1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mein Blutbild - bin mir jetzt doch nicht mehr ganz sicher

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von smashy, 10. August 2005.

  1. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    so, nach der erfreulichen Nachricht der Rheumaärztin von Montag, das ich offiziell kein Rheuma habe, habe ich mir Interessehalber die Ergebnisse der Blutuntersuchungen etwas genauer unter die Lupe genommen.
    Also mein crp-Wert IST erhöht. Wurde jetzt von zwei Blutuntersuchungen bestätigt. Richtwert ist 0.0 - 5.0 mg/l - ich habe größer/höher als 5.0, bei beiden Untersuchungen.

    Folgendes ist mir zusätzlich aufgefallen:

    Neue Untersuchung:
    Leukos/weiße Blutkörperchen liegen bei 6,07 / Richtwert: 4.00-11.00
    (alte Untersuchung: 7,41)
    Erythrozyten/rote Blutkörperchen liegen bei 4,45 Richtwert: 4,50-5,80
    (alte Untersuchung: 4,65)
    Hypochr. Erythrozyten liegen bei 2,7 Richtwert: 0,00-5,00
    (alte Untersuchung: 0,20)
    Hämoglobin liegt bei 13,2 Richtwert: 14,0-18,0
    Hämatokrit liegt bei 41,4 Richtwert: 42,0-52,0
    MCV, MCH sind mittig - bis auf MCHC liegt bei 31,9 Richtwert: 31,0-37,0
    (alte Untersuchung MCHC: 33,4)
    Thrombozyten liegen bei 203 Tausend Richtwert: 140-440
    (alte Untersuchung: 233)
    Monozyten liegen bei 10,6 Richtwert: 3,4-9,00
    Eisen: liegt bei 86 Richtwert: 59-158
    (alte Untersuchung: 53)
    LDH: liegt bei 134 Richtwert: 135-225

    Könnten die niedrigen Erythrozyten (mit dem niedrigen Hämoglobin, Hämatokrit) auf eine Anämie (Blutarmut) hindeuten?

    Rot sind zu niedrige Werte / Blau zu hoch
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    also das ist ja alles nur minimal unter dem schnitt. Ich denke da brauchst du dir noch keine Sorgen machen.

    Bei meinem Blutbild war es vor 2 wochen erst noch so das unter anderem die Leukozyten auf 2,8 runter waren. Normwert fängt erst bei 4,4 an.

    Und nun stehen sie wieder auf 4,5

    Zerbrich dir nicht so den Kopf. Sonst machst du dich selbst noch verrückt.


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kristina,
    ja das stimmt, verrückt machen will ich mich auch nicht :)
    Ist ja auch immer die Frage, inwieweit die Werte schwanken, stabil bleiben und und und. War auch ne Frage für mich, wie tief ein Wert sein muß, damit man was befürchten muß.

    Liebe Grüße,
    smashy

    P.S: Und das der CRP-Wert hoch ist, wundert mich ja nun schließlich nicht, mich wundert nur, das die Ärzte es nicht gesagt haben. Entzündungen hab ich ja schließlich trotzdem, auch wenn es keine rheumatischen sind - in diesem Sinne.
     
  4. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hi Smashy!

    Schau dir den CrP-Wert nochmals genauer an. Kann es sein, dass du aus Versehen das > Zeichen verwechselt hast? Denn ich kenne es so, dass der Wert nur dann nicht genau angegeben wird, wenn er sowieso im grünen Bereich liegt.

    Es wäre doch etwas merkwürdig, wenn man wüsste, der Wert liegt nicht im Normalbereich, aber trotzdem nicht die genaue Höhe kennt. :confused:

    Viele Grüße :)
    Marcel
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo smashy,

    an Deinen Werten gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Minimale Abweichungen von den Referenzbereichen sind völlig normal. Weil dem so ist, wurde der Begriff "Normalwerte" schon seit längerem in "Referenzbereiche" umbenannt.

    LDH ist übrigens nur bei Erhöhungen interessant. Zu niedrige Werte haben keinen Krankheitswert.

    Beim crP schwanken die Referenzbereiche von Labor zu Labor. In den meisten meiner Berichte gilt 0-7 ml/l als Referenzbereich, habe aber auch einen Bericht hier, bei dem der obere Referenzwert bei 1,0 ml/dl (= 10 ml/l) liegt.

    Mach Dir keinen Kopf!
    Liebe Grüße von
    Monsti