! Wollte damit sagen. Draußen sein, ist für Katzen glaube ich wichtig! So leben sie in der Natur ja auch - nicht in Wohnzimmern sondern draußen mit Artgenossen - Ob nun friedlich oder streitend, beim Revier verteidigen ;)
    Ich glaube nicht das die Natur vorgesehen hat, dass Katzen nur drinnen wohnen. Wenn es sich nicht anders einrichten lässt und genug Platz und Spielkameraden da sind, finde ich es auch ok, aber ich persönlich möchte meinem Wölkchen das gerne ermöglichen rauszugehen und die Welt zu entdecken ;) genau wie seine Oma, Mama und seine Geschwinster :)
    Ich glaube dann ist es einfach nicht mehr so wichtig, ob zu Hause eine zweite Katze ist, da sie meiner Erfahrung nach draußen eh nicht immer gemeinsame Wege gehen. Aber das ist ja auch Ansichtssache...
    Drinnen oder Draußen - Hauptsache die Katze ist glücklich und das erkennt man ja sehr schnell!


    Danke! :)


    Liebe Grüße, Julia
     
  11. lolle

    lolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der goldenen Wetterau
    kenne das Problem auch.....

    hallo liebe vampi,:D

    das problem mit dem pipi und dem extrem Haaren kenn ich auch noch aus der zeit als ich meinen Bambi(Kater ist mit 16 leider verstorben....schluchz...)hatte.Bei mir war es damals ähnlich,die Trennung und dann sind wir auch noch umgezogen,da hatte er dann mächtig protestiert,was ja auch nachvollziehbar war,ich habe das problem ganz einfach gelöst indem ich mir noch einen kleinen kater angeschafft hatte,erst haben die zwei sich extrem gezankt,aber dann waren es die besten Freunde:D und Langeweile oder Einsamkeit kannten die zwei ab da nicht mehr.Leider leben beide nicht mehr,aber ich bin mir sicher das sie sich oben im Himmel wieder getroffen haben.

    Vielleicht überlegst Du es Dir ja mal Ihm einen Spielkammeraden zu gönnen;) ich wünsche Euch zwei das ganz bald wieder bessere zeiten für euch da sind.:)


    lieben gruss
    lolle:)
     
  12. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Julia,

    natürlich soll der Mensch Zeit zum Trauern haben, ob nun um Trennung, Abschied oder Tod. Das ist sehr wichtig.
    Da Tiere i.d.R. anders trauern und nicht an gestern und nicht an morgen denken, sollte man m.E. versuchen, ihnen diese Trauer zu erleichtern.


    Die große weiße Internetwelt besteht ja nicht nur aus RO *g*, sondern auch vielen anderen interssanten und informativen Foren. Es gibt z.B. gute Katzenforen, in denen man auch gute und hilfreiche Tipps bekommt. Manchmal kommt man über die Suchfunktion zum Ergebnis, manchmal stellt man seine Frage rein.

    Das Thema Trennung und Trennungschmerz bei Katzen ist garnicht so selten.


    Bachblütenmischungen werden mittlerweile auf die Stirn gerieben, Globulis gibt man in das Futter.


    Wohnungshaltung ist niemals artgerecht, da kann man sich anstrengen wie man will und die Krönung davon ist reine Wohnungshaltung mit Einzelkatze. Das ist so ziemlich das Schlimmste was man einer Katze antun kann. Das gilt natürlich nicht für Freigänger!, obwohl die durchaus auch gerne einen Artgenossen mögen würden.

    Ich habe selbst vier Wohnungskatzen, davon drei ungewollte, abgeschobene Katzen. Meine Wohnung ist zwar "katzengerecht" eingerichtet, der Balkon ist auch eingenetzt, aber es bleibt ein fauler Kompromiß. Eine Katze gehört eindeutig nach draußen...aber genauso wenig unter Autoreifen, in Fallen und schon garnicht misshandelt und gequält.

    Sorry, jetzt bin ich vom Thema abgekommen :cool: , also....schau mal in guten Katzenforen nach, dort bekommst Du umgehend Hilfe.


    LG
    Sabinerin
     
  13. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, vampi!

    einer unserer 3 kater ist auch ein "protest-pinkler" (und manchmal auch "das grosse geschäft"!!); vor allem kann er es nicht leiden, wenn mein göga und ich mal verreisen (das ist höchstens mal eine woche im jahr! ausserdem zieht dann extra unsere tochter in unserer wohnung, die er ja schon immer kennt!!). auch wenn er seiner meinung nach zu wenig zuwendung bekommt oder wenn irgendetwas anders ist daheim, äussert er sich so. zum haarausfall fällt mir auf, dass unser domino (also ein anderer) beim tierarztbesuch unheimlich stark haart. der ganze untersuchungstisch ist voll davon. der tierarzt sagt, das ist der stress.
    hat denn wolke kahle stellen im fell? wenn nicht, denke ich, es könnte 1. der fellwechsel zum winter sein und 2. eben der stress mit den veränderten lebensbedingungen. versuche doch einfach mal, beim tierarzt telefonisch anzufragen, vielleicht geht das.
    für wolke wäre es sicher besser, du bleibst noch eine weile in der alten wohnung. denn ein wohnungswechsel wäre halt NOCH eine umstellung mehr.
    ich denke, das pinkeln wird sich mit der zeit geben, wenn wolke darüber hinweggekommen ist, dass dein ex nun weg ist. am besten, das pinkeln nicht beachten, viel zeit mit wolke verbringen usw. - naja, das weisst du ja selber alles. aber ich glaube, es wird wirklich wieder vorbeigehen! es ist ja auch eine umstellung für wolke, wenn er jetzt tagsüber mehr alleine ist.
    übrigens denke ich nicht, dass es unbedingt ganz schlimm für eine katze ist, in der wohnung zu leben. wir haben ja 3 katzen, eine davon geht raus, die andern leben nur in der wohnung. der "freigänger" ist sozusagen dazugekommen; das gibt aber erstaunlicherweise überhaupt keine probleme. ich habe mein leben lang katzen "gehabt", darunter auch schon mal eine reine wohnungskatze (wir wohnten im hochhaus). es ist wirklich JEDE katze anders, ein eigenes individuum mit unterschiedlichen vorlieben.
    worin ich meinen vorschreiberinnnen zustimme: EINE katze alleine in der wohnung, wenn der mensch tagsüber arbeitet oder eben viel unterwegs ist, das ist ganz schlecht!! aber unser kater damals im hochhaus war auch einzelkatze (aus dem tierheim), aber er hatte gesellschaft durch uns und die kinder. er machte einen sehr zufriedenen eindruck, war ein sehr lieber kater.
    so, jetzt wünsche ich dir gute nerven und einfach viel geduld! und ein anruf beim TA kann ja nicht schaden...
    viele grüsse
    ruth
     
  14. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    @ClaudiaC

    Hallo Claudi, hat Sputnik sich von der ganzen Aufregung wieder erholt??
    Wie hat er denn den Küchenstuhl klein bekommen?? :eek: :rolleyes: ;)


    @Lolle

    Ich gönne Wolke von ganzem Herzen einen Spielkameraden!!
    Aber ich würde es verantwortungslos finden einfach eine Katze dazu zu kaufen, wenn man weiß das die Wohnung nicht groß genug ist für 2 Katzen.
    Ich bin ja nunmal leider Harz 4 Empfängerin und könnte mir das z.Zt auch garnicht leisten. Und ausserdem kosten 2 Katzen auch einfach mehr als eine. Das ist ohne festen Job momentan einfach nicht drin. Ich kann mir ja jetzt nach der Trennung nur knapp den Tierarzt leisten.
    Wenn ich eine neue Wohnung habe, wo genug Platz wäre für einen "Kumpel" für Wolke und dann auch noch ein fester Job da ist, dann steht dem auch nix im Wege. Aber ich finde Tiere sind kein Spielzeug! Und wenn ich erstmal ein Tier habe könnte ich es NIE weggeben! Also, begebe ich mich nicht in eine Situation die finanziell und emotional brenzlich werden könnte.




    @ all

    Und ich möchte nochmal sagen: Wolke gehts es gut! (abgesehen von der Trauer grade). Wenn ich gemerkt hätte, das er auch nur in irgendeiner Art Letharhisch o.ä. wäre, hätte ich schon lange etwas an der Situation geändert!
    Wie gesagt bis zu dem Tag als mein Ex-Freund ausgezogen ist, war er so gut wie garnicht alleine! Und auch jetzt wenn ich länger nicht da bin, kann ich meine Tür unten auf lassen und da kann er in die Wohnung von meinem Stiefvater, Stiefoma und auch seine Geschwister besuchen. (siehe unten) ;)


    Hallo Ruth!
    Ne, Wolke hat keine kahlen Stellen im Fell!
    Das komische ist ja das er das ganze Jahr ne unheimliche "Wolle" hat und haart wie Hulle und doch wird es irgendwie nicht weniger :eek: :rolleyes:



    Genau! :) Ich habe schon Katzen erlebt die alle Tapeten von den Wänden gerissen haben weil sie raus wollten, und jede Möglichkeit genutzt haben zu "fliehen". Wolke hat nie auch nur versucht irgendwie raus zu kommen. Auch wenn mein Ex auf den Balkon zum Rauchen ist, musste er nie "aufpassen". Wolke hat das nicht interessiert...


    @Sabinerin

    Ja, aber mehr als für ihn da sein kann ich doch auch nicht!?
    Oder hast du noch etwas anderes im Kopf, was ich tun könnte??


    Danke! Ich wollte es erstmal hier probieren, da ich ja weiß das es hier viele Katzeliebhaber gibt! Außerdem bin ich ja mit dem Schreiben z.Zt. ziemlich eingeschränkt und wollte erstmal das naheliegenste versuchen - also RO *gg*- und nicht gleich bei mehreren Sachen auf einmal. Das schaffe ich grad nicht...werde aber parallel zu meinem Telefonat mit der TÄ morgen, mir auch noch ein gutes Katzenforum suchen.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und bedanke mich nochmal für eure Antworten!

    Liebe Grüße, Julia
     

    Anhänge:

    #14 31. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2007
  15. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Vampi,

    also gestern habe ich wieder das Haubenklo in Betrieb genommen und siehe da, kein Protestpinkelen mehr.

    Dafür kackte Lucifer wieder einmal aus Protest auf den Boden statt ins Klo, wir sind allerdings noch nicht dahintergekommen, was dieses Protestkacken auslöst, da er es nicht immer macht.
    Es gibt nichts, was wir noch nicht ausprobiert haben..... Sogar bei Tier.TV habe ich mal angerufen. Naja anderes Thema....

    Also der Küchstuhl.... Ich kam vom einkaufen und deponierte die beiden Einkaufskisten auf dem Küchentisch. Sputnik neugierig wie immer sprang auf den Tisch. Da eine der Kisten ziemlich am Rand stand versuchte er wohl über die Stuhllehne um die Kiste zu balancieren. Da wir bei ihm den Physikunterricht ausgelassen hatten, bekamen Stuhl und Sputnik (6kg) Übergewicht und krachten auf den Fliesenboden.
    Sputnik konnte sich mit einem Sprung retten, am Stuhl brach die Lehne ab, zum Teil zersplittert. ob das zu reparieren ist weiß mein Mann noch nicht.
    Er war dann sehr schmusig, ist er heute noch, der Sputnik (nicht mein Mann *gg*), hat sich denke ich aber wieder erholt.
    Ihm passieren immer mal wieder solche Dinge, er ist total neugierig und will immer alles ausprobieren.

    Hast recht, Katzen können schon sehr teuer werden, wir haben auch schon mehrere 100€ beim Tierarzt gelassen mit unseren Dreien. Neulich ca. 80€, als Sputnik einen Katzengrashalm im Rachen stecken hatte, der nur noch operativ erntfernt werden konnte.
    Und das war ja nun schon eine ungeplante Tierarztaktion.

    Unsere Katzen dürfen auch nicht nach draussen, da wir an einer Hauptstr. wohnen. Sie dürfen auf den Balkon, das scheint ok für sie zu sein.
    Wir hatten auch extra nach ruhigen Katzen Ausschau gehalten, die man gut im Haus halten kann, da wir wußten, das wir sie nicht rauslassen können.
    Da sie ja nicht raus dürfen, bespiele ich sie und versuche ihnen soviel Abwechslung wie möglich zu bieten. Da sie ja nun auch zu dritt sind, beschäftigen sie sich natürlich auch untereinander.

    Dein Wolke wird Zeit brauchen, das ganze zu verarbeiten. Katzen können da sehr sensibel sein.

    Bei unserem Tierarzt bekommt man jederzeit auch telefonisch Auskunft. Die Damen dort sind sehr nett. ich schildere dann jeweils das Problem und muß dann auch nur mit der Katze hin, wenn etwas ernsthaftes vermutet wird.

    Als Lucifer im letzten Winter das Lametta verschluckt hatte, rief ich auch an. Ich wurde dann ohne Kater in die Praxis beordert und durfte ein Medikament abholen, das kostete 8.-€. Mit Kater wäre es vermutlich deutlich teurer geworden.
    Allerdings nehme ich an, das das nicht unbedingt bei jedem TA so gehandhabt wird.

    Ich drücke Dir mal die Daumen, mach Dich nicht verrückt, mit viel Geduld und Zuneigung wird sich das sicher wieder normalisieren.

    Libe Grüße Claudia
     
  16. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo liebe Claudia!

    schön, dass das geklappt hat!



    Ich hoffe Ihr bekommt noch raus was Lucifer dazu bewegt...wobei der Name ja schon Rückschlüsse ziehen lässt )
    Was war das denn mit dem TV??Kommt Ihr bald ins Fernsehen?? :rolleyes:

    Ja ja sowas kenne ich zur Genüge :rolleyes: Ich weiß schon nicht mehr, wieviele Gläser, Übertöpfe und sonstige Sachen er mir zerdeppert hat *gg*
    Aber ich hab nie mit ihm geschimpft, (hab höchstens vor Schreck kurz geschrien ;) )denn er hat meistens eh selber so einen Schreck bekommen, dass er erstmal nicht wieder an diesen Ort gegangen ist....das hat aber nie lange angehalten ;) Ich war dann immer nur grummelig auf mich selbst! Naja, ich denke man ist dann halt selber Schuld! Wenn man Kinder hat muss man halt alles Kindersicher machen und wenn man Katzen hat gilt halt das Gleiche. Das sind halt neugierige Tiere und das sollen sie auch bleiben! Das macht den Charme ja auch ein bisschen aus :D

    Ja, ich hab sogar schon mal überlegt so eine Versicherung für Haustiere abzuschliessen...hab mich aber noch nicht intensiv damit beschäftigt.
    Ich kann leider von meinem Geld nichts zurücklegen für ungeplante Tierarztbesuche. Da kann man schon mal echt in schwierige Situationen geraten :o

    Ja das stimmt. Katzen haben dafür ein besonderes Gespür. Wenn es mir mal besonders schlecht geht, kommt er auch immer schmusen und ist besonders kuschelig.
    Der Kater von meiner Freundin, hüpft Menschen denen es nicht gut geht immer auf den Schoß und bleibt da liegen und lässt sich bekuscheln.
    Das sind alles kleine Engelhelfer!


    Meine Tierarzt ist leider alleine in der Praxis. Leider keine Helferinnen die einem evtl schon mal weiter helfen könnten.
    Ich hab die TÄ leider noch nicht erreicht. Hatte soviel mit meinen Beschwerden zu tun. Aber mir erscheint es jetzt auch nicht so dramatisch, dass es sehr schlimm wäre. Er hat seit meinem ersten Beitrag nicht mehr aufs Katzenklo gepinkelt...allerdings ist ja auch der Deckel nicht mehr drauf ;)
    Das lass ich jetzt auch erstmal so. Ich kann ihn ja draufmachen falls ich Besuch habe und wir in der Küche sitzen.
    Ansonsten habe ich mir jetzt auch noch eine zweite Katzentoilette organisiert die ich aufstellen werde, falls es mit dem Pinkeln trotzdem nochmal passiert.
    Ausserdem werde ich auch die Augen offen behalten, ob ich vielleicht nicht doch irgendwann mal eine noch größere Katzentoi mit Deckel finde.

    Danke, das ist lieb!! *knuddel*

    Julia
     
  17. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Vampi,

    bei dem Tier.TV. bekommt man aber nur über Sat-TV gibt es zwischen 13.00 und 15.00 Uhr immer eine Sendung. Die nennt sich Doc & Co. Dort ist ein Tierarzt, ein Moderator, ein Tierpsychologe und ein Tiertrainer.
    Montags und Donnerstags geht es immer um Katzen. Und während der Sendezeit kann man eben anrufen und Fragen stellen. Und da hatte ich eben mal nachgefragt wegen Lucifers Problem. Sie hatten mir empfohlen wieder auf Sandstreu umzustellen, das hatten sie als sie noch klein waren. Hat aber nichts genützt.

    Mein Mann durfte heute morgen wieder sein Geschäft vom Fußboden entfernen. Vermutlich müssen wir auch mal einen Tierpsychologen zu Rate ziehen. Meine Vermutung ist ja, das unsere Miezen in der Sozialisierungsphase erhebliche Defizite hatten und wir das nun ausbaden dürfen.

    Das ist jetzt nicht so dramatisch wie sich das anhört. Wir lieben unsere Miezen, auch mit ihren Macken und würden sie auch nicht mehr hergeben.


    Ansonsten ist bislang erstaunlich wenig zu Bruch gegangen, das regt mich aber auch nicht auf, das ist nun mal so, hätten wir Kinder wäre das vermutlich noch etwas extremer.
    Nachdem der Sputnik einmal mein Handy ersäuft hat, indem er eine Blumenvase umgeschmissen hatte (sie ging allerdings dabei nicht kaputt) achten wir jetzt eben drauf, das solche höchst interessanten Sachen katzensicher stehen.

    Der Stuhl ist wieder geklebt. Ich hoffe das hält. Man sieht die Klebestellen, aber er erfüllt seinen Zweck.

    Ich glaube so eine Versicherung lohnt auch nicht wirklich. Unsere Katze davor war in 15 Jahren nicht einmal krank. Während wir mit den Dreien nun schon sehr oft beim TA waren.

    Hier noch ein Link zu einem Online-TA. Den habe ich einmal per Zufall entdeckt und auch schon einmal hingemailt und tatsächlich Antwort erhalten.

    http://www.zzf.de/spangenberg/

    Unsere Katzenklos werden auch immer mehr. Anfangs hatten wir zwei. Ich glaube als das mit Lucifer anfing wurden es dann drei und inzwischen bin ich bei Nummer vier. Vier ist eines zuviel denke ich , wird auch kaum genutzt, aber drei brauchen die Drei wohl schon, so wie es aussieht.

    Dann hoffe ich mal, das Wolke weiterhin in der Toilette seine Gechäfte erledigt.

    Liebe Grüße Claudia
     
  18. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Entwarnung!

    Hallo Ihr Lieben!

    Sorry, dass ich erst jetzt schreibe, aber ich musste mich jetzt erstmal um meine Äuglein kümmern...

    Also, Wolke gehts wieder prima! :)
    Er hat seit meinem ersten Beitrag nicht mehr daneben gepinkelt:D
    Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich den Toilettendeckel abgemacht habe...ist mir auch egal...ich lasse es so und freue mich das Wolke wieder soweit der Alte ist! :)
    Er hilft mir auch ungemein, den Umzug vorzubereiten ;)
    Er testet alle Kartons auf Herz und Nieren *lol*
    Von innen, von außen, von oben, von unten. Ob er voll ist oder leer, das ist Wolke egal. Er geht voll und ganz auf in seinem Job als Kartontester :D


    @ Claudia

    Schade, den Sender bekomme ich nicht rein. Aber toll das es sowas gibt...auch wenns bei Lucifers Problem leider nicht geholfen hat! Wielange habt Ihr Lucifer denn schon? Gibt es einen Tierpsychologen bei euch in der Nähe?? Hmmm...hier bei Ro gibt es auch jemanden, der mit Tieren "arbeitet"...in solchen Fällen. Ich hatte die Homepage auch schon mal gespeichert, aber da das nicht in meiner Nähe war, kam es ja für mich nicht in Frage...hmmm, ich komm nicht auf den Namen *grübel*

    Vielleicht outet sich ja noch jemand :rolleyes:

    Ja, da hast du wohl recht. Im Notfall muss man halt in den sauren Apfel beißen! Dass sind sie ja auch wert! Wir hatten sogar mal eine Tierärztin die hat Tiere von z.B. Sozialhilfeempfängern günstiger oder sogar umsonst behandelt. Die gibts leider aber nicht mehr...wahrscheinlich konnte sie deshalb nicht mehr über die Runden kommen:o :(


    Danke, falls nochmal was sein sollte (was ich nicht hoffe!),
    werd ich das mal versuchen!


    Viele Grüße an euch alle und nochmal Danke für eure Hilfe!!!!!!!!!!

    JUlia
     

    Anhänge:

  19. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, vampi!

    das ist aber schön, dass es wolke wieder gut geht!! vielleicht hat er heimlich hier mitgelesen;-)??
    für deine augen alles gute und extra-gruss an wolke,
    ruth
     
  20. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Danke! Ruth tut (mir) gut! :)

    Ich glaub langsam auch, dass Wolke hier mitgelesen hat oder er hat von euch eine Fernheilung bekommen!:rolleyes: Ganz egal, ihm gehts wieder gut und Ihr seid alle SPITZE! :)

    Den Extra-Gruss hab ich ausgerichtet und er hat sich sehr gefreut *schnurr*

    :)