1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mehrbedarf kostenaufwändige Ernährung

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von malchatun, 9. Juni 2010.

  1. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    Hallo,

    ich habe heute die Anträge für HartzIV abgeholt. :mad:

    Dabei habe ich nach Mehrbedarfs-Zuschüssen gefragt, u.a. wegen Ernährung. Ich habe Churg-Strauss-Syndrom, und mehrere - allerdings alternative - Ärzte haben mir vollwertige biologische Ernährung empfohlen. Die kostet natürlich schon etwas mehr. Auf dem AA wurde mir aber gleich gesagt, dass es Zuschüsse für Bio-Lebensmittel nicht gibt (hätte mich auch gewundert).

    Ich wollte trotzdem noch mal hier nachfragen: Hat jemand diesen Antrag "Mehrbedarf kostenaufwändige Ernährung" schon durchbekommen?

    Viele Grüße
    Katrin
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  3. Ducky

    Ducky Guest

    ich bekomme seit jahren wegen einer laktoseintoleranz einen mehrbedarf und für die neurodermitis einen mehrbedarf für die köprerpflege

    muss ich jedes jahr neu bestätigen lassen ud die laktoseintoleranz, wurde dann vom gesundheitsamt das dritte mal untersucht, weil den zwei positive ergebnisse nicht gereicht haben. sie haben dann nen gentest veranlasst

    bei der neurodermitis schreibe ich immer nen formlosen antrag dahin, incl das was ich ungefähr an köperpflegemittel aufwende, was die kasse nciht übernimmt..reiche da die quittungen ein und davon bekomme ich dann den großteil wieder

    ich bekomme grundsicherung kein hartz 4
    aber die forumlare dazu sind dieses jahr neu...letztes jahr gabs noch so gelbe zettel..da stand direkt für rheuma..vollwertige erhänrung, aber dafür gibt es keinen zuschuss, weil die meinen das man sich auch so mit dem satz vollwertig ernähren kann..
     
  4. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    Hallo guten Morgen,

    dankeschön für eure Antworten!
    Ich denke auch, nach dem, was ich im Internet recherchiert habe, lohnt sich der Aufwand nicht. Es wird nicht klappen. Ist auch mein Gefühl.

    So richtig weiß ich noch nicht, wie das mit der vollwertigen und biologischen Ernährung klappen soll von dem bissel Geld, aber ich hoffe ja, dass es nicht für lange ist. Zumindest habe ich ja meine Stelle noch, und meine Chefs sind auf Suche nach einem Auftrag...

    Viele Grüße!!
     
  5. Kadde

    Kadde Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
  6. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    Hallo Kadde,

    dankeschön für den Link!

    Ja das ist schon mal ganz interessant und hilfreich zu sehen, dass man doch nicht auf alles verzichten muss.

    Allerdings find ich es immer wieder merkwürdig, wenn Leute mal einen Monat lang etwas probieren und ihre Tipps dann verallgemeinern. Letztes Jahr war ich bei einer Psychologin in Betreuung. Die erklärte mir, sie habe auch mal eine Zeit lang versucht, mit dem Hartz4-Satz zu leben - habe allerdings alle notwendigen Anschaffungen auf danach verschoben.


    Es ist eben anstrengend, wie die Autorin schreibt - und wie lange hält man das durch, ohne dass es zu Kosten der Lebensqualität geht? Wie können Berufstätige das schaffen?

    Ich selbst bin Vegetarier, Fleisch und Wurst fallen also schon mal weg. Ich verbrauche trotzdem jeden Monat mindestens 500 Eur für Lebensmittel für mich und meine Söhne. Da sind Konsmetika und Reinigungsmittel nicht mal dabei. Ich koche auch viel, Brot backe ich allerdings nur selten mal. Als ich noch täglich ins Büro ging, habe ich jeden Morgen mein Frühstück (Obstmüsli) und das Mittagessen fürs Büro (einen frischen Salat und belegte Brote) zubereitet. Das war wirklich zeitaufwändig und übelst anstrengend. Jetzt habe ich die Zeit, aber auch jetzt gehört es für mich zur Lebensqualität dazu, mal etwas feriges in den Ofen zu schieben oder mal essen zu gehen (letzteres werde ich mir zukünftig verkneifen).

    Und dann immer die Überlegung: Wo könnte es am billigsten sein? Lohnt es sich, alle Stellen, wo es Bioprodukte gibt, anzufahren, oder verfahre ich da mehr Sprit, als ich dann spare?

    Und wie ist das mit Kleidung? Gehört jetzt zwar vom Thema her nicht hier rein, aber das frage ich mich schon. In den letzten 2 Jahren mit Kranken- und Arbeitslosengeld und einem Umzug, um Mietkosten zu sparen, habe ich mir keine neue Kleidung mehr gekauft, und nun werden meine Jeans dünn, und meine Halbschuhe bekommen Löcher in den Sohlen. Wie kann man sich von dem Geld Kleidung leisten? Oder eine Autoreparatur? Und Medikamente?

    Im Moment habe ich gerade schlaflose Nächte.... :mad:
     
  7. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @malchatun
    Günstige Kleidung bekommst Du unter anderem im Rote-Kreuz-Laden. Die Sachen sind zwar gebraucht, aber wie neu. Die Preise bewegen sich wirklich im absolut unteren Bereich.
    Hier oben gibt es dann noch einen Laden der Diakonie, der ebenfalls Kleidung aber auch Möbel und anderes anbietet. Ebenfalls für den kleinen Geldbeutel geeignet.
    In Deiner Gegend gibt es sicher auch etwas ähnliches. Wenn Dir nicht sofort etwas einfällt, ruf mal bei den Kirchen, beim Roten Kreuz oder auch bei Sozialverbänden an.
     
  8. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    Dankeschön, liebe Tennismieze, für deine Tipps. Ja, irgendwie wird es schon gehen. Ich habe gerade meine BU und die private Rentenversicherung stillgelegt, werde wohl auch die Hausrat, die Privathaftpflicht und die Risikolebensversicherung kündigen.

    Was habt ihr noch für Versicherungen?

    Letzte Woche war ich im Secondhand-Shop mit einer Freundin, da gibt es wirklich hübsche Sachen sehr günstig. Das hat uns beide gefreut und beruhigt (sie wird demnächst ausgesteuert).

    Mich ziehts aber leider immer wieder runter. Heute ist wieder so ein Tag. Auf dem Markt hatte ich schon ein schlechtes Gewissen, weil ich mir eine Mango für 3,90 Eur gekauft habe. Ist schon teuer, aber ich liebe Mango. :sniff:

    Ich werde mir wohl auch meine Heilpraktikerin nicht mehr leisten können. Sie hat es geschafft, dass ich im März seit 2 Jahren erstmalig mal wieder richtig gute Blutwerte hatte - die Eosinophile im Normalbereich. Die Rheumaambulanz in Tübingen schafft das nicht.

    Ich geh jetzt mal Küche putzen, bevor ich noch mehr jammere....
     
  9. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Malchatun
    Sprich mal mit der ARGE über die Versicherungskosten. Da gab es, meine ich, ein Urteil, das es die ARGE günstiger kommt, wenn die Versicherungskosten übernommen werden, als wenn eine Schadensübernahme fällig wäre. Bei vorhandenem Zuverdienst werden ja sowieso 30 Euro pauschal für diese Versicherungen abgezogen. Da müßte es eigentlich möglich sein, daß die ARGE die Beiträge übernimmt, wenn keine anderes Einkommen besteht.

    PS: betrifft Hausrat und Privathaftpflicht
     
  10. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    Ok, mache ich, das ist auch ein guter Tipp! Vielen Dank! :)
     
  11. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Günstige Sachen bekommt man auch bei KIk, wo bei nicht mal die Qualität immer schlecht ist. Hab mir letztens zwei Langarmshirts gekauft, für je 1,99 Euro. Ich bekomme kein Hartz IV. Liege minimal über dem Satz, wobei ich dann aber alles selber zahlen muss. Auch GEZ.

    Trotzdem spare ich von dem Geld jeden Monat einen festen Betrag. Setz mein Wochenbudget auf 30 Euro für Tabak, Katze, Zusatzdinge. Für den Einkauf brauch ich 20 bis 25 Euro pro Woche. Das reicht. Und ich ernähre mich nicht von Fertigsachen.

    Medikamente zahlt die Kasse. Anfang des Jahres muss ich dann meinen Satz für die Befreiung zahlen.
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    bei aldi-sued gibt es mittlerweile eine bio abteilung. deren produkte sind gut und preiswerter zu haben als in den sonstigen bio läden.

    im übrigen gibt es die tafelläden, besorg dir nen schein dafür.
    gruss
     
  13. Ducky

    Ducky Guest

    hi,
    ich bekomme kein hartz 4 aber grundsicherung..kommt zumindest wenn man nciht nebenbei arbeitet auf das selber raus..wenn man nebenbei arbeitet, hat ein hartz 4ler mehr, grübel--keine ahnung warum

    aber ich kaufe auch teilweis eklamotten im rot kreuzladen

    hier geht es nach kilo..jedes kilo 6 euro und sachen die nciht mehr als neuwertig durchgehen haben einen sonderpreis

    leider bin ich etwas fülliger, so dass meine auswahl dort begrenzt ist

    gehe dann noch gern zu c und a, haben auch recht günstige klamotten, die auch nicht immmer aus polyester sind..da vertrage ich so gar nciht

    zur tafel konnte ich mich noch nicht durchringen

    meine privathaftpflicht wurde übernommen, meine berufshaftpflicht leider nciiht, auch nciht angerechnet..gar nix an mehrbedarf, den ich für die arbeit brauche...

    drücke dir die daumen
     
  14. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    Hallo guten Morgen,

    dankeschön für eure Antworten und Tipps! :)

    An die Tafelläden hab ich auch schon gedacht, aber ich glaub, dazu brauch ich auch noch ein wenig Mut (oder noch mehr Not!)...

    @Melanie,
    30 Eur in der Woche einschließlich Katzen und Tabak?
    Wie geht denn das? Das musst du mir erklären.. :confused:
    Ich kaufe schon eines der billigsten Katzenfutter und brauche dafür 24 Eur im Monat (2 Kater). Welches Katzenfutter kaufst du?

    Bei dir kommt ja dann noch Tabak dazu. Ich kann mir jetzt gar nicht vorstellen, dass man für den Rest noch Lebensmittel in einigermaßen guter Qualität bekommt. Ich habe jetzt schon fast überall gespart, das letzte werden jetzt die Bücher sein, die ich mir verkneifen muss. Aber an Lebensmitteln (ich meine nicht Genussmittel) zu sparen, fällt mir echt schwer. Im Moment brauche ich ca. 500 Eur im Monat für mich und meine 2 Söhne. Gerade wenn man nicht gesund ist, ist es so wichtig, gute Lebensmittel zu haben!


    @bise, stimmt, in den Aldi-Läden gibt es einiges. Komplettversorgung mit Bio ist da nicht möglich, aber einige Produkte kann man dort kaufen. Haben wir auch schon mal ne Zeitlang gemacht. Leider lässt das Obst-/Gemüseangebot an Bio zu wünschen übrig. Und das ist gerade mein Hauptposten. Zur Not werde ich wieder auf Nicht-Bio gehen, aber frisches Obst und Gemüse brauche ich reichlich. Ich habe keine Lust, mich letzten Endes auch noch mit Übergewicht zu plagen.

    @Ducky, das ist ja unglaublich - wenn man arbeitet, hat man weniger? Also ich rechne mit 500-600 eur und dürfte ca. 100 eur frei dazu verdienen. Ohne Kinder hätte ich mehr, aber dann hätte ich das Kindergeld nicht.

    Also - das mit den Versicherungen versuche ich! Zahlen sie mir das Geld oder direkt an die Versicherungsgesellschaft?

    Danke noch mal!!
     
  15. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @malchatun
    Katzenfutter brauche ich auch für meine beiden Racker. Via Internet kaufe ich bei einem Tierfutterhändler bei ebay im Doppelpack 2x4kg für 64 Euro frei Haus. Also 4 kg pro Monat a 32 Euro für Natures Best von Hills. Im Laden würde ich mindestens 37,50 Euro pro 4kg zahlen. Auch wenn Du nicht dieses Premiumfutter kaufen willst, solltest Du einfach mal bei ebay reinschauen, ob Du nicht besseres oder billigeres Futter bekommen kannst.

    Kauf Früchte der Saison. Zur Zeit sind Erdbeeren dran. Wenn es Dir physisch möglich ist und Du in der Nähe einen Erdbeerbauern hast, pflück direkt vom Feld. Bei uns kostet der Spaß zur Zeit 2,50 Euro pro Kilo plus frei Erdbeeren-essen direkt vom Feld.

    Du hast Ducky falsch verstanden. Wenn ein Hartz4-Bezieher ein Einkommen nebenbei hat, kann er davon maximal 160 Euro behalten, der Rest wird angerechnet.

    Thema Bücher: Kontaktiere mal die örtliche Bibliothek Deines Wohnortes. Mit Chance haben sie einen verminderten Beitrag für Geringverdiener oder Hartz4-Empfänger. Selbst wenn nicht, die jährliche Gebühr ist allemal günstiger als der Kauf. Hier zahlt ein Hartz4-Empfänger 6 Euro im Jahr und kann unbegrenzt Bücher ausleihen. Reguläre Erwachsenengebühr pro Jahr beträgt sonst 36 Euro.

    Ebenso erkundige Dich mal, ob Deine Stadt Vergünstigungen für Hartz4-Empfänger anbietet. Hier gibt es einen blauen Paß vom Rathaus, mit dessen Vorlage es Vergünstigungen bei der Stadtbücherei, bei Busfahrten und sogar Theatervorstellungen gibt. Stadtbüchereien haben nicht nur alte Bücher, sondern erneuern kontinuierlich den Bestand. Meist kannst Du sie für ein paar Wochen ausleihen und gegebenenfalls den Ausleihzeitraum noch mal verlängern.

    Wie die ARGE das mit den Versicherungen regelt, weiß ich nicht. Ich hatte vor, die Übernahme zu beantragen, doch jetzt steht unter Umständen ein Job zur Verfügung.

    In den Rote-Kreuz-Läden scheint es unterschiedliche Vorgehensweisen zu geben. Hier zahlt man per Kleidungsstück. Das kann für Erwachsene, z. B. eine Sommerbluse, 4 oder 5 Euro kosten. Jeans je nach Wertigkeit zwischen 5 und 10 Euro, Jacken teuerer.

    @Melanie
    Bei den Hartz4-Empfängern ist es so, daß sie solange GEZ zahlen müssen, wie sie den Zuschlag bekommen. Ist dieser Zuschlag aber geringer als die GEZ-Gebühr dürfen sie auch nicht den vollen Betrag verlangen. Ich empfehle Dir, Dich diesbezüglich bei der GEZ kundig zu machen. Es darf nicht sein, daß Du bei minimalem Überschreiten des Satzes trotzdem den vollen Satz bezahlen mußt und dann dadurch weniger als Hartz4 zur Verfügung hast.
     
  16. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    He, wieder ein guter Tipp - Katzenfutter bei Ebay! Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Mein Sohn sagt gerade: Bei Ebay gibts halt alles. :top:

    Sind die 32 Eur mit Versandkosten oder ohne?

    Bücher habe ich in letzter Zeit bei amazon nur noch gebraucht gekauft, das spart auch ne Menge. Manchmal auch ungelesene Mängelexemplare. die sind völlig i.O.
    Da ich zur Zeit eigentlich nur Sachbücher lese und darin herumschreibe und Zettelchen reinklebe (für Beruf, Ausbildung, Thema Gesundheit und Persönlichkeit), ist Bücherei ja nicht so geeignet. Für Romane allerdings schon. Die Bibliothek im nächsten Ort ist allerdings nicht so toll. Mein Sohn hat mir jetzt mal Bücher aus der Stuttgarter Uni-Bibliothek mitgebracht, das ist auch ne gute Möglichkeit für mich.

    Ich drück dir die Daumen für deinen Job!! Wie hast du den gefunden?
     
  17. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ganz einfach. Das Premium Futter von Aldi kostet 1,79 Euro für 700 Gramm. Das reicht gut eine Woche. Dann bekommt er noch Dosenfutter von Kitekat wenn im Angebot für 49 Cent oder Normalpreis für 69 Cent oder Schlecker für 49 Cent. Eine Dose reicht 3 Tage. Also max an Dosen 2,10 Euro die Woche! Und ich habe einen Brummer!

    Tabak kostet 3,40 Euro das Päkchen. Das sind 13,60 Euro. Also sind wir dann bei 15 Euro oder 16 Euro. Rest bleibt über, für die ich mir dann was kaufen kann. So komme ich mit 30 Euro die Woche für Klim Bim klar.

    Im Aldi kaufen wir mit 2 Haushalten zwischen 40 und 50 Euro ein pro Woche. Macht also 20 bzw 25 Euro. Halt unterschiedlich.

    Anders gehts eben nicht. Mir reicht das zumindest.
     
  18. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Frei Haus = mein ebay-Händler übernimmt die Versandkosten

    Ganz simpel via Zeitungsanzeige. Hoffe, daß die endgültigen Verhandlungen in meinem Sinne ausfallen.
     
  19. Ducky

    Ducky Guest

    @malchatun

    wie tennismieze schon schrieb, meinete ich, dass hartz 4 empfänger 100 euro + 20 prozent (bis 400 euro) behalten können

    ich als grdunsicherungsempfängerin, die nciht mehr bekommt als ein hartz4 empfänger bekomme aber nur weniger raus,angeblich andere gesetze. nix, nichtmal die fahrkarte oder die für diesen beruf notwendige versicherung werden angerechnet.

    ich habe übrigens meine stellenanzeige selber im internet aufgegeben--gagibt so ne extra seite für logopäden, vielleicht ja auch für deinen beruf. dort konnte ich kostenlos annoncieren und habe 8 antworten bekommen...

    für bücher ist auch jokers restseller gut..die verkaufen ab 1 euro und nciht nur bücher, auch spiele buzzle etc..also auch für kinder nicht zu unterschätzen
     
  20. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    ich habe auch ne Katze und füttere Josera Classic, 10 kg für 21 Euro.
    Ich komme mit den 10 kg bei einer Katze locker 3-4 Monate aus.
    Da gibt es einen Messbecher bei und die Katze bekommt einen halben Becher morgens und einen halben abends, wenn sie ca. 5 kg wiegt.

    Viel billiger als Dosenfutter und die Katze lieb das Futter.
    Den Tip bekam ich von einer Freundin, die 2 Katzen hat und dieses Futter seit Jahren gibt und die Katzen sind top fit.
    Mittlerweile guckt Roberta komisch, wenn ich meine ihr mal was gutes tun zu müssen und ihr ne Dose gebe.
    Neee, die will ihr Trockenfutter.

    Vielleicht wäre das ja was für euch?